2. Bundesliga 2010/11, 8. Spieltag
13:33 - 1. Spielminute

Tor 1:0
Adlung
Kopfball
Vorbereitung Reimerink
Cottbus

14:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Ziebig
für Soma
Cottbus

14:39 - 52. Spielminute

Gelbe Karte
Wemmer
Paderborn

14:41 - 54. Spielminute

Gelbe Karte
Roger
Cottbus

14:43 - 56. Spielminute

Tor 2:0
Hünemeier
Kopfball
Vorbereitung Adlung
Cottbus

14:54 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Paderborn)
Mosquera
für Strohdiek
Paderborn

14:56 - 68. Spielminute

Tor 2:1
Mosquera
Rechtsschuss
Vorbereitung Kapllani
Paderborn

14:59 - 71. Spielminute

Tor 3:1
Jula
Kopfball
Vorbereitung Reimerink
Cottbus

15:01 - 73. Spielminute

Gelbe Karte
Krösche
Paderborn

15:02 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Bittroff
für Adlung
Cottbus

15:03 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Paderborn)
Heithölter
für Guié-Mien
Paderborn

15:16 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Kurth
für Roger
Cottbus

FCE

SCP

Jula gelingt zweites Saisontor - Mosquera trifft zum ersten Mal

Adlung und Reimerink erfreuen die Lausitz

Einen Schritt schneller: Der Cottbuser Petersen setzt sich gegen die Paderborner Raitala (li.) und Strohdiek (hinten) durch.

Einen Schritt schneller: Der Cottbuser Petersen setzt sich gegen die Paderborner Raitala (li.) und Strohdiek (hinten) durch. picture alliance

Der Cottbuser Coach Claus-Dieter Wollitz nahm nach der 2:3-Niederlage beim FSV Frankfurt drei Änderungen vor: Für Kurth, Radu (beide Bank) und Kronaveter (kurzfristiger Ausfall) begannen Kruska, Reimerink und Petersen. Paderborns Trainer Andre Schubert sah keinen Bedarf für Veränderungen und schickte die gleiche Startelf wie beim 3:1-Heimsieg gegen Arminia Bielefeld auf den Rasen.

Die Zuschauer im Stadion der Freundschaft sahen nach exakt 26 Sekunden einen Blitzstart der Heimelf: Einen Stellungsfehler von Raitala nutze Reimerink auf der rechten Seite zu einer scharfen Flanke in die Mitte, wo Adlung am zweiten Pfosten unbedrängt einnickte. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die Wollitz-Truppe zielstrebiger agierte: Nach einem Zuspiel von Jula hämmerte Petersen das Leder aus 20 Metern zentraler Position über den Kasten (11.). Danach verflachte die Begegnung, da sich beide Teams mit Ungenauigkeiten und unnötigen Foulspielen das Leben selbst schwer machten. Die Ostwestfalen kamen in dieser Phase durch Mohr (17.) und Alushi (23.) nur zu Halbchancen. Da auf der Gegenseite Strohdiek und Mohr die Cottbuser Stürmer Petersen und Jula immer besser in den Griff bekamen, blieben zwingende Tormöglichkeiten Mangelware. Ein harmloser Kopfball von Hünemeier stellte noch die beste Gelegenheit für die Lausitzer dar (33.).

In der Schlussphase der ersten Halbzeit verlor die Wollitz-Elf etwas den Pfaden, so dass Paderborn nun die Initiative ergriff und einige Unsicherheiten in der Cottbuser Hintermannschaft offenbaren konnte. Gefährlich wurde es kurz vor dem Pausenpfiff aber auf der Gegenseite, als Adlung aus 16 Metern knapp verzog (45.).

Der 8. Spieltag

Mit Ziebig für Soma begannen die Cottbuser den zweiten Durchgang. Am Spielgeschehen änderte sich zunächst aber wenig: Paderborn spielte gefällig nach vorne, zwingend wurde es aber nicht. Anders auf der Gegenseite: Nachdem kurz zuvor Petersen nach einem Masuch-Schnitzer noch vergeben hatte, wuchtete Hünemeier die Kugel nach einer Ecke von Kruska und einer Verlängerung von Adlung zum 2:0 in die Maschen (56.).

Gäste-Coach Andre Schubert reagierte und brachte Mosquera für Strohdiek (67.). Der Kolumbianer bedankte sich für das Vertrauen und verkürzte nur eine Minute darauf mit einem flachen Rechtsschuss aus 12 Metern. Der aufkeimenden Hoffnung der Gäste setzte Jula in der 71. Minute ein jähes Ende, als der Rumäne nach einer Reimerink-Flanke völlig freistehend aus kurzer Distanz einnickte.

Auf den abermaligen Rückschlag hatten die Gäste keine Antwort parat. Die Wollitz-Elf spielte die letzten 20 Minuten souverän runter und holte sich nach zuletzt zwei Pleiten in Serie wieder drei Punkte.

Spieler des Spiels

Daniel Adlung Mittelfeld

2,5
Tore und Karten

1:0 Adlung (1', Kopfball, Reimerink)

2:0 Hünemeier (56', Kopfball, Adlung)

2:1 Mosquera (68', Rechtsschuss, Kapllani)

3:1 Jula (71', Kopfball, Reimerink)

Cottbus

Kirschbaum 2,5 - Afriyie 4, Hünemeier 3 , Brzenska 3, Soma 4,5 - Kruska 3, Roger 2,5 , Reimerink 2,5, Adlung 2,5 - Petersen 3,5, Jula 2,5

Paderborn

Masuch 3,5 - Gonther 5, Mohr 5, Strohdiek 5 , Raitala 5,5 - Krösche 4 , Alushi 3,5, Wemmer 4 , Guié-Mien 3 , Brückner 4 - Kapllani 4,5

Schiedsrichter-Team

Sascha Thielert Buchholz i. d. Nordheide

4
Spielinfo

Stadion

Stadion der Freundschaft

Zuschauer

10.085

Am Freitag um 18 Uhr geht es für Energie Cottbus mit dem Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück weiter. Einen Tag danach spielt der SC Paderborn zu Hause gegen Fortuna Düsseldorf.