2. Bundesliga 2011/12, 7. Spieltag
13:46 - 14. Spielminute

Tor 0:1
Mo. Hartmann
Linksschuss
Vorbereitung Bambara
Ingolstadt

13:47 - 14. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Gerber
für Buddle
Ingolstadt

13:53 - 21. Spielminute

Tor 1:1
Stuff
Kopfball
Vorbereitung Mattuschka
Union

14:01 - 30. Spielminute

Tor 2:1
Silvio
Rechtsschuss
Vorbereitung Mattuschka
Union

14:37 - 49. Spielminute

Tor 3:1
Mattuschka
Rechtsschuss
Vorbereitung Silvio
Union

14:38 - 51. Spielminute

Gelbe Karte
Karl
Union

14:48 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Kohlmann
Union

14:53 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Menz
für Pfertzel
Union

14:55 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Quaner
für A. Buchner
Ingolstadt

15:01 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Knasmüllner
für Ikeng
Ingolstadt

15:02 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Terodde
für Mosquera
Union

15:10 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Zoundi
für Quiring
Union

15:14 - 86. Spielminute

Tor 4:1
Silvio
Rechtsschuss
Vorbereitung Terodde
Union

15:15 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
Quaner
Ingolstadt

FCU

FCI

Artistischem Silvio gelingt Traumtor

Mattuschka: Vorbereiter und Vollstrecker

Berliner Torschützen: Kapitän Mattuschka und Silvio.

Berliner Torschützen: Kapitän Mattuschka und Silvio. picture alliance

Union-Coach änderte seine Startformation gegenüber dem 1:3 bei 1860 nur auf einer Position. Für Terodde begann Kapitän Mattuschka, der zuletzt zusehen musste. Beim FC Ingolstadt 04 brachte Trainer Benno Möhlmann nach dem 3:1-Heimsieg gegen Hansa Rostock ebenfalls einen Neuen. Für den rotgesperrten Görlitz verteidigte Bambara auf der rechten Seite, Manuel Hartmann rückte in die erste Elf.

Bei Temperaturen von über 30 Grad dominierte Union das Spiel in der Alten Försterei. Doch mit dem ersten Angriff erzielte Moritz Hartmann die überraschende Führung der Schanzer. Der zu diesem Zeitpunkt schon angeschlagene und kurz danach ausgewechselte Budddle versetzte Madouni und Kohlmann und schickte Bambara auf der rechten Seite. Seine Flanke verwandelte der FCI-Angreifer mühelos.

Der 7. Spieltag

Doch danach erhöhte Union die Schlagzehl nochmals und profitierte von einer Standardsituation. Mattuschka brachte eine Flanke in die Mitte, wo der 1,99 Meter große Stuff die Kugel im Netz versenkte. Die Führung der Berliner wäre schon alleine das Eintrittsgeld wert gewesen: Kohlmann schlug einen langen Diagonalpass auf Mattuschka, der volley in die Mitte auf Silvio weiterleitete. Der Brasilianer nahm den Ball mit einem Seitfallzieher artistisch und ließ Kirschstein keine Chance.

Nach der Pause krönte Mattuschka seine starke Leistung mit dem 3:1. Nach einem Doppelpass mit Silvio umspielte er noch Keeper Kirschstein und sorgte für die Entscheidung. Nachdem er zuletzt bei 1860 nicht in der Startelf berücksichtigt wurde, präsentierte sich Mattuschka gegen Ingolstadt in Spiellaune.

Union zog sich in der Schlussphase weiter zurück, doch dem FCI fehlten die Mittel, um Glinker im Union-Gehäuse ernsthaft in Gefahr zu bringen. Im Gegenteil: Den Schlusspunkt setzte Silvio mit seinem zweiten Treffer. Von Terodde mustergültig bedient, vollstreckte der Brasilianer eiskalt mit Übersicht.

Spieler des Spiels

Torsten Mattuschka Mittelfeld

1,5
Tore und Karten

0:1 Mo. Hartmann (14', Linksschuss, Bambara)

1:1 Stuff (21', Kopfball, Mattuschka)

2:1 Silvio (30', Rechtsschuss, Mattuschka)

3:1 Mattuschka (49', Rechtsschuss, Silvio)

4:1 Silvio (86', Rechtsschuss, Terodde)

Union

Glinker 3 - Pfertzel 3 , Stuff 2 , Madouni 3, Kohlmann 3 - Karl 2,5 , Parensen 2,5, Quiring 3,5 , Mattuschka 1,5 - Silvio 2 , Mosquera 4

Ingolstadt

Kirschstein 3 - Bambara 3,5, Biliskov 4,5, Matip 4, T. Fink 4 - Leitl 4, Man. Hartmann 5, Ikeng 4,5 , A. Buchner 5 - Mo. Hartmann 3,5 , Buddle

Schiedsrichter-Team

Dr. Robert Kampka Mainz

1,5
Spielinfo

Stadion

Stadion An der Alten Försterei

Zuschauer

15.204

Union Berlin ist am Samstag (13 Uhr) zu Gast beim MSV Duisburg, Ingolstadt empfängt schon am Freitag (18 Uhr) Dynamo Dresden.