DFB-Pokal 2010/11, 2. Runde
19:13 - 13. Spielminute

Gelbe Karte
Verhaegh
Augsburg

19:16 - 16. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Falkenberg
für Schröck
Fürth

19:17 - 17. Spielminute

Gelbe Karte
Werner
Augsburg

19:43 - 43. Spielminute

Tor 1:0
Onuegbu
Rechtsschuss
Vorbereitung Prib
Fürth

19:44 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
L. Haas
Fürth

20:16 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
Möhrle
Augsburg

20:19 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Oehrl
für Kwakman
Augsburg

20:31 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Sararer
für Aleksic
Fürth

20:37 - 79. Spielminute

Tor 1:1
Thurk
Rechtsschuss
Vorbereitung Möhrle
Augsburg

20:43 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Schahin
für Onuegbu
Fürth

21:03 - 99. Spielminute

Tor 1:2
Rafael
Rechtsschuss
Vorbereitung Hain
Augsburg

21:08 - 104. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
de Roeck
für Brinkmann
Augsburg

21:17 - 109. Spielminute

Tor 2:2
Sararer
Rechtsschuss
Vorbereitung Schahin
Fürth

21:19 - 111. Spielminute

Tor 2:3
Rafael
Rechtsschuss
Vorbereitung Verhaegh
Augsburg

21:26 - 119. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Baier
für Rafael
Augsburg

21:28 - 120. Spielminute

Tor 2:4
Thurk
Linksschuss
Vorbereitung Hain
Augsburg

FUE

FCA

Fürth ist für den FCA ein gutes Pflaster

Rafael und Thurk als Torgaranten

Edgar Prib gegen Paul Verhaegh

Fürths Linksverteidiger Edgar Prib setzte Augsburgs Paul Verhaegh ein ums andere Mal zu. picture alliance

Fürths Trainer Mike Büskens konnte nach der 0:2-Niederlage bei Hertha BSC exakt dieselbe Elf aufs Feld schicken. Die angeschlagenen Schröck, Pekovic und Nehrig waren fit und konnten auflaufen.

Augsburgs Trainer Jos Luhukay zeigte sich nach dem 2:1-Heimsieg gegen Union Berlin wechselfreudiger und brachte vier Neue: Sankoh, Brinkmann, Kwakman und Werner ersetzten de Roeck, de Jong, Bertram und Traore.

Die erste Chance für Greuther Fürth hatte Aleksic, nachdem sich Onuegbu an der Strafraumgrenze durchgesetzt hatte. Doch der Neuzugang zielte knapp neben den rechten Pfosten (4.). Fürth spielte zielstrebiger nach vorne, aber die erste Gelegenheit für den FCA war hochkarätig. Bellinghausen setzte sich auf links durch und bediente Thurk. Der Torjäger konnte die Chance allerdings nicht nutzen und schoss aus acht Metern knapp drüber (14.). Kurz danach humpelte Fürths Rechtsverteidiger Schröck vom Feld. Nach einem rustikalen Foul von Hain versuchte er es noch einige Minuten, doch dann musste er wegen der Knieverletzung passen (16.).

Fürth spielte zielstrebiger nach vorne, Chancen blieben allerdings Mangelware, weil viele Zweikämpfe und Fouls keinen rechten Spielfluss aufkommen ließen. Mit einem schönen Angriff belohnten sich die Franken kurz vor der Pause mit dem Führungstreffer: Auf der linken Seite bediente Müller Prib, der in die Mitte flankte, wo Onuegbu den Ball direkt nahm und Jentzsch keine Chance ließ (42.).

DFB-Pokal

Nach der Pause kamen die Augsburger engagierter aus der Kabine und hatten durch Werner gleich eine Tormöglichkeit (48.). Kurz danach kam beim FCA eine Portion Pech dazu, als Thurk einen Freistoß aus 17 Metern Entfernung an die Latte zirkelte (50.).

Dann verflachte die Partie und es gab kaum noch Torgelegenheiten, bis es in der Schlussphase richtig spannend wurde.

Thurk gelang nach Zuspiel von Brinkmann der Ausgleich. Der Torjäger tunnelte Kleine und rettete den FCA in die Verlängerung (79.). Unmittelbar vorher hatte Sararer das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte alleine vor dem Toa an Jentzsch. Kurz danach hatte wieder Thurk sogar das 2:1 auf dem Fuß, zielte nur knapp über den Kasten (81.).

In der Verlängerung verließen die Fürther langsam die Kräfte und der FCA übernahm die Initiative. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß bekamen die Fürther den Ball nicht weg, Rafael reagierte am schnellsten und drehte das Spiel (99.). Doch die Fürther gingen an ihre Grenzen und kamen zurück ins Spiel: Haas flankte in die Mitte, Schahin verlängerte und der eingewechselte Sararer glich freistehend aus (109.). Lange währte die Freude der Franken nicht: Fast im Gegenzug entwischte Rafael Prib und erzielte mit seinem zweiten Treffer das 3:2. Dass Thurk mit seinem zweiten Tor noch das 4:2 gelang, rundete den Erfolg der Fuggerstädter ab.

Spieler des Spiels

Michael Thurk Sturm

1
Spielnote

2
Tore und Karten

1:0 Onuegbu (43', Rechtsschuss, Prib)

1:1 Thurk (79', Rechtsschuss, Möhrle)

1:2 Rafael (99', Rechtsschuss, Hain)

2:2 Sararer (109', Rechtsschuss, Schahin)

2:3 Rafael (111', Rechtsschuss, Verhaegh)

2:4 Thurk (120', Linksschuss, Hain)

Fürth

Grün 3 - Schröck , Kleine 4,5, Biliskov 3,5, Prib 4 - Pekovic 4, Nehrig 5, L. Haas 4 , N. Müller 4 - Onuegbu 2,5 , Aleksic 4

Augsburg

Jentzsch 2,5 - Verhaegh 4 , Möhrle 3,5 , Sankoh 4, Bellinghausen 4 - Brinkmann 4 , Kwakman 5 , Hain 2,5, Werner 3 - Rafael 2 , Thurk 1

Schiedsrichter-Team

Markus Schmidt Stuttgart

4
Spielinfo

Stadion

Trolli-Arena

Zuschauer

7.945

Für beide Teams geht es am 10. Spieltag in der 2. Bundesliga weiter. Die SpVgg Greuther Fürth trifft bereits am Freitagabend um 18 Uhr zu Hause auf Erzgebirge Aue. Am Sonntag ist dann der FC Augsburg auswärts um 13.30 Uhr bei Rot-Weiß Oberhausen an der Reihe.