3. Liga Analyse

3. Liga 2010/11, 17. Spieltag
14:45 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Stenzel
Erfurt

15:25 - 69. Spielminute

Gelbe Karte
Stoilov
Regensburg

15:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Malura
für Hauswald
Erfurt

15:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Erfen
für S. Jarosch
Regensburg

15:32 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
Zellner
Regensburg

15:32 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Lüttmann
für Semmer
Erfurt

15:36 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Zurawsky
für Klauß
Regensburg

15:41 - 85. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Bertram
Erfurt

15:43 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Weidlich
Erfurt

15:42 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Formento
für Hörnig
Regensburg

15:49 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Handke
für Weidlich
Erfurt

REG

ERF

Regensburg lässt zu viel liegen

Stoilovs Treffer findet keine Anerkennung

Regensburgs Trainer Markus Weinzierl nahm nach dem 3:2-Auswärtserfolg gegen Ahlen drei Veränderungen an seiner Startelf vor: Hörnig, Klauß und Jarosch ersetzten Nachreiner, Temur und Erfen.

Erfurts Coach Stefan Emmerling brachte im Vergleich zum 0:0 in Wiesbaden Hauswald, Möckel und Hillebrand für Pohl, Pfingsten-Reddig und Ströhl von Beginn an.

Die Gäste aus Erfurt konnten sich in der Anfangsphase ein spielerisches Übergewicht erarbeiten und drängten Regensburg in die eigene Hälfte. Der Jahn schaute jedoch keinesfalls tatenlos zu und setzte zu Beginn auf Konter. Allerdings fehlte den Schützlingen von Trainer Markus Weinzierl dabei ein wenig die Präzision. Nach einem schnellen Gegenzug konnte Schweinsteiger den Ball nicht richtig kontrollieren und schlug seine Flanke hinter das Tor (11.)

Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gastgeber besser in die Partie und erarbeiten sich nun die ein oder andere Gelegenheit. Nach 27 Minuten brandete bereits Jubel im Jahnstadion auf, doch Schiedsrichter Dominik Nowak sah bei Stoilovs Einsteigen im Anschluss an eine Zellner-Ecke von links einen Regelverstoß und verweigerte dem Treffer die Anerkennung.

Der 17. Spieltag

Nur wenig später stand Selimbegovic auf der Gegenseite im Mittelpunkt, als er einen gefährlichen Schuss von Weidlich per Kopf aus der Gefahrenzone bugsierte (33.). Die Hausherren waren nun das überlegene Team und zeigten sich immer wieder gefährlich vor dem Erfurter Gehäuse. Kurz vor der Pause hatte Maul Pech, als er seinen Freistoß nur knapp am Winkel vorbeizirkelte (43.).

Die Regensburger konnten ihre Überlegenheit in den zweiten Durchgang hinüberretten und hatten bereits kurz nach Wiederbeginn die nächste gute Möglichkeit, doch Maul kam nach einer Ecke zu spät, so dass die Erfurter Abwehr klären konnte (50.). Nicht einmal zehn Minuten darauf hatte Jarosch nach schönem Zuspiel von Schweinsteiger die Riesenchance zur Führung, zielte aus kurzer Distanz aber zu zentral und scheiterte an Erfurts Keeper Orlishausen (57.).

Von den Thüringern war in der Offensive nun nicht mehr viel zu sehen. Der Jahn erhöhte weiter den Druck und hatte Pech, dass die Gästeabwehr Jaroschs Schuss noch von der Linie kratzen konnte (67.). Auch in der Folge spielten die Hausherren weiter auf Sieg und wären zehn Minuten vor dem Ende beinahe belohnt worden. Doch Orlishausen konnte nach Schweinsteigers Zuspiel knapp vor Erfen klären (79.). Im Gegenzug platzierte Reichwein einen Kopfball aus kurzer Distanz nicht gut genug, so dass Hofmann parieren konnte (80.). Nachdem Betram drei Minuten vor dem Ende mit Gelb-Rot vom Platz musste, versuchten die Gastgeber noch einmal alles, kamen aber nicht mehr zum ersehnten Siegtreffer.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Regensburg

M. Hofmann 2,5 - Hörnig 3,5 , Maul 2,5, Selimbegovic 2,5, Binder 3 - Zellner 3 , Hein 3, S. Jarosch 3 , Klauß 4 - Stoilov 3 , Schweinsteiger 3

Erfurt

Orlishausen 2 - Stenzel 3 , Bertram 4 , Möckel 3,5, Hillebrand 3 - Zedi 2,5, Weidlich 3 , Caillas 3,5, Hauswald 3 - Semmer 4 , Reichwein 3,5

Schiedsrichter-Team

Dominik Nowak Bottrop

3,5
Spielinfo

Stadion

Städtisches Jahnstadion

Zuschauer

2.728

Für beide Teams geht es am kommenden Samstag weiter: Regensburg muss um 14 Uhr in Rostock ran. Erfurt empfängt zeitgleich RW Ahlen.