3. Liga Analyse

14:54 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Zimmermann
Saarbrücken

15:13 - 50. Spielminute

Gelbe Karte
Meschede
Ahlen

15:14 - 57. Spielminute

Gelbe Karte
Sieger
Saarbrücken

15:22 - 60. Spielminute

Gelbe Karte
Piossek
Ahlen

15:24 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Fuchs
für Özbek
Saarbrücken

15:30 - 67. Spielminute

Gelbe Karte
Zydko
Saarbrücken

15:31 - 69. Spielminute

Gelbe Karte
Koczor
Ahlen

15:32 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Kohler
für Zimmermann
Saarbrücken

15:46 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Ahlen)
Knappmann
für Taylor
Ahlen

15:50 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Pisano
für Stiefler
Saarbrücken

SBR

AHL

Ahlen nimmt einen Punkt aus Saarbrücken mit

Saarbrücken mit dem vierten Remis in Folge

Saarbrückens Trainer Jürgen Luginger musste nach dem 2:2-Remis bei Jahn Regensburg auf den gelb-gesperrten Manuel Zeitz verzichten, für den Zydko von Beginn an kam. Im Sturm brachte er Grgic für Fuchs. Der von Verletzungssorgen geplagte Ahlen-Coach Arie van Lent veränderte nach der 0:1-Heimniederlage gegen Dynamo Dresden seine Anfangsformation auf folgenden Positionen: Für Busch kam Blache sowie Hille für Meschede.

Um nicht schon frühzeitig auf die Abstiegsränge abzurutschen, standen die Gäste aus Westfalen nach den vergangenen beiden Niederlagen unter erhöhtem Druck. Gegen die seit fünf Spielen ungeschlagene Elf von Jürgen Luginger war es das erste Aufeinandertreffen. In der ersten Halbzeit kamen beide Mannschaften zwar zu ihren Chancen, wirklich Zählbares sprang für beide Teams letztendlich aber nicht raus. Die Gäste aus Ahlen hatten kurz nach Anpfiff in Person von Piossek die erste gute Möglichkeit zur Führung. Wenig später war es Grgic, der auf der anderen Seite vergab und kurz darauf noch vor der Strafraumgrenze zu Boden ging. Die umstrittene Szene blieb von Referee Dr. Kunzmann jedoch ungeahndet. Mit einem torlosen Remis ging es auch in die Pause.

Der 11. Spieltag

Für den zweiten Durchgang hatten sich beide Mannschaften noch einmal viel vorgenommen. Die Saarländer wollten ihre Serie nicht abreißen lassen, die Rot Weißen aus Ahlen zumindest einen Punkt aus Saarbrücken mitnehmen. Gleich nach Wiederanpfiff war es Özbek, der mit einem strammen Linksschuss nur knapp am Tor vorbei schoss. Mit dieser Chance waren die Hausherren nun besser im Spiel. Ähnlich wie in Hälfte eins gab es auch mach dem Seitenwechsel mehrere Situationen, durch die sich die Hausherren vom Unparteiischen benachteiligt fühlten. Özbek wurde Mitte der zweiten Hälfte im Strafraum gefoult, doch die Pfeife blieb erneut stumm. In der Hoffnung das 1:0 doch noch zu erzwingen, wechselte Luginger gegen Ende der Partie noch dreimal: Stürmer Fuchs kam für Özbek (63.), Mittelfeldmann Kohler für Zimmermann (71.), sowie Pisano für Stiefler (87.). Diese Maßnahmen blieben jedoch ohne Erfolg, um die vollen drei Punkte mitzunehmen. Da sich die Saarbrücker vom Schiedsrichter benachteiligt fühlten, herrschte nach Spielende leider noch Unruhe zwischen den beiden Teams. Mit letztendlich zwei verlorenen Punkten bleiben die Saarländer im Mittelfeld der Tabelle, während Ahlen weiterhin auf dem 17. Rang steht.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Saarbrücken

Marina 3 - Forkel 2,5 , Mann 3, Lerandy 2,5, C. Buchner 3 - Sieger 3 , Zydko 3,5 , Stiefler 3 , Özbek 3 , Zimmermann 4 - Grgic 3,5

Ahlen

Koczor 3 - Blacha 3, Flottmann 2, Mimbala 2,5, Vrzogic 2 - Meschede 4 , Ghasemi-Nobakht 2,5, Piossek 2 , Book 3,5, Wölk 3 - Taylor 2,5

Schiedsrichter-Team

Dr. Manuel Kunzmann Bad Hersfeld

5
Spielinfo

Stadion

Ludwigsparkstadion

Zuschauer

4.117

Am 12. Spieltag muss der 1. FC Saarbrücken zum Auswärtsspiel gegen den VfR Aalen, Anstoß ist am Samstag, den 16. Oktober, um 14 Uhr. Zeitgleich trifft Rot Weiss Ahlen zu Hause auf den SV Sandhausen.