2. Bundesliga 1998/99, 26. Spieltag
2. Bundesliga

SPIELBERICHT

SPIELBERICHT

Die Ulmer nicht nur weiter ohne Trkulja (Sprunggelenk), sondern eine Stunde auch ohne Rösler (Grippe), dafür wieder mit Unsöld (nach Gelb-Sperre). St. Pauli mit unverändertem Sturm (Klasnic und Marin statt Karaca und Stevanovic), außerdem mit Ahlf als zusätzliche Sicherung im Mittelfeld.

Schon vor Marins 0:1 verschmähte St. Pauli zwei günstige Gelegenheiten, die der agile Wolf eingeleitet hatte. Das 1:1 des unermüdlichen Antreibers Unsöld brachte die Sicherheit beim Aufsteiger zurück. Vor allem dank der enormen Steigerung des zuvor unglücklichen Abfangjägers Maier waren die Hausherren nach der Pause eindeutig Chef im Ring. Die Innenverteidigung mit Mirwald (fehlerfrei beim Heimdebüt) und Stadler sorgte durch Ruhe am Ball auch für Ruhe bei den Kollegen.

Bei St. Pauli fehlten ein erkennbares Aufbäumen und die Impulse einer Schaltzentrale, wie sie Gora beim SSV verkörperte.

Tore und Karten

0:1 Marin (32')

1:1 Unsöld (35')

2:1 Dammann (45', Eigentor)

3:1 Zdrilic (73')

4:1 Zdrilic (84')

Ulm

Laux 2,5 - Konrad 4 , J. Stadler 2, Mirwald 1,5 , Kinkel 3,5 - Maier 3, O. Otto , Pleuler 3,5 , Gora 2,5 , Unsöld 2 - Zdrilic 2,5

St. Pauli

Wehlmann 3 - Dammann 4,5 , Trulsen 3, Stanislawski 3 - Karl 5, Lotter 4, S. Hanke 4 , Ahlf 4, D. Wolf 2,5 - Klasnic 4, Marin 3,5

Schiedsrichter-Team

Frank Gettke Haltern

4
Spielinfo

Stadion

Donaustadion

Zuschauer

8.000

Es berichten Rüdiger Bergmann Gerold Knehr und Christian Pletz