Bundesliga Elf des Tages
2018/19
29. Spieltag


Spieler des Tages

Bürki Roman

Borussia Dortmund

Bereits im Spitzenspiel beim FC Bayern konnte Roman Bürki dem neutralen Beobachter leidtun. Der BVB-Keeper stemmte sich in der Vorwoche als einziger Borusse mit voller Vehemenz gegen das drohende Debakel - und kassierte am Ende dennoch fünf Treffer. Gegen Mainz war es am Samstag nur einer, doch die Geschichte ähnelte der in der Vorwoche: Dortmund stellte nach dem Seitenwechsel die Arbeit ein und ließ sich ohne jegliche Gegenwehr von den Gästen einschnüren. Mit einer Ausnahme: Roman Bürki.

Bei den beiden Pfostenschüssen von Karim Onisiwo (43., 63.) half noch das Glück mit, achtmal indes bewahrte der Schweizer seine Mannschaft höchstselbst durch aktive Abwehraktionen vor weiteren Gegentoren - und festigte dadurch seinen Platz als notenbester Spieler der Liga.

Matthias Dersch