2. Bundesliga

gütersloh - cottbus

gütersloh - cottbus

Gütersloh begann mit der gleichen Aufstellung wie beim 1:1 in Wattenscheid in der vergangenen Woche. Dennoch änderte Trainer Brei die Taktik. Libero Tschiedel rückte vor die Manndecker, und Meyer spielte im offensiven halblinken Mittelfeld. Bei Cottbus begann Vural für Vata und Kipre spielte für Wuttke in der Spitze. Gütersloh diktierte das Geschehen und war feldüberlegen. Cottbus agierte aus einer kompakten Defensive und lauerte auf Konter. Im Mittelfeld wurden die Gütersloher Weidemann und Meyer von Vural und Miriuta in Manndeckung genommen.

Insgesamt kein gutes Zweitligaspiel. Gütersloh spielte zu wenig über die Flügel und zu langsam in die Spitze, um den Abwehrriegel der Cottbuser zu knacken. Beide Mannschaften konnten sich kaum zwingende Torchancen erarbeiten. Die eingewechselten Waterink und Irrgang entschädigten mit ihren Treffern die Zuschauer. Unterm Strich blieb es bei einer gerechten Punkteteilung.

Tore und Karten

1:0 Waterink (78')

1:1 Irrgang (89')

FC Gütersloh

M. Kraft 3 - Dziwior 4, Reekers 4 , Tschiedel 3 - Landgraf 4, Scharpenberg 3, Choroba 3, Weidemann 3 , Meyer 3 - Bozinov 4 , Stendel 2,5

Cottbus

Piplica 3 - Hoßmang 3 , Amadou 3,5, Ra. Schröder 4 - Miriuta 3,5, Vural 3 , Jesse 3,5, Zöphel 4, Tsvetanov 4 - M. Rath 4 , Kipre 3

Schiedsrichter-Team

Volker Wezel Tübingen

4
Spielinfo

Stadion

Heidewaldstadion

Zuschauer

5.000

Es berichtet Heinz Wessinghage