Europa-League-Qualifikation 2010/11, Play-off

Hinspiel: 0:4

Ergebnis nach Hin- und Rückspiel: 0:5

18:07 - 6. Spielminute

Gelbe Karte
Nadyrov
Qarabag

18:11 - 10. Spielminute

Gelbe Karte
Kagawa
Dortmund

19:20 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Lewandowski
für Kagawa
Dortmund

19:19 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
M. Götze
für Großkreutz
Dortmund

19:28 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Qarabag)
E. Mammadov
für Adamia
Qarabag

19:28 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Qarabag)
Karimov
für Rubins
Qarabag

19:29 - 69. Spielminute

Gelbe Karte
E. Mammadov
Qarabag

19:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
D. Rangelov
für Piszczek
Dortmund

19:46 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Qarabag)
A. Kerimov
für S. Abbasov
Qarabag

19:52 - 90. + 2 Spielminute

Tor 0:1
Barrios
Rechtsschuss
Vorbereitung M. Götze
Dortmund

AGD

BVB

Europa-League-Qualifikation

Barrios mit dem späten Siegtor

Borussia sichert Europa League-Qualifikation souverän

Barrios mit dem späten Siegtor

Maksim Medvedev gegen Kevin Großkreutz

Dortmund hatte alles im Griff: Großkreutz (hi.) im Zweikampf gegen Agdams Medvedev. picture alliance

Agdams Trainer Gurban Gurbanov stellte seine Mannschaft nach dem 0:4 im Hinspiel gegen die Borussia vergangene Woche auf einer Position um. Aliyev begann für Imamaliev. Dortmunds Trainer Jürgen Klopp änderte seine Elf im Vergleich zu der 0:2-Heimniederlage gegen Leverkusen am vergangenen Sonntag ebenfalls auf einer Position um: Piszczek spielte für Götze.

Vor 15.000 Zuschauern in Aserbaidschans Hauptstadt Baku war den Gastgebern gerade zu Beginn das Bemühen anzumerken, die hohe Niederlage in Dortmund vergessen zu machen. Nadirov kam in der Anfangsphase aus kurzer Distanz zu zwei guten Chancen. Seinen ersten Versuch aus knapp zehn Metern parierte Roman Weidenfeller (5.), seine zweite Gelegenheit landete knapp neben dem Tor (7.).

Europa League 2010

Nach einer Viertelstunde verpuffte die Anfangsoffensive des zweimaligen aserbaidschanischen Meisters und Dortmund fand immer besser ins Spiel. Einem Treffer von Torjäger Lucas Barrios verweigerte der belgische Schiedsrichter Serge Gumienny wegen einer Abseitsstellung die Anerkennung. Der Paraguayer hatte nach guter Vorarbeit von Kagawa flach eingeschossen (26.).

Großkreutz scheiterte knapp zehn Minuten später aus der Distanz nur knapp, weil Keeper Veliyev noch die Fingerspitzen am Ball hatte. Kurz vor der Pausenpfiff vergab dann Hummels nach einem einem Eckball von der linken Seite aus ganz kurzer Distanz die Riesenchance zum 1:0 für den BVB. So ging es mit dem Remis in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte versuchte Agdam, stürmisch zu beginnen. Doch die Klopp-Elf stand nun sicher und vermochte es, die Angriffsversuche der Aserbaidschaner meist schon weit vor dem eigenen Sechzehnmeterraum zu unterbinden. In der Offensive vermied der BVB das letzte Risiko.

Immerhin zweimal wurde es im niveauarmen zweiten Abschnitt brenzlig vor dem Gehäuse von Qarabag. In der 67. Minute scheiterte Barrios aus halblinker Position im Strafraum. Sieben Minuten später rettete Keeper Veliyev vor dem eingewechselten Lewandowski außerhalb des Strafraum gerade noch (74.). In der Nachspielzeit gelang Barrios dann doch noch der nicht unverdiente Siegtreffer: Angespielt von rechts vernaschte der Paraguayer im Strafraum Teli und schoss aus der Drehung flach ins kurze Eck ein (90.+1).

Spieler des Spiels

Roman Weidenfeller Tor

2,5
Spielnote

Gerade in der zweiten Hälfte war der Klassenunterschied zwischen dem BVB und Qarabag zu groß.

4
Tore und Karten

0:1 Barrios (90' +2, Rechtsschuss, M. Götze)

Qarabag

Veliyev 3 - Medvedev 4, Teli 3, R. F. Sadygov 4, Agolli 3 - Nadyrov 3 , S. Abbasov 4 , R. A. Sadygov 4, Rubins 4 - Adamia 5 , Aliyev 5

Dortmund

Weidenfeller 2,5 - Owomoyela 3, Subotic 3, Hummels 3, Schmelzer 4 - Kehl 3, Sahin 3, Piszczek 3,5 , Kagawa 4 , Großkreutz 4 - Barrios 3

Schiedsrichter-Team

Serge Gumienny Belgien

3,5
Spielinfo

Stadion

Tofik-Bakhramov-Stadion

Zuschauer

15.000

Qarabag Agdam muss am Sonntag um 15 Uhr im Heimspiel gegen FK Babu in der Unibank Premyer Liqasi ran. Borussia Dortmund trifft am zweiten Spieltag in der Bundesliga am Sonntag um 17.30 Uhr auswärts auf den VfB Stuttgart.