3. Liga Analyse

14:34 - 33. Spielminute

Gelbe Karte (Koblenz)
Riemer
Koblenz

14:36 - 35. Spielminute

Gelbe Karte (Koblenz)
Hornig
Koblenz

15:09 - 52. Spielminute

Gelbe Karte (Braunschweig)
Boland
Braunschweig

15:16 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Kumbela
für Boland
Braunschweig

15:20 - 64. Spielminute

Tor 0:1
Kumbela
Rechtsschuss
Vorbereitung Reichel
Braunschweig

15:22 - 65. Spielminute

Tor 0:2
Kruppke
Linksschuss
Vorbereitung Bellarabi
Braunschweig

15:25 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Reinhardt
für Bellarabi
Braunschweig

15:28 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Koblenz)
O. Laux
für Haben
Koblenz

15:28 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Koblenz)
Hawel
für Stahl
Koblenz

15:35 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
St. Bohl
für D. Vrancic
Braunschweig

15:40 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Koblenz)
T. Bauer
für Steegmann
Koblenz

15:44 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Koblenz)
Hahn
Koblenz

KOB

BRA

3. Liga

Joker Kumbela bricht den Bann

Braunschweig grüßt weiter souverän von der Tabellenspitze

Joker Kumbela bricht den Bann

TuS-Coach Petrik Sander wartete gegenüber dem torlosen Remis bei Aufstiegsaspirant Offenbach mit drei Änderungen an seiner Startelf auf: Haben, Kapitän Brinkmann und Rahn agierten anstelle von Nottbeck (Schulterverletzung), Gentner (5. Gelbe Karte) und Laux. Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht ersetzte im Vergleich zum 2:1-Heimsieg im Spitzenspiel gegen Hansa Rostock den angeschlagenen Goalgetter Kumbela (Achillessehnenbeschwerden) durch Fetsch.

Die Koblenzer starteten engagiert in die Partie auf dem heimischen Oberwerth: Nachdem Eintracht-Keeper Petkovic einen Schuss hatte nach vorne prallen lassen, lenkte Kessel Rahns zweiten Versuch ins Toraus (8.). Die TuS erspielte sich auch weiterhin Feldvorteile, ehe der Liga-Primus sich durch eine Standardsituation im Minute 18 auch erstmals gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse zu Wort meldete: Dogan beförderte die Kugel nahe der Strafraumgrenze per Freistoß über den Balken.

Den Braunschweigern gelang es nur phasenweise nach vorne Akzente zu setzen. Im Spiel gegen den Ball ließen die Niedersachsen der Sander-Truppe zu viel Entfaltungsspielraum, den diese weiter couragiert nutzten. Hahn tauchte frei vor dem herauslaufenden Petkovic auf, der jedoch zur Ecke klärte. Nach dieser köpfte Steegmann knapp am Kasten vorbei. Der Ex-Hachinger hatte in der Nachspielzeit erneut die Chance, seine Farben in Front zu bringen, scheiterte aber nach einer Hahn-Flanke am "Löwen"-Schlussmann (45. +1).

3. Liga, der 30. Spieltag

Abgesehen von einer Vrancic-Schusschance (50.), änderte sich nach Wiederanpfiff wenig am Spielgeschehen. Das Team vom Deutschen Eck blieb gefährlicher als der zu pomadig auftretende Spitzenreiter. Ein Rahn-Schuss rauschte hauchdünn am rechten Pfosten vorbei (57.).

Nach rund einer Stunde Spielzeit reagierte Torsten Lieberknecht und brachte Kumbela neu in die Begegnung. Damit sollte Braunschweigs Coach ein goldenes Händchen beweisen. Der Goalgetter trat bereits vier Minuten nach seiner Einwechslung auf den Plan und brachte die "Blau-Gelben" in Front. Kruppke wollte Kumbela im Kopf-an-Kopf-Rennen um die teaminterne Torschützenwertung nicht nachstehen. Keine 60 Sekunden nach der Eintracht-Führung, nahm der Kapitän das Leder nach einer Bellarabi-Flanke mit der Brust an und bugsierte es über die Linie.

Die Hausherren erholten sich nicht von diesem Doppelschlag. Vielmehr boten sich dem Klassen-Primus noch – etwa bei einer Mehrfach-Chance von Theuerkauf, Henn und Kumbela (80.) – Möglichkeiten, das Ergebnis noch nach oben zu schrauben.

Tore und Karten

0:1 Kumbela (64', Rechtsschuss, Reichel)

0:2 Kruppke (65', Linksschuss, Bellarabi)

Koblenz

Paucken 3 - Bender 3,5, Kittner 3,5, Haben 4,5 , Riemer 3,5 - Stahl 3 , Brinkmann 3,5, Hornig 4 - Hahn 2,5 , Steegmann 4 , J. Rahn 4

Braunschweig

Petkovic 2 - Kessel 3, Henn 3, D. Dogan 2,5, Reichel 3 - Theuerkauf 3, Bellarabi 3,5 , D. Vrancic 3 , Kruppke 2,5 , Boland 3,5 - Fetsch 3,5

Schiedsrichter-Team

Karl Valentin Taufkirchen

3,5
Spielinfo

Stadion

Stadion Oberwerth

Zuschauer

5.512

Der TuS Koblenz steht am kommenden Dienstag (18.30 Uhr) auswärts das Kräftemessen mit Carl-Zeiss Jena im Ernst-Abbe-Sportfeld bevor. Braunschweig empfängt tags darauf (19 Uhr) die Zweitvertretung des SV Werder Bremen.