3. Liga Analyse

18:43 - 11. Spielminute

Gelbe Karte (Jena)
Landeka
Jena

18:44 - 13. Spielminute

Tor 0:1
Kittner
Rechtsschuss
Vorbereitung Gentner
Koblenz

18:50 - 19. Spielminute

Tor 0:2
Steegmann
Kopfball
Vorbereitung Stahl
Koblenz

18:55 - 25. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Brown Forbes
für Landeka
Jena

19:00 - 29. Spielminute

Tor 1:2
Brown Forbes
Rechtsschuss
Vorbereitung Voigt
Jena

19:16 - 44. Spielminute

Gelbe Karte (Jena)
A. Öztürk
Jena

19:37 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Ziegner
für Bopp
Jena

19:47 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Reimann
für Ullmann
Jena

20:04 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Koblenz)
Stahl
Koblenz

20:05 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Koblenz)
Gentner
Koblenz

20:08 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Koblenz)
O. Laux
für Bender
Koblenz

20:12 - 86. Spielminute

Tor 2:2
Brown Forbes
Kopfball
Vorbereitung Smeekes
Jena

20:14 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Koblenz)
Hawel
für Steegmann
Koblenz

20:15 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Jena)
S. Eismann
Jena

20:16 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Koblenz)
Hawel
Koblenz

20:18 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Koblenz)
Mund
für Hahn
Koblenz

JEN

KOB

3. Liga

Brown Forbes rettet Jena einen Punkt

Koblenz verspielt 2:0-Führung

Brown Forbes rettet Jena einen Punkt

Jenas Trainer Wolfgang Frank stellte sein Team im Gegensatz zur 1:2-Niederlage in Rostock wie folgt um: Eismann und Smeekes ersetzten Brown Forbes und Truckenbrod, der sich bei der Partie in der DKB-Arena eine Innenbanddehnung zugezogen hatte.

Auf der anderen Seite nahm TuS-Coach Petrik Sander nach der 0:2-Niederlage gegen Eintracht Braunschweig eine Änderung vor: Der zuletzt gelbgesperrte Gentner ersetzte den verletzten Brinkmann (Muskelfaserriss), dessen Kapitänsbinde sich Steegmann überzog.

Jener Steegmann hatte auch nach fünf Minuten die erste Chance des Spiels. Eine Gentner-Flanke köpfte der Angreifer auf das Jenaer Gehäuse, FCC-Keeper Nulle hatte damit allerdings keine Probleme. Auf der anderen Seite hatte Öztürk die erste Gelegenheit für die Hausherren. Seinen Schuss aus 25 Metern hielt Paucken sicher (6.). Kurz darauf trat Gentner einen Freistoß von rechts, Verteidiger Kittner stand am langen Pfosten goldrichtig und drückte das Leder über die Linie – 0:1 (13.).

Es dauerte nur weitere fünf Zeigerumdrehungen, ehe die Sander-Elf erneut jubeln durfte. Wieder ging dem Treffer ein Freistoß voraus, diesmal aus zentraler Position von Stahl getreten. Im Strafraum stieg Steegmann am höchsten und verwandelte per Kopf ins linke Eck zum 2:0 für die Gäste. Rahn verpasste unmittelbar danach gar, auf 3:0 zu erhöhen und somit für eine Vorentscheidung zu sorgen. Der Flachschuss des Koblenzers ging knapp am Pfosten vorbei (22.). Nach 25 Minuten hatte FCC-Coach Frank genug von seiner Elf gesehen und wechselte erstmals: Die Nürnberger Leihgabe Brown Forbes ersetzte Landeka, der schon die Gelbe Karte gesehen hatte.

Der 31. Spieltag

Die Einwechslung sollte sich bezahlt machen. In einer seiner ersten Aktionen drang Brown Forbes von rechts in den Strafraum ein und schoss den Ball am herausstürzenden TuS-Schlussmann Paucken vorbei ins Tor zum überraschenden Anschlusstreffer (29.)! Öztürk mit einer Doppelchance (37. und 38.) sowie Torschütze Brown Forbes (39.) hatten vor dem Seitenwechsel gar noch die Möglichkeit den Spielstand zu egalisieren, jedoch rettete sich das Team vom Deutschen Eck mit der knappen 2:1-Führung in die Pause.

Die "Schängel" kamen besser aus der Kabine und hatten über Kittner (48.) und Rahn (50.) erste Möglichkeiten, nutzten diese aber nicht. Erst nach knapp zehn Minuten im zweiten Durchgang zeigten sich die Gastgeber erstmals vor dem gegnerischen Tor. Nach einer Nikol-Ecke verpasste Hähnge per Kopf das Ziel jedoch klar (55.).

Es dauerte weitere 15 Minuten, ehe Jena zu seiner nächsten Gelegenheit kam. Diesmal flankte Nikol von links flach herein, Reimann verpasste jedoch (70.). Auf der anderen Seite lag plötzlich Rahn im Jenaer Strafraum. Nachdem einem Zweikampf mit Eismann kam dieser zu Fall – Schiedsrichter Marco Achmüller ließ weiterlaufen (74.). Auch die nächste Aktion spielte sich im Sechzehner der Hausherren ab: Einen Rahn-Schuss ließ Nulle nach vorne abprallen, Hahns Nachschuss flog links am Kasten vorbei (78.).

Den Jenaern schien die Luft auszugehen, doch Brown Forbes traf kurz vor dem Abpfiff doch noch zum 2:2-Ausgleich. Nach einer Ecke von rechts gelangte der Ball über Smeekes zum Jenaer Doppel-Torschützen, der eiskalt verwandelte (88.). Am Ende hätte sogar noch ein Sieg für Jena rausspringen können, aber Reimann schoss das Spielgerät aus kurzer Distanz über den Querbalken (90. + 1)

Tore und Karten

0:1 Kittner (13', Rechtsschuss, Gentner)

0:2 Steegmann (19', Kopfball, Stahl)

1:2 Brown Forbes (29', Rechtsschuss, Voigt)

2:2 Brown Forbes (86', Kopfball, Smeekes)

Jena

Nulle 3 - M. Riemer 4, Voigt 3, Nikol 3, Landeka - Ullmann 4 , Bopp 4 , S. Eismann 5 , Smeekes 4,5 - Hähnge 3,5, A. Öztürk 2,5

Koblenz

Paucken 3,5 - Riemer 3,5, Kittner 3 , Haben 3,5, Gentner 3 - Bender 3,5 , Stahl 3 , Hornig 2,5, J. Rahn 3 - Steegmann 2,5 , Hahn 3

Schiedsrichter-Team

Marco Achmüller Bad Füssing

3
Spielinfo

Stadion

Ernst-Abbe-Sportfeld

Zuschauer

4.819

Die Jenaer sind am Samstag (14 Uhr) bei Bremen II zu Gast, während Koblenz zeitgleich den 1. FC Heidenheim empfängt.