3. Liga Analyse

14:06 - 3. Spielminute

Tor 0:1
Y. Becker
Linksschuss
Vorbereitung Ayik
Bremen II

14:27 - 27. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
S. Benyamina
für Hertner
VfB II

15:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Karatas
für Vlachodimos
VfB II

15:22 - 62. Spielminute

Tor 0:2
Kroos
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Testroet
Bremen II

15:21 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Thy
für Y. Becker
Bremen II

15:29 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Broghammer
für Holzhauser
VfB II

15:31 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Krisch
für Balogun
Bremen II

15:39 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Thöle
für Testroet
Bremen II

15:54 - 90. + 2 Spielminute

Tor 0:3
Thy
Linksschuss
Bremen II

VFB

BRE

3. Liga

Becker führt Bremen zum ersten Dreier

VfB II bleibt zum vierten Mal in Folge ohne Sieg

Becker führt Bremen zum ersten Dreier

Felix Kroos (Werder Bremen)

Beim ersten Einsatz für Werder II gleich erfolgreich: Felix Kroos traf zum 2:0. imago

VfB-Coach Jürgen Seeberger änderte seine Startelf nach der zweiwöchigen Liga-Pause gegenüber der 0:1-Niederlage in Saarbrücken auf zwei Positionen: Enderle verteidigte auf links an Stelle von Hertner, Vlachodimos ersetzte Gardawski.

Bei Werders U 23 beließ es Trainer Thomas Wolter nach dem torlosen Remis gegen Koblenz bei einer Veränderung: Kroos bekam den Vorzug vor Thy.

Mit einem Paukenschlag begann die Partie im GAZI-Stadion: Kein drei Minuten waren gespielt, als Yannis Becker die Gäste aus dem Norden in Führung brachte. Es war das erste Drittligator des 19-jährigen, mit das Bremer Eigengewächs auch schon früh den Höhepunkt des ersten Durchgangs markierte. Bis zum Gang in die Kabinen hielt Werder die knappe Führung und damit auch Kurs auf den ersten Saisonsieg.

Der 7. Spieltag

Im zweiten Durchgang legte Bremens zweite Mannschaft sogar noch nach: Kroos, der erstmals nach seinem Wechsel von Rostock in der Liga für Werder auflief, traf in der 62. Minute vom Elfmeterpunkt zum 2:0 und sorgte damit bereits eine halbe Stunde vor dem Ende für eine Vorentscheidung. Da die Gäste-Defensive auch in der Schlussphase keinen Gegentreffer zuließ, geriet der Auswärtserfolg der Norddeutschen letztlich auch nicht mehr in Gefahr. Im Gegenteil: Der eingewechselte Thy sorgte in der Nachspielzeit für das 3:0 (90. + 2).

Werder II feiert damit den ersten Dreier der Saison. Die Basis des Erfolges bildete eine verbesserte Abwehrleistung, mit der die Bremer nun zwei Mal in Folge ohne Gegentor blieben. Ein Schlüssel: die Verpflichtung des zweitligaerfahrenen Grieneisen, der unter Trainer Wolter im defensiven Mittelfeld sofort als Stammkraft gesetzt war.

Tore und Karten

0:1 Y. Becker (3', Linksschuss, Ayik)

0:2 Kroos (62', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Testroet)

0:3 Thy (90' +2, Linksschuss)

VfB II

Leno 3,5 - Schimmel 5, Geyer 4, Vier 4, Hertner - Lagerblom 4,5, Rathgeb 4, Vlachodimos 5 , Holzhauser 4,5 , M. Schwarz 3,5 - Rühle 3

Bremen II

Wiedwald 3 - Stallbaum 3, D. Schmidt 3 , Balogun 3,5 , Hessel 3 - Grieneisen 3,5, Maek 3 , Y. Becker 3 , Kroos 2,5 - Testroet 3 , Ayik 2,5

Schiedsrichter-Team

Patrick Alt Illingen

1,5
Spielinfo

Stadion

Gazi-Stadion auf der Waldau

Zuschauer

350

Die inzwischen vier Mal in Folge sieglosen Stuttgarter können vor dem nächsten Ligaspiel in Sandhausen (Samstag, 14 Uhr) Hoffnung aus der Rückkehr ihres besten Torschützen schöpfen: Schipplock, der in dieser Saison bisher drei der acht VfB-Tore erzielte, hat seine Rot-Sperre abgesessen. Bereits am Freitag empfängt der Bundesliga-Nachwuchs von Werder Bremen die SpVgg Unterhaching. Anpfiff ist um 19 Uhr.