3. Liga Analyse

14:28 - 25. Spielminute

Tor 1:0
Haben
Kopfball
Vorbereitung Gentner
Koblenz

14:30 - 29. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Sailer
Wiesbaden

14:34 - 32. Spielminute

Tor 1:1
Ziemer
Linksschuss
Vorbereitung Schönheim
Wiesbaden

14:35 - 34. Spielminute

Tor 2:1
Gentner
Linksschuss
Vorbereitung Stahl
Koblenz

14:42 - 42. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Ledgerwood
für Neppe
Wiesbaden

14:47 - 42. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Janjic
für Jordan
Wiesbaden

15:12 - 55. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Salem
Wiesbaden

15:16 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Koblenz)
Hawel
für J. Rahn
Koblenz

15:18 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
St. Bohl
für Salem
Wiesbaden

15:26 - 69. Spielminute

Tor 3:1
Gentner
Linksschuss
Vorbereitung Klasen
Koblenz

15:29 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Koblenz)
O. Laux
für Stahl
Koblenz

15:34 - 79. Spielminute

Tor 3:2
Janjic
Linksschuss
Vorbereitung Ziemer
Wiesbaden

15:43 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Koblenz)
T. Bauer
für Bender
Koblenz

15:46 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Koblenz)
Paucken
Koblenz

KOB

WIE

3. Liga

Gentners Doppelpack sichert den Sieg

Koblenz hängt trotz des Sieges weiter im Mittelfeld fest

Gentners Doppelpack sichert den Sieg

TuS-Coach Petrick Sander veränderte seine Elf im Gegensatz zum 1:1-Unentschieden gegen die Reserve des Rekordmeisters aus München auf drei Positionen: Weis, Nottbeck und Steegmann mussten für Paucken, Pospischil und Klasen Platz machen.

Wehens Trainer Gino Lettieri musste nach der 1:2-Heimpleite gegen Hansa Rostock auf seinen Torhüter Gurski verzichten, der die Rote Karte gesehen hatte. Für ihn hütete Domaschke das Gehäuse. Außerdem ersetzten Neppe, Salem, Mintzel und Wolf Hübner, Fießer, Abraham und Janjic.

Zu Beginn der Partie entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei die Gäste die erste gute Gelegenheit für sich verbuchen konnte. Mintzel kam bei einem Querpass vor dem Koblenzer Tor jedoch einen Schritt zu spät, so dass die TuS-Abwehr klären konnte (3.). Die Gastgeber verstanden dies als Weckruf und spielten in der Folge druckvoller nach vorne. Allerdings dauerte es eine Weile, bis die Sander-Elf zu brauchbaren Tormöglichkeiten kam.

Dennoch ging die TuS nach einer knappen halben Stunde durch einen Kopfball von Haben im Anschluss an eine Ecke in Front(26.). Mit der Führung im Rücken kontrollierten die Hausherren fortan das Geschehen, mussten aber nur knappe zehn Minuten später den Ausgleich hinnehmen, als Ziemer die Konfusion in der Koblenzer Abwehr nutzte und Paucken mit seinem Schuss ins lange Eck keine Chance ließ (33.).

Der 18. Spieltag

Der Jubel der Gäste war noch nicht verhallt, da nahm Gentner auf der Gegenseite Maß und jagte den Ball aus der zweiten Reihe zur neuerlichen Führung für die Hausherren in die Maschen (34.). In der Folge wogte die Partie wieder hin und her, wobei der SVWW immer wieder gefährlich vor dem Gehäuse von Paucken auftauchte, die sich bietenden Möglichkeiten aber nicht zum erneuten Ausgleich nutzen konnte.

Die Partie blieb auch nach der Pause unterhaltsam. Nachdem Bender nach schöner Einzelleistung mit seinem Schuss an Wehens Keeper Domaschke gescheitert war (49.), musste sich Paucken auf der Gegenseite auszeichnen, als er gegen den frei vor dem Tor stehenden Janjic parierte (51.). Mit zunehmender Spieldauer übernahm Koblenz wieder die Kontrolle und war vor allem durch Konter immer wieder gefährlich.

Nach einer schönen Kombination über Bender und Klasen tauchte Gentner frei vor dem Gäste-Gehäuse auf und stellte mit seinem zweiten Treffer auf 3:1 (69.). Die Hausherren gestalteten das Geschehen zwar auch in der Folge überlegen, mussten aber gut zehn Minuten vor dem Ende den Anschlusstreffer hinnehmen, als Wiesbaden das Spiel schnell machte und Janjic frei vor Paucken zum 3:2 einschob (79.).

Die Gäste erhöhten nach dem Treffer noch einmal die Schlagzahl, überdrehten dabei jedoch zeitweise, so dass die Partie an Härte zulegte. Zum ersehnten Ausgleich sollte es trotz einer Doppelchance kurz vor dem Ende, die Paucken vereitelte (87.), freilich nicht mehr reichen und so behielt die Sander-Elf die drei Punkte in Koblenz.

Weiter geht es am Samstag für beide Teams: Die Koblenzer sind um 14 Uhr bei Jahn Regensburg zu Gast.

Tore und Karten

1:0 Haben (25', Kopfball, Gentner)

1:1 Ziemer (32', Linksschuss, Schönheim)

2:1 Gentner (34', Linksschuss, Stahl)

3:1 Gentner (69', Linksschuss, Klasen)

3:2 Janjic (79', Linksschuss, Ziemer)

Koblenz

Paucken 2,5 - Riemer 3,5, Kittner 3,5, Haben 2,5 , Gentner 1,5 - Pospischil 2,5, Brinkmann 3, Stahl 3,5 - Bender 2 , J. Rahn 3 , Klasen 3

Wiesbaden

Domaschke 4 - Neppe 4,5 , Lanzaat 3, Schönheim 3,5, Jordan 4 - Salem 4 , Boskovic 2,5, S. Wolf 3,5, Mintzel 3,5 - Sailer 4 , Ziemer 3

Schiedsrichter-Team

Marco Fritz Korb

2
Spielinfo

Stadion

Stadion Oberwerth

Zuschauer

3.749

Zur gleichen Zeit trifft der SVWW auf die Reserve Werder Bremens.