Bundesliga Analyse

Bundesliga

SPIELBERICHT

SPIELBERICHT

Bei St. Pauli kehrte Pröpper nach seiner Gelbsperre ins zentrale Mittelfeld zurück. Der angeschlagene Hanke blieb dafür draußen. Stisi erhielt den Vorzug vor Scharping. Bayer-Coach Ribbeck ließ Münch für den verletzten Wörns auf die Manndeckerposition rücken und brachte Rietpietsch neu im rechten Mittelfeld. Rodrigo wechselte auf die linke Seite.

Beide Mannschaften begannen das Spiel sehr offensiv und kamen schnell zu Tormöglichkeiten. Vor allem die Gäste, die nach etwa 20 Minuten das Heft eindeutig in die Hand nahmen, spielten sich Chance um Chance heraus. Leverkusen präsentierte sich sehr ballsicher im gut funktionierenden Kombinationsspiel, machte Druck über die Flügel und drängte die Hamburger weitgehend in die eigene Hälfte zurück. Die Maslo-Elf wirkte zeitweise hilflos, konnte nur reagieren und die wenigen Konter blieben meist im Ansatz stecken.

In der zweiten Halbzeit trat St. Pauli aggressiver auf und konnte sich etwas vom Druck befreien. Dennoch kam die Führung überraschend. Danach drängten die Rheinländer vehement auf den Ausgleich und suchten auch nach Völlers Tor die Entscheidung für sich. Sie fiel auf der anderen Seite.

Eine äußerst unglückliche Niederlage für die starken Leverkusener, deren einziger Fehler in der mangelnden Chancenverwertung bestand.

Spieler des Spiels

Martin Driller Sturm

2
Spielnote

3
Tore und Karten

1:0 Driller (61', Springer)

1:1 Völler (74', Kirsten)

2:1 Scharping (84')

St. Pauli

Thomforde 2,5 - Dammann 4, T. Pedersen 3,5, Stanislawski 4,5 - Driller 2 , Trulsen 3,5, C. Pröpper 3,5 , Mazingu-Dinzey 3, Springer 3 - Schweißing 4,5, Stisi 5

Leverkusen

Heinen 2,5 - Lupescu 3, Fach 3,5, Münch 4 - Rietpietsch 3 , Ramelow 3 , Reyna 2 , Neuendorf 2,5 , Rodrigo 3 - Kirsten 2,5, Völler 2,5

Schiedsrichter-Team

Frank Fleske Schönow

4
Spielinfo

Stadion

Wilhelm-Koch-Stadion

Zuschauer

19.465

Es berichten Bernd Jankowski und Manfred Münchrath