2. Bundesliga

Uerdingen-Unterhaching

Uerdingen-Unterhaching

Beim KFC vertrat A-Junioren- Torwart Vander den verletzten Hollerieth (Finger ausgekugelt); anstelle von Nikolic, Van der Ven (beide Gelb-Sperre) und Civa spielten Sasivarevic sowie die Junioren Hüsing und Bradasch.

Bei Unterhaching ersetzte Mai den verletzten Wittmann im Tor; Garcia, Rraklli, Tammen und Bergen kamen für Zeiler, Hofmann sowie Matthias und Mark Zimmermann. Die Gäste agierten aus einer sicheren Deckung und setzten anfangs kaum Akzente. Uerdingen begann forsch und ging durch Van der Haars wuchtigen 22-Meter-Freistoß in Führung. Nach 30 Minuten verstärkte die SpVgg ihre Bemühungen und schnürte den KFC ein. Standardsituationen brachten die meiste Gefahr, doch Vander erwies sich als Rückhalt. Kurz nach dem Seitenwechsel ließ der Elan wieder nach. Der KFC verlegte sich in der nievauarmen Partie auf Konter. Einer brachte durch Spizaks Einzelleistung das 2:0. Unterhachings Schlußoffensive blieb erfolglos.

Tore und Karten

1:0 van de Haar (14')

2:0 Spizak (69')

3:0 Scherbe (88', Foulelfmeter)

Uerdingen

Vander 2 - Grauer 3,5, Scherbe 2,5 , Kushev 3 - von Ahlen 3, Vossen 3, Bradasch 3 , Sasivarevic 5 , Hüsing 3 - van de Haar 2,5 , Spizak 2,5

Haching

Mai 3 - Bergen 4 , Strehmel 5 , Bucher 5 - Tammen 4, Hertl 2,5, Lust 3, Garcia 3,5 , Oberleitner 4 - Rraklli 4 , Seitz 4,5

Schiedsrichter-Team

Christian Schößling Leipzig

3
Spielinfo

Stadion

Grotenburg-Stadion

Zuschauer

3.087

Es berichtet Hans-Gerd Schopy