3. Liga Analyse

3. Liga 2010/11, 8. Spieltag
19:16 - 16. Spielminute

Gelbe Karte
Kroos
Bremen II

20:10 - 57. Spielminute

Gelbe Karte
T. Schulz
Haching

20:12 - 58. Spielminute

Tor 1:0
Balogun
Rechtsschuss
Vorbereitung Kroos
Bremen II

20:15 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Maek
Bremen II

20:16 - 62. Spielminute

Tor 1:1
Leandro
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Nygaard
Haching

20:27 - 72. Spielminute

Tor 1:2
T. Hoffmann
Linksschuss
Vorbereitung Jerat
Haching

20:29 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Thy
für Testroet
Bremen II

20:31 - 74. Spielminute

Gelbe Karte
Hessel
Bremen II

20:34 - 79. Spielminute

Tor 1:3
Tunjic
Rechtsschuss
Vorbereitung Stegmayer
Haching

20:40 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Amachaibou
für Mimm
Haching

20:44 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Gunnlaugsson
für Tunjic
Haching

BRE

UHA

Haching gelingt erster Auswärtsdreier in der laufenden Saison

Tunjic macht den Deckel drauf

Klaus Augenthaler (gegen die TuS Koblenz)

Fingerzeig Marke Augenthaler: Der Weltmeister von 1990 zeigte sich - hier im Bild - schon gegen die TuS aus Koblenz an der Linie engagiert. In Bremen gelang seinen Schützlingen der erste Dreier auf fremdem Platz. imago

Werder-Coach Thomas Wolter vertraute nach dem 3:0-Auswärtscoup in Stuttgart den elf Akteuren, die auch beim ersten Sieg der Norddeutschen in der laufenden Saison zu Beginn auf dem Rasen gestanden hatten. Unterhachings Trainer Klaus Augenthaler baute sein Team im Vergleich zum 1:1 gegen Zweitliga-Absteiger Koblenz einmal um: Der zuletzt angeschlagene Jerat (Wadenblessur) kehrte anstelle von Amachaibou in die Startelf zurück.

Die Hausherren ergriffen in einer flotten Anfangsphase früh die Initiative: Becker zielte auf Platz elf des Weserstadions knapp rechts am Hachinger Gehäuse vorbei (2.). Die Münchner Vorstädter meldeten sich ihrerseits durch einen Leandro-Kopfball knapp zehn Zeigerumdrehungen später ein erstes Mal gefährlich vor dem Werder-Kasten zu Wort.

In der auch fortan ausgeglichen, allerdings nun verflachenden Partie mangelte es sowohl den Bremern wie auch den Augenthaler-Schützlingen an Präzision bei ihren Offensivbemühungen. Torchancen blieben so hüben wie drüben in der Hansestadt Mangelware, zumal sich beide Abwehrreihen vor dem Kabinengang zusehends stabiler präsentierten.

Der 8. Spieltag

Den schwungvolleren Start in Durchgang zwei zeigten erneut die Werder-Youngster. In der 55. Minute entschärfte Kampa einen Testroet-Schuss. Wenig später musste der SpVgg-Keeper jedoch hinter sich greifen, nachdem Balogun das Leder über die Linie gestochert hatte (57.). Die Antwort der Hachinger kam überraschend, aber postwendend: Schiedsrichter Harm Osmers entschied auf Elfmeter für die Gäste. Leandro ließ sich die Chance vom Punkt nicht nehmen und markierte den Ausgleich (61.).

Die Augenthaler-Truppe legte nach: SVW-Torwart Wiedwald bekam einen Freistoß nicht richtig zu fassen. Der aufgerückte Kapitän Hoffmann war zur Stelle und drückte das Spielgerät über die Linie (71.). Tunjic schloss in der 79. Minute einen Hachinger Konter erfolgreich ab – 3:1! Die Wolter-Elf drängte nachfolgend noch auf den Anschluss und kam dabei zu guten Chancen, ohne aber am Ergebnis noch etwas ändern zu können.

Tore und Karten

1:0 Balogun (58', Rechtsschuss, Kroos)

1:1 Leandro (62', Foulelfmeter, Linksschuss, Nygaard)

1:2 T. Hoffmann (72', Linksschuss, Jerat)

1:3 Tunjic (79', Rechtsschuss, Stegmayer)

Bremen II

Wiedwald 3 - Stallbaum 4, D. Schmidt 3,5, Balogun 3 , Hessel 4 - Grieneisen 3,5, Maek 4 , Y. Becker 4, Kroos 3 - Ayik 4, Testroet 4,5

Haching

Kampa 3,5 - T. Schulz 4 , Brysch 4, T. Hoffmann 2,5 , Stegmayer 3 - Mimm 4 , Jerat 3,5, Zillner 3,5, Leandro 2,5 - Tunjic 2,5 , Nygaard 3

Schiedsrichter-Team

Harm Osmers Hannover

4
Spielinfo

Stadion

Weserstadion Platz 11

Zuschauer

510

Am nächsten Spieltag reisen die Bremer dienstags nach Babelsberg. Die SpVgg gastiert derweil zeitgleich bei der U23 des VfB Stuttgart.