2. Bundesliga

Spielbericht

Spielbericht

Ulm mit dem wiedergenesenen Konrad für Otto, dessen Defensivpart im zentralen Mittelfeld Maier übernahm. Auch die Kickers mit nur einer Änderung: Marell spielte für Chatzis.

Die Gastgeber begannen mit Wucht, doch schnell erlahmte der Schwung, auch, weil Gora - meist von Malchow beschattet - nicht wie gewohnt zum Zuge kam. Stuttgart gewann die Oberhand, dank des emsigen Marell und in den wenigen Momenten, in denen Kevric seine Regisseur-Fähigkeiten zeigte. Besonders gefährlich Tomislav Maric, ein ständiger Unruheherd mit Zug zum Tor, der beim 1:1 aber von einem haarsträubenden Bodog-Fehler profitierte.

In der Pause stellte Ulm um: Otto (für Konrad) ging ins Mittelfeld, fortan war mehr Ordnung im Spiel. Maier rückte auf die rechte Bahn und hatte dort starke Offensivaktionen, Unsöld, nun Verteidiger, schaltete sich immer wieder in den Aufbau ein - und bereitete das 2:1 vor, als er Carl auf dem linken Flügel austanzte und Rösler bediente.

Tore und Karten

1:0 Zdrilic (4')

1:1 T. Maric (18')

2:1 S. Rösler (50')

3:1 Maier (80')

3:2 Maier (89', Eigentor)

Ulm

Laux 3 - Bódog 5 , Konrad 4 , J. Stadler 4,5, Kinkel 4 - Maier 2,5 , Unsöld 2 , S. Rösler 3 , Gora 4 - Zdrilic 2,5 , Trkulja 4

Stuttg. Kick.

Klaus 2 - Ramovs 4, Strogies 3,5 , Pfuderer 4 - Raspe 4 , Marell 3 , Malchow 4 , Minkwitz 3,5, Kevric 4 - Carl 5 , T. Maric 2

Schiedsrichter-Team

Ralf Hilmes Nordhorn

4
Spielinfo

Stadion

Donaustadion

Zuschauer

15.000

Es berichtet Peter Nickel