2. Bundesliga 2010/11, 1. Spieltag
14:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Lambertz
für Dum
Düsseldorf

14:39 - 50. Spielminute

Tor 1:0
Jula
Kopfball
Vorbereitung Kruska
Cottbus

14:46 - 58. Spielminute

Gelbe Karte
Straith
Cottbus

14:52 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Rockenbach da Silva
für Christ
Düsseldorf

15:00 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
Adlung
Cottbus

15:04 - 75. Spielminute

Tor 2:0
Petersen
Linksschuss
Vorbereitung Kronaveter
Cottbus

15:05 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Wellington
für Torghelle
Düsseldorf

15:06 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Shao
für Jula
Cottbus

15:09 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Fandrich
für Adlung
Cottbus

15:19 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Brzenska
Cottbus

15:17 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Hünemeier
für Petersen
Cottbus

FCE

F95

Cottbuser Sturmduo als Sieggaranten

Jula und Petersen sorgen für Auftakt nach Maß

Langeneke vs. Petersen

Rassige Duelle: Düsseldorfs Kapitän Jens Langeneke gegen Energie-Angreifer Nils Petersen. picture-alliance

Energie-Coach Claus-Dieter Wollitz schickte nach dem 2:1 gegen Heeslingen in der ersten Runde des DFB-Pokals exakt dieselbe Formation ins Rennen.

Auf der anderen Seite galt dies auch für Düsseldorf, wo Trainer Norbert Meier seiner Elf nach dem Pokal-Aus in Koblenz (0:1) am vergangenen Sonntag eine neue Bewährungschance gab.

Während Fortuna Düsseldorf von Anfang an um Ordnung im Spiel bemüht war, begann Energie Cottbus seine Angriffe wesentlich kontrollierter. Das erste Ausrufezeichen setzte Jula aus 30 Metern Entfernung (6.). Nach der Anfangsviertelstunde wurde das Spiel ausgeglichener. Torghelle brachte nach schönem Pass von Weber den Ball gegen Straith im Strafraum zu spät unter Kontrolle (18.).

Mit dieser Chance war die Fortuna besser im Spiel. Zoundi scheiterte an FCE-Keeper Kirschbaum (21.), nach Christs 20-Meter-Schuss rettete Straith den Abpraller vor dem nachsetzenden Torghelle (30.).

Auf der anderen Seite flog Petersens Kopfball Zentimeter daneben (31.). Derselbe Akteur gegen Weber nicht richtig zum Abschluss (34.).

Torghelle mit der bis dorthin besten Gelegenheit scheiterte frei vor Kirschbaum am Keeper (38.), Kronaveters Kopfballbogenlampe markierte den Schlusspunkt eines sehr abwechslungsreichen ersten Durchgangs (43.).

Der 1. Spieltag

Nach Wiederanpfiff brachte Fortuna Lambertz für den Ex-Cottbuser Dum. Direkt nach dem Wiederanpfiff vergab Jovanovic aus 8 Metern Entfernung die eigentlich sichere Führung (46.). Was sich kurz darauf auch rächen sollte: Adlung legte auf der rechten Seite auf Kruska zurück. An dessen scharfer Flanke flog Ratajczak vorbei, so dass Jula aus fünf Metern ins leere Tor einnicken konnte (50.).

Die Fortuna suchte nach dem Gegentreffer nach einer Antwort. Doch die hohen Temperaturen im Stadion der Freundschaft erschwerten dieses Unterfangen. Christs Freistoß (59.) und ein fahrlässig vergebener Konter von Cosdta (69.) blieben die einzigen nennenswerten Möglichkeiten.

Petersen entschied schließlich die Partie. Kronaveter setzte sich an der Eckfahne etwas glücklich gegen Weber durch und flankte in die Mitte. Petersen war schneller als van den Bergh und netzte aus vier Metern ein (75.).

Spieler des Spiels

Rok Kronaveter Mittelfeld

2
Tore und Karten

1:0 Jula (50', Kopfball, Kruska)

2:0 Petersen (75', Linksschuss, Kronaveter)

Cottbus

Kirschbaum 2,5 - Afriyie 3, Straith 4,5 , Brzenska 3 , Soma 2,5 - Kurth 3,5, Kruska 3, Kronaveter 2, Adlung 3 - Petersen 2,5 , Jula 2,5

Düsseldorf

Ratajczak 4,5 - C. Weber 4, Lukimya 5, Langeneke 3,5, van den Bergh 4,5 - Costa 4,5, Zoundi 3,5, Christ 3,5 , Dum 4,5 - Jovanovic 4,5, Torghelle 5

Schiedsrichter-Team

Peter Sippel München

1,5
Spielinfo

Stadion

Stadion der Freundschaft

Zuschauer

13.390

Cottbus trifft am 2. Spieltag am Sonntag (13.30 Uhr) auswärts auf Bielefeld. Die Düsseldorfer genießen am Montag, 30. August, Heimrecht gegen Bundesliga-Absteiger Hertha BSC. Anstoß ist um 20.15 Uhr.