2. Bundesliga

Oberhausen-F. Köln

Oberhausen-F. Köln

Im Duell der beiden Erfolgsteams der vergangenen Wochen mußte RWO-Trainer Ristic wegen einer Gelbsperre auf Libero Ciuca verzichten, dessen Position Luginger einnahm. Köln spielte noch ohne den armenischen Neuzugang Vardanyan. Die Gastgeber kamen schnell zu ihren ersten Torchancen, legten zudem ein sehenswertes Kombinationsspiel hin. Zur Halbzeit blieb es aber torlos, da sowohl Lipinski (6.) als auch Weber (9.) allein vor dem Tor nicht trafen, ein Pröpper-Kopfball knapp über das Gehäuse flog (26.) und Toborg aus acht Metern an Bobel scheiterte (42.). Von den Kölnern ging bis dahin keine Torgefahr aus. In der zweiten Hälfte gestaltete die Fortuna das Spiel zumindest optisch ausgeglichen. Die größte Chance hatte aber wieder Oberhausen, als Weber an der Latte scheiterte. Ein Mißverständnis zwischen Torwart Müller und Luginger zehn Minuten vor dem Ende eröffnete Brdaric die Chance zum Gästesieg, doch der zukünftige Leverkusener vergab.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Oberhausen

Ch. Müller 2,5 - Luginger 2,5, Quallo 2, J. Hopp 3 , Arens 3, Konjevic 3 - Lipinski 3, Bieber 2,5 , C. Pröpper 3 - Toborg 2,5 , A. Weber 3

F. Köln

Bobel 2 - Westerbeek 2,5, Schneider 3, Dragóner 3 - Renn 3,5, Schütterle 4 , Kranz 3,5 , Kirovski 4 , Grlic 4 - Younga-Mouhani 4 , Brdaric 3

Schiedsrichter-Team

Knut Kircher Rottenburg

2
Spielinfo

Stadion

Stadion Niederrhein

Zuschauer

3.600

Es berichtet Hermann Tegeler