1. FC Kaiserslautern Transferticker

16.09. - 14:04
Im Gespräch

FCK trennt sich von Hildmann

Der kicker hatte am Sonntag schon darüber berichtet, der 1. FC Kaiserslautern hat es dann am Montag offiziell gemacht: Sascha Hildmann ist nicht mehr Trainer des FCK. Die Pfälzer haben sich nach dem Debakel in Meppen von ihrem Coach getrennt. "Die aktuelle sportliche Situation und nicht zuletzt die 1:6-Niederlage in Meppen haben jedoch dazu geführt, dass wir nach intensiver Diskussion beschlossen haben, die Zusammenarbeit einvernehmlich zu beenden", erklärte Sport-Geschäftsführer Martin Bader.

02.09. - 17:59
Bestätigt

Özdemir: Vom FCK zu Adanaspor

Abwehrspieler Özgür Özdemir verlässt den 1. FC Kaiserslautern und wechselt mit sofortiger Wirkung zum türkischen Zweitligisten Adanaspor. Über die Höhe der Ablösesumme vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

29.08. - 14:42
Bestätigt

Kaiserslautern holt Röser aus Dresden

Der 1. FC Kaiserslautern hat Lucas Röser von Dynamo Dresden verpflichtet. Der 25-jährige Stürmer unterschrieb bei den Roten Teufeln einen Dreijahresvertrag. Röser bringt die Erfahrung von 53 Zweitliga- (13 Tore) und 34 Drittliga-Spielen (14 Tore) mit auf den Betzenberg.

28.08. - 09:47
Im Gespräch

Rote Teufel und Löwen befassen sich mit Hanslik

Auf der Suche nach einer weiteren Alternative für den Sturm befasst sich der FCK Medienberichten zufolge mit Daniel Hanslik. Zunächst hatte die "Bild" vom Interesse der Roten Teufel berichtet. Der 22-jährige Hanslik kam im Sommer vom VfL Wolfsburg II zu Holstein Kiel, hat dort noch keinen Zweitliga-Einsatz bestreiten dürfen. Nun bemühen sich die Lauterer um eine Ausleihe. Auch Ligakonkurrent 1860 München soll Interesse haben. Hanslik machte mit 19 Toren in 29 Regionalliga-Spielen in der vergangenen Spielzeit auf sich aufmerksam.

06.08. - 16:17
kein Thema

Bader schließt Kühlwetter-Wechsel nach Heidenheim aus

Kaiserslauterns Geschäftsführer Martin Bader hat einen Verkauf von Christian Kühlwetter erneut ausgeschlossen. Der Berater des Stürmers hatte zuletzt das Interesse des 1. FC Heidenheim öffentlich gemacht und damit Spekulationen angeheizt. "Ich bin vor zwei Wochen mit Heidenheim in Kontakt gewesen und wir haben damals klar vereinbart: Wir gehen in keine Verhandlungen und sprechen gar nicht erst über Zahlen, weil wir Christian behalten wollen", sagte Bader auf kicker-Nachfrage. Kühlwetter hat noch bis 2021 Vertrag bei den Roten Teufeln.

05.08. - 15:05
Im Gespräch

Wird Kühlwetter der Glatzel-Nachfolger beim FCH?

Auf der Suche nach einem Nachfolger für den nach Cardiff abgewanderten Stürmer Robert Glatzel ist der 1. FC Heidenheim wohl in Kaiserslautern fündig geworden. Mit Christian Kühlwetter haben die Schwaben einen Angreifer auf dem Zettel, der laut dem Vorstandsvorsitzendem Holger Sanwald "ein sehr interessanter Spieler ist, der aber beim FCK unter Vertrag steht". Bei einem Transfer müsste der FCH also etwas tiefer in die Tasche greifen, die nach den rund sechs Millionen Euro für Glatzel aber gut gefüllt sein dürfte.

10.07. - 12:03
Bestätigt

Sechser gefunden: Bachmann wechselt zum FCK

Der 1. FC Kaiserslautern hat Janik Bachmann unter Vertrag genommen. Der 23-Jährige ist die gesuchte Verstärkung um zentralen Mittelfeld, kommt von den Würzburger Kickers, bei denen er vergangene Saison im Zentrum Stammspieler war, und erhält einen Vierjahresvertrag. "Wir freuen uns sehr, mit ihm einen jungen und entwicklungsfähigen Spieler verpflichtet zu haben", sagte Kaiserslauterns Sport-Geschäftsführer Martin Bader.

08.07. - 13:54
Bestätigt

Kaiserslautern holt Hercher aus Großaspach

Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat sich mit Philipp Hercher verstärkt. Der 23-Jährige kommt vom Ligarivalen SG Sonnenhof Großaspach und unterschrieb bei den Roten Teufeln einen Vertrag über drei Jahre bis Juni 2022. Für Hercher sprach laut FCK-Sportdirektor Martin Bader besonders dessen Vielseitigkeit, denn der beim 1. FC Nürnberg ausgebildete Hercher kann sowohl rechts wie links spielen und bringt neben seinen defensiven auch offensive Qualitäten mit.

05.07. - 16:14
Bestätigt

Lautern verpflichtet Keeper Spahic

Der 1. FC Kaiserslautern hat die Verpflichtung von Torhüter Avdo Spahic unter Dach und Fach gebracht. Der 22-Jährige verlässt Drittliga-Absteiger Energie Cottbus, beim FCK erhält er einen Zweijahresvertrag und wird künftig die Rückennummer 30 tragen. Spahic kommt mit der Erfahrung aus 46 Regionalliga- und 30 Drittliga-Spielen. "Wir mussten nach dem Weggang von Wolfgang Hesl auf der Torhüterposition reagieren. Mit Avdo Spahic haben wir uns schon seit längerem intensiv beschäftigt, auch in enger Abstimmung mit Gerry Ehrmann. Er ist ein junger und entwicklungsfähiger Torwart, der aber auch schon über die Erfahrung von 30 Drittligaspielen verfügt. Wir freuen uns, dass wir mit seiner Verpflichtung als Nummer zwei nun all unsere Torhüterpositionen, sowohl für die Profis, als auch die U 21 und die U 19, abgedeckt haben", sagt Sport-Geschäftsführer Martin Bader.

04.07. - 12:44
In Verhandlung

Kaiserslautern buhlt weiter um Spahic

Auf der Suche nach einem Ersatztorhüter ist der 1. FC Kaiserslautern weiterhin hartnäckig an Avdo Spahic dran. Der Cottbuser Keeper soll hinter Lennart Grill die Nummer zwei werden - mit Chancen, perspektivisch nach einem möglichen Grill-Verkauf aufzurücken. Doch eine Einigung mit dem FC Energie steht noch aus. Die Lausitzer planen nach jetzigem Stand mit dem 22-Jährigen, haben aber ein schriftliches Angebot der Roten Teufel erhalten. Neuen Schwung könnte die Angelegenheit durch die Cottbuser Ausleihe von Lennart Moser erhalten. Das Torwarttalent kommt auf Leihbasis von Union Berlin und soll Spielpraxis erhalten.