Bundesliga Elf des Tages
2012/13
4. Spieltag


Spieler des Tages

Rode Sebastian

Eintracht Frankfurt

Armin Veh will gerade das Nürnberger Stadion verlassen, als ihn eine seitlich zugerufene Frage abrupt stoppen lässt: "Was haben Sie mit Rode gemacht?" Der Eintracht-Coach erwidert grinsend: "Der war ganz gut, oder?" Stimmt nicht: Sebastian Rode war mehr, nämlich überragend. Und dies doppelt: Der 21-Jährige überzeugte im Mittelfeld als cleverer, zweikampfstarker Abfangjäger, glänzte als ballsicherer und umsichtiger Regisseur. Oder, kurz: omnipräsent, dieser Sebastian Rode. Und da kommt wieder Armin Veh ins Spiel beziehunsgweise sein Konditionstrainer Christian Kolodzieji. Dieser "hat unheimlich viel mit Sebastian gearbeitet", wie Veh betont - und damit die athletische Basis dafür gelegt, dass Rode "ganz gut" sein konnte.

Chris Biechele