2. Bundesliga

SPIELBERICHT

SPIELBERICHT

Beim KFC fehlten die Gelb-Rot- gesperrten Tomcic und Van der Haar sowie Nikolic (Rückenverletzung). Scherbe kam im Mittelfeld zum Zug, Janota rückte in die Viererkette. Im Sturm lief Müller für Van der Haar auf. Bei 96 gab Cherundolo sein Debüt, Lala und Addo mußten passen (beide Gelb-Sperre). Reinhardt begann zentral, hatte jedoch Schwierigkeiten gegen Sasivarevic und tauschte somit bald die Position mit Cherundolo, der sich fortan um den starken Bosnier kümmerte.

Das spielerische Niveau der Nachholbegegnung des 13. Spieltags war trotz dem tiefen Geläuf auffällig hoch. Der KFC diktierte das Geschehen, erarbeitete sich eine optische Überlegenheit, einzig zählbarer Erfolg blieb aus. Hannover startete nur gelegentlich zu Entlastungsangriffen durch. Nach dem Wechsel flachte die Partie ab. Uerdingen schaltete einen Gang zurück, Hannover kam zu deutlicheren Chancen. Hinten bewies Rasiejewski Übersicht, vorne war Asamoah stark. Als ein Remis besiegelt schien, stach "Joker" Gerber.

Tore und Karten

0:1 Gerber (89')

Uerdingen

Hollerieth 2 - Civa 3 , Janota 3, Kushev 4, Vossen 3,5 - von Ahlen 3, Scherbe 3,5, Sasivarevic 2, Grauer 4 - L. Müller 4 , van der Ven 2

Hannover

J. Sievers 3 - Rasiejewski 2, Baschetti 3, Dworschak 4 - Cherundolo 4, C. Linke 3, Reinhardt 3,5, Kreuz 4 , Blank 3,5 - Morinas 4 , Asamoah 2

Schiedsrichter-Team

Stefan Weber Eisenach

3,5
Spielinfo

Stadion

Grotenburg-Stadion

Zuschauer

4.000

Es berichtet Johannes Schopy