2. Bundesliga

hannover-gütersloh

hannover-gütersloh

Bei Hannover 96 fehlten Reinhard (verletzt) und Cherundolo (Länderspiel-Einsatz für USA). Trainer Franz Gerber brachte stattdessen Blank und Lala. Bei den Güterslohern ersetzte Trainer Gelsdorf Halat und Dziwior (beide verletzt) durch Meyer und Weidemann.

Hannover 96 wurde kalt erwischt. Gütersloh, das zunächst aus einer sicheren Abwehr kombinierte, besaß mit Weidemann hinter den Spitzen einen ständigen Unruheherd. Nach schöner Einzelleistung überwand der Routinier Jörg Sievers.

Hannover zeigte sich keineswegs geschockt, schlug durch Addo und Morinas zurück und hatte von diesem Zeitpunkt an das Spiel im Griff. Linke und Kreuz schirmten zentral ab, Lala und Blank setzten auf den Außen Akzente, während Addo Asamoah und Morinas ins Spiel brachte.

Die Westdeutschen, die diesmal mit Libero Watering hinter den Manndeckern Meyer und Kos antraten, spielten zunächst gefällig mit, brachen in der zweiten Halbzeit aber völlig ein.

Tore und Karten

0:1 Weidemann (9')

1:1 Addo (11')

2:1 Morinas (12')

3:1 Morinas (52')

4:1 Asamoah (54')

Hannover

J. Sievers 3 - Rasiejewski 3, Baschetti 3, Dworschak 3 - Lala 3, Kreuz 2,5 , C. Linke 4, Blank 2,5, Addo 3 - Asamoah 3 , Morinas 2

FC Gütersloh

Langerbein 3,5 - Waterink 4, Meyer 4, Kos 4 - Landgraf 4,5 , Choroba 4, Scharpenberg 3,5, D. Wagner 3,5, Weidemann 3 - Stendel 4 , Bozinov 4,5

Schiedsrichter-Team

Peter Lange Filderstadt

3
Spielinfo

Stadion

Niedersachsenstadion

Zuschauer

11.768

Es berichtet Manfred Burgfeld