3. Liga Analyse

14:28 - 27. Spielminute

Tor 0:1
Schweinsteiger
Rechtsschuss
Vorbereitung Temür
Regensburg

14:32 - 31. Spielminute

Gelbe Karte
Voigt
Jena

14:34 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
Sichone
Jena

14:41 - 40. Spielminute

Tor 0:2
Temür
Rechtsschuss
Regensburg

15:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Reimann
für Sichone
Jena

15:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Holzner
für Smeekes
Jena

15:12 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Formento
für Stoilov
Regensburg

15:18 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Buch
für Schweinsteiger
Regensburg

15:21 - 65. Spielminute

Tor 1:2
Reimann
Rechtsschuss
Vorbereitung Truckenbrod
Jena

15:28 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Kurbjuweit
für Landeka
Jena

15:39 - 83. Spielminute

Gelb-Rote Karte
S. Jarosch
Regensburg

15:45 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Zurawsky
für Temür
Regensburg

JEN

REG

Jenas Offensivdrang kommt zu spät

Regensburg mit Blick nach oben

Michael Hofmann (Jahn Regensburg)

Michael Hofmann im Tor von Regensburg musste im zweiten Durchgang mehrfach eingreifen.

Carl-Zeiss-Coach Jürgen Raab veränderte seine Startelf nach der 1:2-Auswärtsniederlage gegen Wehen Wiesbaden auf zwei Positionen: Ziegner musste Smeekes weichen, der nach sieben Partien wieder spielberechtig war, und Eismann ersetzte Kurbjuweit. Für Regensburgs Trainer Markus Weinzierl hatte die 0:3-Heimniederlage gegen Braunschweig auch personelle Konsequenzen: Mit den rotgesperrten Selimbegovic und Hörnig musste er nach den Ausfällen von Maul, Laurito und Mayer auf Innenverteidiger Nummer vier und fünf verzichten. Für die beiden Rotsünder rückten Nachreiner und der wieder genesene Karikari in die Abwehrkette. Im Angriff ersetzte Schweinsteiger nach kurierter Mumpserkrankung Schmid.

In der Anfangsphase konnte sich keine Mannschaft klare Vorteile erspielen. Erst nach 20 Minuten übernahmen die Gäste aus Regensburg das Kommando und stellten die Jenaer Abwehr mit kreativen Vorstößen immer wieder vor Probleme. So schoss Schweinsteiger in der 24. Minute aus guter Position am Tor vorbei, ehe er zwei Minuten später den Führungstreffer für den Jahn besorgte. Nach Zuspiel von Temür lupfte der 28-Jährige den Ball über Nulle hinweg in die Maschen.

Der 7. Spieltag

Auch im weiteren Verlauf hatte Regensburg mehr vom Spiel, verpasste es aber, die Führung auszubauen. Erst in der 40. Minute war Temür zur Stelle, tanzte im Alleingang die Carl-Zeiss-Abwehr aus und erhöhte mit einem Schuss ins lange Eck auf 2:0. Jena zeigte nur wenig Gegenwehr und trat besonders in der Defensive verunsichert auf. Erst kurz vor dem Pausenpfiff hatte Eismann die erste gute Gelegenheit für die Hausherren, scheiterte aber an Jahn-Keeper Hofmann.

Nach dem Seitenwechsel machten die Thüringer erneut auf sich aufmerksam: Landeka zirkelte einen Freistoß genau in Richtung Winkel, doch Hofmann war erneut zur Stelle. Und auch Luge traf nach 54 Minuten lediglich den Innenpfosten. Diese Offensivbemühungen wurden nach 64 Minuten belohnt, als Reimann nach einem Tempogegenstoß den Anschlusstreffer markierte.

Das Tor gab Jena neue Motivation, doch Eismann scheiterte frei im Sechzehner (69.), Reimann verpasste ein Zuspiel nur knapp (71.) und Kurbjuweits Schuss wurde von Hofmann pariert (79.). Regensburg zog sich in dieser Phase weit zurück und profitierte lediglich von einem Fehler von Riemer, den Formento jedoch nicht nutzen konnte (71.). Zusätzlich schwächte sich Regensburg durch eine Gelb-Rote Karte für Jarosch erneut selbst (83.). Doch es reichte zum fünften Saisonsieg.

Tore und Karten

0:1 Schweinsteiger (27', Rechtsschuss, Temür)

0:2 Temür (40', Rechtsschuss)

1:2 Reimann (65', Rechtsschuss, Truckenbrod)

Jena

Nulle 3 - M. Riemer 5, Sichone 5 , Voigt 3,5 , Ra. Schmidt 3 - Luge 5,5, Truckenbrod 3,5, S. Eismann 5,5, Landeka 6 - Hähnge 2,5, Smeekes 4

Regensburg

M. Hofmann 3 - S. Jarosch 4 , Nachreiner 4, Karikari 3, Binder 2 - M. Haller 2,5, Schlauderer 2,5, Zellner 4, Temür 3 - Stoilov 4 , Schweinsteiger 2,5

Schiedsrichter-Team

Florian Steinberg Korntal

4
Spielinfo

Stadion

Ernst-Abbe-Sportfeld

Zuschauer

5.432

Am 8. Spieltag trifft Carl Zeiss Jena am Samstag um 14 Uhr auswärts auf Rot Weiss Ahlen. Jahn Regensburg spielt zeitgleich zu Hause gegen den 1. FC Heidenheim.