2. Bundesliga 1998/99, 3. Spieltag

SPIELBERICHT

Tore und Karten

0:1 van Lent (39')

1:1 Hoßmang (45')

Cottbus

Piplica 3 - Hoßmang 3 , Amadou 3 , Vural 3 - R. Vata 3 , Irrgang 4, Zöphel 4, Ra. Schröder 3,5, Wawrzyczek 4,5 - M. Rath 2,5, Labak 3

Fürth

Reichold 3 - Probst 3,5 , Skarabela 2,5, Radoki 3 - Sbordone 3,5 , M. Reichel 3, Azzouzi 2,5, Felgenhauer 2,5, Klee 3 , Türr 3,5 - van Lent 2

Schiedsrichter-Team

Hans-Jürgen Weber Essen

3
Spielinfo

Stadion

Stadion der Freundschaft

Zuschauer

7.244

Der Ex-Bremer Arie van Lent und eine mutige Auswärtstaktik sicherten der SpVgg Greuther Fürth am Donnerstag ein 1:1 (1:1) beim FC Energie Cottbus. Mit seinem ersten Treffer für seinen neuen Verein hatte van Lent die Franken am 3. Spieltag der 2. Bundesliga in Führung gebracht (39.). Energie-Kapitän und Libero Thomas Hoßmang glich vor 7 244 Zuschauern im Stadion der Freundschaft noch vor der Pause mit einem direkt verwandelten Freistoß aus (45.). Fürth verdiente sich das Remis vor allem mit einer „Betonabwehr“ vor der Pause und einer spielerischen Steigerung nach dem Wechsel. Zwar übernahmen die Lausitzer von Beginn an die Initiative, doch fehlten die Ideen und spielerischen Mittel, um die Fürther in Verlegenheit zu stürzen.Nach dem Führungstor für die Mittelfranken, antworteten die Cottbuser, die auch ohne Tzvetanov und Franklin auskommen mußten, wütend. Libero Hoßmang hämmerte kurz vor der Pause den Ball aus 30 Metern flach ins Netz. In der kampfbetonten und hektischen zweiten Hälfte blieben Torchancen Mangelware und weitere Treffer aus.