3. Liga Analyse

19:24 - 21. Spielminute

Tor 1:0
Spann
Linksschuss
Vorbereitung Schittenhelm
Heidenheim

19:29 - 27. Spielminute

Tor 2:0
Spann
Rechtsschuss
Vorbereitung Weil
Heidenheim

19:47 - 44. Spielminute

Gelbe Karte (Heidenheim)
Spann
Heidenheim

19:49 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (Ahlen)
Busch
Ahlen

20:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Kulabas
für Spann
Heidenheim

20:07 - 48. Spielminute

Tor 3:0
Mayer
Rechtsschuss
Heidenheim

20:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Ahlen)
Knappmann
für Hille
Ahlen

20:30 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Meier
für Bagceci
Heidenheim

20:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Jarosch
für Mayer
Heidenheim

20:43 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Ahlen)
Blacha
für Wölk
Ahlen

HDH

AHL

3. Liga

Spanns Doppelschlag setzt Ahlen matt

RWA bleibt auswärts harmlos

Spanns Doppelschlag setzt Ahlen matt

Heidenheims Trainer Frank Schmidt ging das Heimspiel so an wie die zweite Hälfte bei der jüngsten 1:2-Niederlage in Regensburg. Das bedeutete, dass Aupperle und Bagceci, die am Samstag zum Wiederanpfiff eingewechselt worden waren, diesmal für Beisel und Gül beginnen durften. Auf der anderen Seite sah Ahlens Coach Arie van Lent nach dem ersten Saisonsieg, einem 3:0 gegen Carl Zeiss Jena, keinen Grund für personelle Änderungen.

Der 9. Spieltag

Die Hausherren begannen nach den Negativ-Erfahrungen in den Vorwochen engagiert, auch wenn die Ahlener anfangs immer wieder gefährliche Nadelstiche setzten. Spann war es dann, der dem Spiel schon bald eine klare Tendenz verlieh - binnen sechs Minuten traf der FCH-Angreifer doppelt: Zunächst vollstreckte er nach einer schönen Einzelaktion aus spitzem Winkel (21.), wenig später verwertete er Weils Zuspiel (27.). Rot Weiss kam mit diesem Doppel-Schock nicht wirklich klar, nur weil Heidenheims Torjäger Mayer nach einem Abwehrpatzer das leere Tore verfehlte (35.), stand es lediglich 2:0 zur Pause. Doch der Heidenheims Torjäger sollte sein Tor bald bekommen: Nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff netzte Mayer zum achten Mal in dieser Saison ein, erneut sah die Ahlener Hintermannschaft nicht gut aus. Mayers Sturmkollege Spann war dagegen angeschlagen in der Kabine geblieben. Drei Tore Rückstand - und trotzdem gaben die Ahlener nicht auf, doch Sabanov war in dieser Phase nicht zu knacken. Erst in der Schlussphase beruhigte sich das Geschehen wieder, sodass es letztlich beim klaren 3:0 blieb.

Tore und Karten

1:0 Spann (21', Linksschuss, Schittenhelm)

2:0 Spann (27', Rechtsschuss, Weil)

3:0 Mayer (48', Rechtsschuss)

Heidenheim

Sabanov 2,5 - Sirigu 2,5, Aupperle 2,5, F. Krebs 3, Feistle 3 - Schittenhelm 2, Weil 4, Bagceci 3 , Schnatterer 2 - Mayer 3 , Spann 1,5

Ahlen

Koczor 5 - Busch 3,5 , Flottmann 4,5, Alder 3,5, Vrzogic 4 - Book 3,5, Piossek 3, Ghasemi-Nobakht 3, Wölk 4 - Hille 4 , Taylor 3

Schiedsrichter-Team

Benjamin Cortus Röthenbach a. d. Pegnitz

2
Spielinfo

Stadion

Gagfah-Arena

Zuschauer

4.600

Nach dem kleinen Befreiungsschlag kann der FCH am kommenden Samstag (14 Uhr) mit breiter Brust zum VfR Aalen reisen. Die Van-Lent-Elf, die auswärts weiter sieglos und bei einem Tor stehenbleibt, hat dagegen am Freitag (19 Uhr) gegen Dynamo Dresden etwas gutzumachen.