3. Liga Analyse

14:20 - 15. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Meier
für F. Krebs
Heidenheim

14:40 - 36. Spielminute

Tor 0:1
Schnatterer
Rechtsschuss
Heidenheim

14:42 - 38. Spielminute

Tor 0:2
Spann
Rechtsschuss
Vorbereitung Weil
Heidenheim

14:44 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Jüllich
Bayern II

14:47 - 42. Spielminute

Tor 0:3
Mayer
Linksschuss
Vorbereitung Schnatterer
Heidenheim

15:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Hajdarovic
für Knasmüllner
Bayern II

15:08 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Sansone
für Mujic
Bayern II

15:11 - 54. Spielminute

Gelbe Karte
Schittenhelm
Heidenheim

15:30 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Gül
für Weil
Heidenheim

15:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Erb
für Lewicki
Bayern II

15:36 - 77. Spielminute

Tor 1:3
Jüllich
Rechtsschuss
Vorbereitung D. Yilmaz
Bayern II

15:42 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Erb
Bayern II

15:46 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Jarosch
für Spann
Heidenheim

15:48 - 88. Spielminute

Tor 2:3
D. Yilmaz
Linksschuss
Vorbereitung Deul
Bayern II

FCB

HDH

3. Liga

Schnatterer bereitet den Weg

Zehn unkonzentrierte Minuten bringen Bayern II um Siegchance

Schnatterer bereitet den Weg

Eröffnete zehn torreiche Minuten: Marc Schnatterer erzielte per Freistoß das 1:0 für Heidenheim

Eröffnete zehn torreiche Minuten: Marc Schnatterer erzielte per Freistoß das 1:0 für Heidenheim. imago

Bayern-II-Trainer Hermann Gerland baute sein Team im Vergleich zum 1:0-Heimsieg gegen Braunschweig bei der Nachholpartie des 4. Spieltags am Mittwoch auf einer Position um: Leist rutschte für Kurz in die Mannschaft. Heidenheims Coach Frank Schmidt vertraute der gleichen Elf wie beim 1:1-Remis gegen Sandhausen am vergangenen Samstag.

Der 6. Spieltag

Beide Mannschaften scheuten in den ersten Minuten das Risiko und hatten auf rutschigem Geläuf Probleme, ein geordnetes Angriffsspiel aufzuziehen. Nach einer Viertelstunde mussten die Heidenheimer einen Rückschlag verkraften, als Innenverteidiger Krebs nach einem Zusammenprall mit Mujic mit einer Platzwunde ausgewechselt werden musste.

Die Schmidt-Elf zeigte sich jedoch wenig geschockt, agierte fortan etwas mutiger und wurde nach 36 Minuten belohnt, als Schnatterer einen Freistoß aus 20 Metern in den rechten Winkel zirkelte. Nur kurz darauf markierte Spann mit einem schönen Schuss von der Strafraumkante sogar das 2:0 (37.). Die Zweitvertretung der Bayern verlor danach völlig den Faden und fing sich kurz vor der Pause durch Mayer nach Patzer von Torhüter Oswald auch noch das 0:3 (43.).

Die Münchner hatten sich nach dem Wechsel gefangen und spielten wieder konzentrierter nach vorne. Torchancen konnten sich die Schützlinge von Trainer Hermann Gerland dabei allerdings nicht herausspielen. Heidenheim zog sich nun zurück und verwaltete den komfortablen Vorsprung.

Eine Viertelstunde vor dem Ende fasste sich Sansone ein Herz, verfehlte das Tor von FCH-Keeper Sabanov jedoch knapp (75.). Nur wenig später konnten die Bayern durch Jüllichs Treffer von der Strafraumgrenze dann doch noch ein Erfolgserlebnis für sich verbuchen (76.). Kurz vor dem Ende erzielte Yilmaz sogar noch das 2:3 (87.), zu mehr sollte es den Gastgebern aber nicht mehr reichen und so brachten die Gäste Sieg über die Zeit.

Tore und Karten

0:1 Schnatterer (36', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

0:2 Spann (38', Rechtsschuss, Weil)

0:3 Mayer (42', Linksschuss, Schnatterer)

1:3 Jüllich (77', Rechtsschuss, D. Yilmaz)

2:3 D. Yilmaz (88', Linksschuss, Deul)

Bayern II

Oswald 4 - Jüllich 3 , T. Kurz 4, M. Haas 3,5, Alaba 4 - Schwarz 3,5, Knasmüllner 4,5 , Lewicki 4 , Deul 3,5, Mujic 4,5 - D. Yilmaz 3,5

Heidenheim

Sabanov 2 - Sirigu 3, F. Krebs , Beisel 2,5, Feistle 3 - Schnatterer 2,5 , Weil 3 , Schittenhelm 2,5 , Bagceci 3 - Spann 2,5 , Mayer 2,5

Schiedsrichter-Team

Patrick Alt Illingen

2
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Zuschauer

1.100

Am 7. Drittligaspieltag tritt der FC Bayern II im Auswärtsspiel gegen Dynamo Dresden an. Die Heidenheimer sind Gastgeber des SV Wehen Wiesbaden. Beide Spiele beginnen am Samstag, 11. September, um 14 Uhr.