3. Liga Analyse

14:24 - 21. Spielminute

Tor 1:0
Löning
Linksschuss
Vorbereitung Ulm
Sandhausen

14:27 - 24. Spielminute

Tor 2:0
Danneberg
Linksschuss
Vorbereitung Löning
Sandhausen

14:43 - 41. Spielminute

Tor 3:0
Löning
Kopfball
Sandhausen

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Biran
für Jungnickel
Dresden

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Sand
für G. Müller
Dresden

15:09 - 51. Spielminute

Gelbe Karte
T. Franke
Dresden

15:20 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Kegel
Dresden

15:23 - 65. Spielminute

Tor 4:0
Zinnow
Rechtsschuss
Vorbereitung Öztürk
Sandhausen

15:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Dorn
für Öztürk
Sandhausen

15:35 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Kister
für Kegel
Dresden

15:45 - 87. Spielminute

Tor 4:1
Esswein
Rechtsschuss
Vorbereitung Bührer
Dresden

15:48 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
D. Blum
für Löning
Sandhausen

15:48 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Benschneider
für Stickel
Sandhausen

SAN

SGD

3. Liga

Zinnow macht den Deckel zu

SVS feiert zweiten Saisonsieg

Zinnow macht den Deckel zu

Sandhausens Trainer Frank Leicht nahm nach dem Unentschieden in Heidenheim (1:1) am vergangenen Samstag zwei Veränderungen in der Startformation vor: Zinnow rückte auf die Position von Stickel, der auf der rechten Abwehrseite Sievers ersetzte und Ötztürk vertrat den angeschlagenen Pinto. Auch Dynamo-Coach Matthias Maucksch stellte im Vergleich zum klaren 3:0-Sieg gegen Saarbrücken auf zwei Positionen um. Stammkeeper Keller (Schulterprellung) wurde von Kirsten ersetzt und Kapitän Hübener rutschte für Kister in die Anfangself.

Der 6. Spieltag

Die Anfangsphase im Hardtwaldstadion gehörte den Gästen aus Dresden, die von Beginn an versuchten, die Hausherren unter Druck zu setzen. Doch die Sandhausener hatten gleich am Anfang das Glück auf ihrer Seite, als zunächst ein Konter über Esswein am linken Pfosten endete (11.) und kurze Zeit später Koch mit einem Lupfer von der Strafraumgrenze an der Querlatte scheiterte (13.). Während Dynamo auch in der Folgezeit das Spiel machte, erzielte der SVS die Tore. Mit einem Doppelschlag von Löning (20.) und Dannenberg (25.) stellten die Leicht-Schützlinge den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf und lagen plötzlich mit 2:0 in Front.

Trotz des Rückstandes blieben die Dresdener bei ihrer offensiven Ausrichtung und wären beinahe belohnt worden. Kegel setzte das Leder nach einem Zuspiel von Koch aus spitzem Winkel allerdings knapp neben den langen Pfosten (30.). Kurz vor der Pause kam es dann noch dicker für die Mauksch-Elf, als Löning mit seinem zweiten Treffer zum 3:0 einnetzte (41.).

Zur zweiten Halbzeit setzte Dresdens Coach Matthias Mauksch alles auf eine Karte und brachte mit Biran und Sand für Jungnickel und Müller zwei frische Offensivkräfte. Sand war es auch, der nach dem Seitenwechsel für die ersten Aufreger sorgte, jedoch zwei Mal an Keeper Ischdonat scheiterte (47./49.). Dynamo gab sich trotz des großen Rückstandes keineswegs auf, sondern suchte das Heil im Angriff. Lediglich etwas Zählbares sprang für die Sachsen nicht heraus. In der 65. Minute fiel dann aber die endgültige Entscheidung zu Gunsten des SVS: Bei einem klassischen Konter bediente der links enteilte Öztürk in der Mitte Zinnow, der ohne Probleme zum 4:0 einschob.

Mit diesem Treffer war auch die letzte Hoffnung der Dresdener auf eine Aufholjagd gebrochen. Sandhausen spielte die Partie in der Folgezeit locker herunter, Dynamo gelang durch Esswein (87.) lediglich noch Ergebniskosmetik.

Tore und Karten

1:0 Löning (21', Linksschuss, Ulm)

2:0 Danneberg (24', Linksschuss, Löning)

3:0 Löning (41', Kopfball)

4:0 Zinnow (65', Rechtsschuss, Öztürk)

4:1 Esswein (87', Rechtsschuss, Bührer)

Sandhausen

Ischdonat 2 - S. Fischer 4,5, D. Schulz 3,5, Pischorn 3,5, Rohracker 4 - Stickel 2,5 , Danneberg 2,5 , Zinnow 2,5 , Ulm 2,5, Öztürk 2 - Löning 1,5

Dresden

Kirsten 5 - Strifler 4,5, Hübener 4,5, T. Franke 4,5 , Bührer 4,5 - Jungnickel 4,5 , Fiel 3,5, G. Müller 4,5 , Kegel 4,5 , R. Koch 3 - Esswein 3,5

Schiedsrichter-Team

Thorsten Schriever Wurster Nordseeküste

2
Spielinfo

Stadion

Hardtwaldstadion

Zuschauer

3.400

Sandhausen reist am am 7. Spieltag nach Saarbrücken, die Dresdener treffen zuhause auf die zweite Mannschaft des FC Bayern. Beide Duelle finden am Samstag, den 11. September um 14 Uhr statt.