2. Bundesliga 1998/99, 10. Spieltag
2. Bundesliga

SPIELBERICHT

SPIELBERICHT

Bei Mainz kam Kramny für Schmidt (Adduktoren) in die Anfangself. Schmidt saß zunächst auf der Bank. St. Pauli begann mit drei Spitzen. Seeliger stürmte neben Klasnic und Karaca. Marin (Knöchelverletzung) und Sawitschew (Angina) fehlten.

Mainz behielt nach einer guten Vorstellung verdient seine weiße Heimweste. Nach fünf Begegnungen am Bruchweg stehen fünf Siege zu Buche. St. Pauli auch diesmal auswärtsschwach, die vierte Niederlage im fünften Spiel auf fremden Boden.

Kleppingers Offensivtaktik wurde mit Hankes Platzverweis früh durchkreuzt. Seeliger ließ sich ins Mittelfeld fallen, fortan war der FC auf Sicherung bedacht. Mainz erspielte sich ein großes Übergewicht und viele Chancen. Hock trieb unermüdlich an, Hayer hat die von Trainer Frank verordnete Denkpause gut genutzt, überzeugte auch kämpferisch. Vertragsamateur Sahin sorgte mit seinem ersten Ballkontakt für die Vorentscheidung.

Tore und Karten

1:0 Policella (64')

2:0 Sahin (85')

3:0 Demandt (89')

Mainz

Wache 3 - Klopp 3 , Neustädter 3, Herzberger 3, Tanjga 3 - Kramny 3 , Kolvidsson 4, Hayer 2,5 , Hock 1,5 - Policella 2 , Demandt 2,5

St. Pauli

Thomforde 3,5 - Trulsen 3,5 , Dammann 3, Stanislawski 4 - S. Hanke , Meggle 4,5 , D. Wolf 4,5, Chmielewski 4 - Seeliger 4 , Klasnic 4 , Karaca 4

Schiedsrichter-Team

Rainer Werthmann Iserlohn

3,5
Spielinfo

Stadion

Bruchwegstadion

Zuschauer

7.400

Es berichtet Wolfgang Kröhler