Bundesliga 2011/12, 11. Spieltag
15:33 - 2. Spielminute

Tor 1:0
Gomez
Kopfball
Vorbereitung Schweinsteiger
Bayern

15:50 - 19. Spielminute

Tor 2:0
Schweinsteiger
Rechtsschuss
Vorbereitung Gomez
Bayern

16:02 - 32. Spielminute

Gelbe Karte
Judt
Nürnberg

16:10 - 39. Spielminute

Tor 3:0
Ribery
Rechtsschuss
Vorbereitung Lahm
Bayern

16:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
Hegeler
für Judt
Nürnberg

16:34 - 47. Spielminute

Gelbe Karte
Cohen
Nürnberg

16:49 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
Wießmeier
für Cohen
Nürnberg

16:56 - 68. Spielminute

Tor 4:0
Gomez
Linksschuss
Vorbereitung Kroos
Bayern

16:58 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Alaba
für Schweinsteiger
Bayern

16:58 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
Frantz
für Esswein
Nürnberg

17:01 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Luiz Gustavo
für Kroos
Bayern

17:05 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Olic
für T. Müller
Bayern

17:06 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Luiz Gustavo
Bayern

FCB

FCN

Doppelpack von Gomez gegen harmlose Nürnberger

Bayern dominanter Derbysieger

Mario Gomez

Frühes Tor: Mario Gomez trifft in der zweiten Minute zum 1:0. Getty Images

Bayern Trainer Jupp Heynckes rotierte nach dem 6:0-Sieg gegen Ingosltadt wieder zurück. Nur Rafinha, Tymoshchuk, Kroos und Müller standen schon am Mittwoch in der Anfangself. Im Vergleich zum 1:2 in Hannover am 10. Spieltag fehlten Luiz Gustavo (Ersatzbank) und Boateng (Rot-Sperre).

Club-Coach Dieter Hecking nahm nach dem 2:1-Sieg in Aue im Pokal drei Änderungen vor. Judt begann rechts in der Abwehr, Chandler rückte nach vorne, Mak aus der Startelf. Für den verletzten Bunjaku (Sprunggelenk) begann überraschend Kamavuaka, der sein Startelfdebüt in der Bundesliga gab. Zudem wurde Klose (nach Pferdekuss) rechtzeitig fit und spielte für Maroh.

Gleich mit dem ersten Angriff ging der FC Bayern in Führung. Nach weitem, öffnenden Ball von Badstuber auf die rechte Seite zu Schweinsteiger flankte dieser unbedrängt zu Gomez, dessen Kopfball nach noch nicht einmal 90 Sekunden zur 1:0-Führung für die Münchner einschlug (2.). In der Folge stabilisierte sich die Club-Abwehr, Pekhart gab in der sechsten Minute den harmlos anmutenden ersten Torschuss der Nürnberger ab.

Der 11. Spieltag

Die Münchner übten sich fortan in spielerischer Dominanz gegen tief stehende Nürnberger, deren Offensivbemühungen nach Überquerung der Mittellinie zumeist sehr schnell ein Ende fanden. Die Bayern dagegen spielten sich den Ball vor dem Abwehrriegel der Franken munter zu und suchten berechnend die Lücken. Wie in der 19. Minute: Nach Doppelpass von Lahm und Ribery kam der Ball zu Gomez am Strafraumrand, der für Schweinsteiger ablegte. Dessen stramme Direktabnahme fand wuchtig ihren Weg ins linke Toreck zum 2:0.

Nach einer weitgehend ereignislosen Phase Mitte des ersten Abschnitts nahmen die Bayern gegen Ende von Abschnitt eins wieder Fahrt auf. Ribery missglückte zunächst ein Kopfball vom Fünfmeterraum (35.). Wenig später kam der Franzose aber nach kurzem Tempolauf aus zentraler Position zu seinem Tor zum 3:0-Halbzeitstand (39.).

Gomez zum Zweiten

Auch nach Beginn des zweiten Abschnitts - bei Nürnberg kam Hegeler für den bereits Gelb-verwarnten Judt - suchten die Bayern den Weg nach vorne. Die Nürnberger wirkten in der Anfangsphase von Hälfte zwei aber insgesamt wacher. So hatte Pekhart nach gelungener Hegeler-Vorarbeit in der 55. Minute eine gute Gelegenheit zum 1:3, vergab diese jedoch eher kläglich.

Dann aber wieder eine Drangphase der Bayern: Erst köpfte van Buyten nach einem Eckball knapp vorbei (64.), dann rettete Wollscheid gegen Gomez' Abschluss noch vor der Torlinie (66.). Sekunden später rettete zweimal Aluminium, einmal durch eine misslungene Nürnberger Abwehraktion, für die Franken (67.). Eine weitere Minute später gelang Gomez aus kurzer Distanz nach Zuspiel von Kroos das 4:0 (68.).

Die Schlussphase gestaltete sich eher ruhig, weil beide Teams nicht mehr mit letztem Einsatz zu Werke gingen. Stephan verhinderte in der 75. Minute gegen Müller das 0:5. Auf der Gegenseite hatte Pekhart per Kopf eine gute Gelegenheit, die Neuer jedoch gekonnt entschärfte (84.).

Spieler des Spiels

Mario Gomez Sturm

1,5
Spielnote

Einseitiger, aber trotzdem kurzweiliger Einbahnstraßenfußball.

2,5
Tore und Karten

1:0 Gomez (2', Kopfball, Schweinsteiger)

2:0 Schweinsteiger (19', Rechtsschuss, Gomez)

3:0 Ribery (39', Rechtsschuss, Lahm)

4:0 Gomez (68', Linksschuss, Kroos)

Bayern

Neuer 3 - Rafinha 3, van Buyten 3, Badstuber 2, Lahm 2 - Tymoshchuk 3, Schweinsteiger 2 , T. Müller 4 , Kroos 3 , Ribery 2 - Gomez 1,5

Nürnberg

Stephan 4 - Judt 5 , Wollscheid 5, Klose 5,5, Plattenhardt 5 - Simons 5, Chandler 5, Cohen 5 , Kamavuaka 5, Esswein 5,5 - Pekhart 4,5

Schiedsrichter-Team

Florian Meyer Burgdorf

2
Spielinfo

Stadion

Allianz-Arena

Zuschauer

69.000 (ausverkauft)

Die Bayern spielen am Mittwoch (20.45 Uhr) in der Champions League zu Hause gegen Neapel. Am Sonntag darauf (17.30 Uhr) treten die Münchner in Augsburg an. Die Nürnberger erwarten in der Liga am Samstag (15.30 Uhr) den SC Freiburg.