Grand Prix von Großbritannien: 1. Freies Training

Gasly gibt Bottas das Nachsehen

Erste Bestzeit in Silverstone: Red-Bull-Pilot Pierre Gasly.

Erste Bestzeit in Silverstone: Red-Bull-Pilot Pierre Gasly. picture alliance

Red-Bull-Pilot Pierre Gasly hat im ersten Formel-1-Training zum Großen Preis von Großbritannien überraschend die Bestzeit gesetzt. In Silverstone landete der 23-jährige Franzose in 1:27,173 Minuten knapp eine halbe Sekunde vor dem Finnen Valtteri Bottas im Mercedes, Dritter wurde Gaslys niederländischer Teamkollege Max Verstappen.

Weltmeister Lewis Hamilton steuerte den zweiten Mercedes auf Rang vier, Ferrari-Pilot Sebastian Vettel musste sich zum Auftakt mit Rang sechs begnügen. Der Heppenheimer lag 1,131 Sekunden hinter Gasly, der seine schnellste Runde kurz vor Ende fuhr.

Mercedes geht als Favorit in den Grand Prix, von 2013 bis 2017 gab es für das Werksteam in Silverstone fünf Erfolge nacheinander. Im Vorjahr hatte Vettel auf dem traditionsreichen Hochgeschwindigkeitskurs in Mittelengland gewonnen.

Der britische Mercedes-Fahrer und Lokalmatador Hamilton weist als Gesamtführender der Fahrerwertung mit 197 Zählern bei seinem Heim-Grand-Prix 31 Punkte Vorsprung auf seinen Teamkollegen Valtteri Bottas auf. Dritter ist Red-Bull-Pilot und Spielberg-Sieger Max Verstappen mit 126 Zählern, gefolgt von Vettel (123).

Die 20 Formel-1-Piloten müssen in Silverstone auf dem 5,891 km langen Kurs mit ihren Boliden insgesamt 52 Runden drehen, die Renndistanz beträgt 306,198 Kilometer.

mas/dpa