21:49 - 48. Spielminute

Gelbe Karte (Milan)
Jankulovski
Milan

22:03 - 63. Spielminute

Gelbe Karte (Milan)
Flamini
Milan

22:05 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (Milan)
Pato
Milan

22:08 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Bale
für van der Vaart
Tottenham

22:10 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Antonini
für Jankulovski
Milan

22:12 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Jenas
für Pienaar
Tottenham

22:17 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Merkel
für K.-P. Boateng
Milan

22:23 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Pavlyuchenko
für Crouch
Tottenham

22:28 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Strasser
für Flamini
Milan

TOT

MIL

Champions League

Mit Glück und Gomes: Spurs kegeln Milan raus

Robinho vergibt die letzte Chance für überlegene Gäste

Mit Glück und Gomes: Spurs kegeln Milan raus

Wenn Zentimeter fehlen: Gallas schlägt nach Robinhos abgefälschtem Schuss den Ball von der Linie.

Wenn Zentimeter fehlen: Gallas schlägt nach Robinhos abgefälschtem Schuss den Ball von der Linie. Getty Images

Vier Wechsel nahm Spurs-Coach Harry Redknapp gegenüber dem jüngsten 3:3 in Wolverhampton vor - einen betrafen sie nicht: Bei Flügelflitzer Bale reichte es nach siebenwöchiger Verletzungspause zunächst nur zu einem Bankplatz. Dort landeten auch Hutton, Jenas, Defoe und Pavlyuchenko. Für sie begannen Corluka, den Flamini im Hinspiel mit einer üblen Grätsche am Knöchel verletzt hatte, van der Vaart (nach Wadenproblemen), Lennon und Crouch. Massimiliano Allegri musste auf Mailänder Seite im Vergleich zum 1:0 bei Juventus Turin in der Liga Gattuso (gesperrt), van Bommel und Cassano (beide nicht spielberechtigt) austauschen. Mit Seedorf, Pato und Robinho setzte er auf volle Offensive. Boateng konnte trotz einer Sprunggelenksverletzung gegen seinen Ex-Klub spielen, Merkel saß auf der Bank.

Redknapp hatte trotz des Hinspielerfolgs verbal Offensive angekündigt, Allegri allein durch seine Startelf. Doch diesem Vorhaben wurden die beiden Mannschaften nur in den ersten zehn Minuten gerecht, das rasante Starttempo hielten beide Seiten nicht. Milan übernahm bald die Kontrolle und hatte durch Ibrahimovics Freistoß, den Gomes entschärfte (15.), die erste gute Tormöglichkeit. Tottenham wurde zunehmend weiter zurückgedrängt, der Angriffsmotor stotterte gehörig.

Die Achtelfinal-Rückspiele

Und es brauchte Glück: Nach Gomes' zögerlichem Herauslaufen legte Pato auf Robinho zurück, dessen Abschluss von Assou-Ekotto fast ins Tor abgefälscht wurde - Gallas kratzte den Ball gerade noch von der Linie (26.). Sechs Minuten später scheiterte Pato nach Ibrahimovics starkem Zuspiel aus spitzem Winkel an Gomes. Die seltsam passiven Spurs, die das Mittelfeld oft komplett den Gästen überließen, sendeten mit einem knapp verzogenen Van-der-Vaart-Freistoß das einzige offensive Lebenszeichen in Durchgang eins (31.) - mit dem 0:0 zur Pause mussten sie hochzufrieden sein.

Ohne Wechsel, aber mit leicht erhöhter Aggressivität und geringerem Respekt gingen die Londoner die zweite Hälfte an, die Partie wurde prompt etwas offener. Bei Crouchs Kopfball fehlte das Timing (46.), bei Flaminis Diagonalschuss die Genauigkeit (52.), Robinhos Doppel-Stocher-Chance im Spurs-Fünfer machten Gomes & Co. mit vereinten Kräften zunichte (66.).

Bale und Merkel kommen - Pato und Robinho verziehen knapp

Dann wurde es laut - Redknapp schickte Bale aufs Feld (66.), auf dem sich die Akteure zunehmend in Zweikämpfen aufrieben. Allegri konterte mit Merkel für Boateng (76.), eine Minute später knallte Pato die Kugel nach Robinhos Ablage ans Außennetz. Es war der Beginn einer druckvollen Schlussphase der Gäste, die mitunter in Handball-Manier Tottenhams Sechzehner belagerten. Die Londoner zitterten - erfolgreich! Die Rossoneri hatten nur noch eine klare Chance: Robinho schoss in der ersten Minute der Nachspielzeit aus 18 Metern knapp über die Latte (90.+1).

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Tottenham Hotspur
Tottenham

Gomes - Corluka , Gallas , Dawson , Assou-Ekotto - Lennon , Sandro , Modric , Pienaar , van der Vaart - Crouch

AC Mailand
Milan

Abbiati - Abate , Nesta , Thiago Silva , Jankulovski - Seedorf , K.-P. Boateng , Flamini - Robinho , Pato , Ibrahimovic

Schiedsrichter-Team
Frank de Bleeckere

Frank de Bleeckere Belgien

Spielinfo

Stadion

White Hart Lane

Zuschauer

36.000

Auch wenn die Spurs die White Hart Lane erstmals in der laufenden Champions-League-Saison nicht als Sieger verließen: Wenn am 18. März in Nyon das Viertel- und Halbfinale ausgelost wird, sind sie dabei! Gegen Milan zeigten sie, dass sie durchaus auch verteidigen können, auch wenn Fortuna hin und wieder helfen musste. Die Italiener scheiterten trotz einer engagierten Leistung zum dritten Mal seit ihrem Triumph 2007 gegen ein englisches Team im Königsklassen-Achtelfinale und müssen sich auf die anderen Ziele konzentrieren. In der Serie A empfängt der Spitzenreiter am Sonntag Schlusslicht Bari, Tottenham hat tags zuvor West Ham zu Gast.