3. Liga Analyse

14:23 - 20. Spielminute

Tor 1:0
Zedi
Kopfball
Vorbereitung Ströhl
Erfurt

15:12 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Sand
für G. Müller
Dresden

15:12 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Pfeffer
für Röttger
Dresden

15:16 - 57. Spielminute

Tor 2:0
Ströhl
Linksschuss
Erfurt

15:21 - 63. Spielminute

Tor 3:0
Semmer
Rechtsschuss
Vorbereitung Weidlich
Erfurt

15:33 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Schuppan
für Strifler
Dresden

15:34 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Erfurt)
Möckel
Erfurt

15:34 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Erfurt)
Zedi
Erfurt

15:34 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Erfurt)
Pfingsten-Reddig
Erfurt

15:34 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Dresden)
Jungnickel
Dresden

15:42 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
El Haj Ali
für Semmer
Erfurt

15:42 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Drexler
für Weidlich
Erfurt

15:44 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Lüttmann
für Caillas
Erfurt

ERF

SGD

3. Liga

Zedi bringt die Rot-Weißen auf Kurs

Erste Pleite für Dresden nach fünf Spielen ohne Niederlage

Zedi bringt die Rot-Weißen auf Kurs

Erfurts Trainer Stefan Emmerling nahm im Vergleich zum 1:1-Unentschieden in Heidenheim gleich vier Änderungen vor: Stenzel, Bertram, Ströhl und Weidlich liefen für Malura, Pohl, Hillebrand (alle gesperrt) und Hauswald auf. Dresden feierte zuletzt einen 1:0-Erfolg gegen Aalen, so rückte lediglich Röttger für Kegel in die Startelf.

Die erste Viertelstunde im Erfurter Steigerwaldstadion verlief weitgehend ereignislos, vor den Toren tat sich herzlich wenig. In der 19. Minute zeigte sich Weidlich bei einem Konter, doch Kister konnte gerade noch klären. Die Rot-Weißen gingen kurz darauf dennoch in Führung: Ströhl trat die Ecke in den Strafraum, wo Zedi goldrichtig stand und per Kopf einnickte (20.). Nur drei Minuten später hatte der Erfurter das 2:0 auf dem Fuß, doch Dynamo-Keeper Keller machte die Chance zunichte. Die Erfurter blieben bis zur Pause das spielbestimmende Team. In der 29. Minute musste Keller nach einem Schuss von Semmer aus 16 Metern erneut klären, in der 35. Minute rutschte der RWE-Stürmer knapp an einer Hereingabe von Weidlich vorbei.

Der 12. Spieltag

Dresden kam zwar mit mehr Engagement aus der Kabine, in der Offensive fehlte den Sachsen jedoch die Durchschlagskraft. Das galt nicht für die Erfurter: Bei Caillas' 15-Meter-Schuss (53.) musste einmal mehr Keller klären, in der 57. Minute war aber auch der Dynamo-Schlussmann machtlos. Ein abgefälschter Freistoß von Ströhl landete im Netz der Maucksch-Elf. Und es kam noch dicker für die Gäste: Nur fünf Minuten später war Semmer in Schussposition und ließ sich die Chance nicht nehmen - 3:0, die Vorentschiedung zugunsten der Thüringer.

Die Gäste bewiesen zwar Moral und gaben nicht auf, doch für Dynamo war am Strafraum der Gastgeber einfach kein Durchkommen. Zu kompakt stand die Abwehr der Erfurter, die meist auf Kontergelegenheiten lauerten. Die Hausherren hatten letztlich keine große Mühe mehr, den fünften Heimsieg in Folge dingfest zu machen. Die Maucksch-Truppe musste hingegen nach fünf ungeschlagenen Partien in Folge wieder eine Pleite quittieren.

Tore und Karten

1:0 Zedi (20', Kopfball, Ströhl)

2:0 Ströhl (57', Linksschuss)

3:0 Semmer (63', Rechtsschuss, Weidlich)

Erfurt

Orlishausen 3 - Stenzel 2,5, Bertram 3, Möckel 3 , Ströhl 1,5 - Weidlich 2,5 , Pfingsten-Reddig 3 , Zedi 3 , Caillas 3 - Reichwein 3, Semmer 2,5

Dresden

Keller 3 - Strifler 5 , D. Herzig 4, Kister 4, Bührer 4 - Jungnickel 4 , Fiel 3 , G. Müller 5 , R. Koch 3, Röttger 5 - Esswein 3,5

Schiedsrichter-Team

Deniz Aytekin Oberasbach

2,5
Spielinfo

Stadion

Steigerwaldstadion

Zuschauer

8.858

Am kommenden Spieltag treffen die Erfurter auswärts auf den 1. FC Saarbrücken. Dresden empfängt Hansa Rostock. Beide Partien beginnen am Samstag um 14 Uhr.