2. Bundesliga

SPIELBERICHT

SPIELBERICHT

Die SpVgg Unterhaching begann mit zwei Umstellungen: Ahanfouf stürmte für Seitz und Mittelfeldspieler Hofmann (nach seiner einjähriger Verletzungspause) kam für Seifert, auf dessen Manndeckerposition Strehmel rückte.

Wattenscheids Trainer Bongartz änderte seine Formation viermal. Kempkens spielte Libero für Stark, der ins Mittelfeld rückte. Dikhtiar, Schmugge und Korobka liefen für Teichmann, Terranova und Allievi auf. Ein nervöser Start von beiden Teams die nur schwer in Tritt kamen. Mit zunehmender Spieldauer nahmen die Hachinger das Heft in die Hand. Doch zumeist waren die Gastgeber am Strafraum mit ihrem Latein am Ende. Wattenscheid wehrte sich nach Kräften. Mit viel Kampf versuchten sie, ein torloses Remis zu ergattern. Haching schnürte die Gäste ein und kam schließlich doch zum verdienten Sieg. Der bis dahin überragende Wattenscheider Keeper Martin wurde schließlich zur tragischen Figur. Er ließ eine Flanke fallen, Rraklli staubte ab.

Tore und Karten

1:0 Rraklli (82')

Haching

J. Wittmann 3 - Vladimir 3, Strehmel 2, Bucher 4 - D. Hofmann 2,5 , Matth. Zimmermann 4, Zeiler 3 , Lust 3,5, Oberleitner 4 - Rraklli 3 , Ahanfouf 3,5

Wattenscheid

P. Martin 4 - Kempkens 3, Ristau 4 , Skok 3 - Dikhtiar 4, Schmugge 3 , Stark 4 , G. Melkam 2,5 , Korobka 4 - Simeonov 5 , Feinbier 3,5

Schiedsrichter-Team

Volker Wezel Tübingen

2,5
Spielinfo

Stadion

Generali-Sportpark

Zuschauer

2.000

Es berichtet Klaus Kirschner