2. Bundesliga 2010/11, 31. Spieltag
14:12 - 41. Spielminute

Tor 1:0
S. Rösler
Kopfball
Vorbereitung Ilsö
Düsseldorf

14:34 - 47. Spielminute

Gelbe Karte
Uzoma
Bielefeld

14:39 - 52. Spielminute

Gelbe Karte
Bodzek
Düsseldorf

14:45 - 58. Spielminute

Gelbe Karte
Guela
Bielefeld

14:50 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Dum
für Bodzek
Düsseldorf

14:54 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Fort
für Vidosic
Bielefeld

14:57 - 69. Spielminute

Tor 2:0
Lambertz
Rechtsschuss
Vorbereitung Beister
Düsseldorf

15:02 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Denneboom
für Uzoma
Bielefeld

15:02 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
C. Müller
für Kauf
Bielefeld

15:08 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Bröker
für Ilsö
Düsseldorf

15:14 - 87. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Bollmann
Bielefeld

15:18 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
C. Weber
Düsseldorf

15:18 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Costa
für S. Rösler
Düsseldorf

F95

BIE

Fortuna gewinnt das vierte Spiel in Serie

Uzomas Patzer bringt die Entscheidung

Rösler traf kurz vor dem Pausenpfiff zum 1:0 für Fortuna Düsseldorf.

Rösler traf kurz vor dem Pausenpfiff zum 1:0 für Fortuna Düsseldorf. picture-alliance

Fortuna-Coach Norbert Meier tauschte nach dem 3:0 gegen Union Berlin zweimal Personal, brachte van den Bergh und Langeneke nach abgelaufenen Sperren für Schwertfeger (Grippe) und Tiago.

Bielefelds Trainer Ewald Lienen ließ hingegen nach dem 3:3 gegen Oberhausen kräftig rotieren. Appiah, Fischer, Uzoma, Vidosic und Ivanov ersetzten Kaiser (Innenband-Zerrung), Feick, Demme, Heidinger und Quaner.

Beide Mannschaften kamen bei besten äußeren Bedingungen schnell in Tritt – langes Abtasten stand in Düsseldorfs Ausweich-Arena nicht auf der Tagesordnung. Van den Bergh hatte auf dem linken Flügel Platz, suchte in der Mitte Ilsö, der knapp verpasste und fand stattdessen Beister, der das leere Tor nur knapp verfehlte (3.).

Der Absteiger aus Bielefeld präsentierte sich bei seiner Abschiedsvorstellung am Rhein aufgeräumt, verteidigte diszipliniert und machte der Fortuna das Leben richtig schwer. Auch in der Offensive fanden die Ostwestfalen manches Mal den Weg in den Strafraum des Gegners – Fortuna-Keeper Ratajczak machte dem Tabellenletzten dabei aber meist einen Strich durch die Rechnung (6., 11.).

Der 31. Spieltag

Der flotten Anfangsphase folgte eine kreative Pause beider Mannschaften, die erst gegen Ende des ersten Durchgangs aufgegeben wurde. Plötzlich kam es hüben wie drüben zu guten Chancen und die Düsseldorfer standen gleich mehrfach vor dem Rückstand: Ivanovs Distanzschuss drehte sich gerade noch vom Tor weg (33.), während Guela das Kunststück fertig brachte, aus kürzester Distanz die Kugel noch über die Latte zu jagen (36.). Dann war die Fortuna an der Reihe und machte es schließlich besser. Platins konnte einen Schlenzer von Rösler mit einer Hand gerade noch abwehren, die anschließende Ecke setzte Rösler dann aber mit dem Kopf in die Maschen (41.).

Nach dem Wiederanpfiff boten beide Teams zwar weiter engagierten Fußball, vergaßen dabei aber spielerische Glanzlichter zu setzen. Ein Distanzschuss von Fink (48.) und einer durch Guela auf der Gegenseite (61.) blieben lange Zeit "Höhepunkte". Erst eine katastrophale Kopfball-Rückgabe von Uzoma, die fast zwangsläufig über die Stationen Rösler und Beister zum 2:0 durch Lambertz (69.) führte, brachte wieder Leben auf den Rasen.

Es war die Entscheidung zugunsten der Fortuna, die nun munter aufspielte und ein höheres Ergebnis nach vergebenen Möglichkeiten von Lukimya (71.) und Beister (78.) verpasste. Arminia fügte diesem Spiel durch die Auswechslung von Kapitän Kauf noch eine Note zu. Erzürnt schleuderte der Routinier seine Binde von sich, trennte sich noch auf dem Platz von seinem Trikot und schickte in Richtung seines Trainers unzweideutige Botschaften (75.). Dass Abwehrmann Bollmann in der Schlussphase noch wegen eines rüden Fouls an Bröker die Ampelkarte sah (87.), komplettierte das triste Bild. Letztlich blieb es beim 2:0 für die Gastgeber.

Spieler des Spiels

Assani Lukimya Abwehr

2
Tore und Karten

1:0 S. Rösler (41', Kopfball, Ilsö)

2:0 Lambertz (69', Rechtsschuss, Beister)

Düsseldorf

Ratajczak 3 - C. Weber 4,5 , Lukimya 2, Langeneke 2,5, van den Bergh 2,5 - Bodzek 4 , O. Fink 3,5, Beister 2,5, Lambertz 3 - Ilsö 3 , S. Rösler 3

Bielefeld

Platins 4 - Appiah 4,5, Bollmann 4 , Schuler 4,5, Uzoma 5,5 - N. Fischer 3,5, Kauf 3,5 , G. Ivanov 4, Vidosic 5 , Guela 2,5 - Tadic 5

Schiedsrichter-Team

Thorsten Schriever Wurster Nordseeküste

3
Spielinfo

Stadion

Air-Berlin-World

Zuschauer

18.100

Fortuna muss zum kommenden Spieltag am Freitag in Karlsruhe antreten. Bielefelds Abschiedstournee führt am Samstag in den Fürther Ronhof.