2. Bundesliga

Analyse Pauli - Stuttgart

Analyse Pauli - Stuttgart

Zum Abschluß feierten die St. Pauli-Fans am Millerntor einen versöhnlichen Abschluß mit ihrer Mannschaft. Co-Trainer Dietmar Demuth, der den grippekranken Willi Reimann vertrat, war am Ende zufrieden: "Platz neun war unser Ziel, das haben wir erreicht." Dabei wurde der Hamburger Nachwuchsstürmer Ivan Klasnic zum umjubelten Helden des Abends. Doch trotz seiner vier Tore war der Kroate ein bißchen traurig. Der Grund: Er absolvierte am Freitagmorgen seine mündliche Abiturprüfung im Fach Erdkunde und konnte deshalb nicht an der Saisonabschlußfete teilnehmen.

Tore und Karten

0:1 Minkwitz (10')

1:1 Klasnic (11')

1:2 Kevric (12')

2:2 Klasnic (28')

3:2 Marin (30')

4:2 Klasnic (53')

5:2 S. Hanke (64')

6:2 Klasnic (70')

St. Pauli

Wehlmann 3 - Karl 3 , Trulsen 3, Stanislawski 3 - Lotter 3, S. Hanke 2,5 , D. Wolf 3 , Karaca 2,5, Meggle 2 - Marin 2 , Klasnic 1

Stuttg. Kick.

Klaus 4 - Malchow 4,5 , Wüllbier 5, Pfuderer 4,5 - Marell 3, Carl 3,5 , Raspe 4, Minkwitz 3 , Kevric 3 - Sailer 4 , T. Maric 4

Schiedsrichter-Team

Detlef Schütz Norken

3,5
Spielinfo

Stadion

Wilhelm-Koch-Stadion

Zuschauer

15.026

Christian Pletz