3. Liga Analyse

14:05 - 5. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Marina
Saarbrücken

14:05 - 5. Spielminute

Foulelfmeter
Steegmann
verschossen
Koblenz

14:35 - 33. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
C. Buchner
für Mann
Saarbrücken

14:35 - 34. Spielminute

Spielerwechsel (Koblenz)
Klasen
für Cannizzaro
Koblenz

15:07 - 52. Spielminute

Gelbe Karte (Koblenz)
Pospischil
Koblenz

15:16 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Özbek
für Zimmermann
Saarbrücken

15:22 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Koblenz)
Kittner
Koblenz

15:38 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Koblenz)
Riemer
Koblenz

15:40 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Kohler
Saarbrücken

15:44 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Koblenz)
J. Rahn
Koblenz

SBR

KOB

3. Liga

Steegmann macht´s vom Punkt nicht richtig

FCS schnappt sich nach zuvor zwei Pleiten einen Punkt

Steegmann macht´s vom Punkt nicht richtig

Saarbrückens Trainer Jürgen Luginger veränderte nach der 1:2-Niederlage bei Hansa Rostock den Offensivbereich zweimal: Kohler und Grgic starteten anstelle des erkrankten Özbek sowie des gelbgesperrten Fuchs.

TuS-Coach Petrik Sander konnte im Vergleich zur 0:1-Pleite in Dresden wieder auf die Dienste seines dort Gelb-Rot-gesperrten Kapitäns Brinkmann bauen, der für Laux in die Startelf zurückkehrte.

Die Gäste vom Deutschen Eck zeigten sich vom Anpfiff weg in der Vorwärtsbewegung agil und auch zielstrebig: Keine 60 Sekunden nachdem Steegmann eine Führungschance mit dem Kopf ausgelassen hatte (4.), entschied Referee Harm Osmers auf Foul am TuS-Offensivmann im Strafraum. Steegmann trat selbst an, beförderte die Kugel aber an den rechten Pfosten.

Während die Sander-Schützlinge auch nachfolgend im Ludwigspark einen spielstarken Eindruck hinterließen, zeigte sich Saarbrücken nach vorne auch mangels kreativer Impulse zunächst wenig durchschlagskräftig. Dennoch fanden die Hausherren nun über den Kampf zunehmend besser in die Begegnung. Besonders FCS-Angreifer Grgic beschäftigte die Koblenzer Abwehr und den aufmerksamen Schlussmann Paucken in dieser Phase häufig. Die TuS zeigte jedoch anschließend erneut die klareren Aktionen: In der 33. Minute zappelte das Spielgerät in den Maschen des Saarbrücker Gehäuses: Dem Treffer von Gentner wurde allerdings die Anerkennung verweigert. In der 42. Minute meisterte Marina ebenso reaktionsschnell einen Pospischil-Schuss, ehe er sich wenig später bei einem Kopfball von Nottbeck erneut auszeichnen konnte (45. +1).

15. Spieltag

In Durchgang zwei hatte das Luginger-Team die erste Torchance, TuS-Keeper Paucken zeigte sich jedoch auf dem Posten (49.). Obwohl sich auch Koblenz in der Folge nicht versteckte, agierte nun das Gründungsmitglied der Bundesliga gefährlicher: In der 61. Minute hatten die Koblenzer Glück, als das Leder an den eigenen Querbalken krachte, drei Minuten später musste wieder Paucken nach einem zuvor gehenden Abwehrfehler seiner Kollegen eingreifen.

In der Schlussphase ging es munter hin und her, wobei es keinem Team gelang, den spielentscheidenden Treffer zu markieren.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Saarbrücken

Marina 2 - Forkel 3, Lerandy 3, Mann 3,5 , Otto 3 - Zeitz 4, Sieger 3,5, Stiefler 3, Kohler 2,5 , Zimmermann 4 - Grgic 4

Koblenz

Paucken 3 - Riemer 3 , Kittner 3 , Bender 4, Gentner 3,5 - Pospischil 3 , Nottbeck 2,5, Brinkmann 3, Steegmann 4,5, Cannizzaro 4,5 - J. Rahn 3

Schiedsrichter-Team

Harm Osmers Hannover

4
Spielinfo

Stadion

Ludwigsparkstadion

Zuschauer

5.117

Saarbrücken spielt am kommenden Sonntag um 14 Uhr bei der Zweitvertretung von Werder Bremen vor. Koblenz empfängt zeitgleich den SV Sandhausen.