Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
24.01.2019, 10:16

Mit Schiene und viel Zuversicht

Dreßens Rückkehr nach Kitzbühel

Vor einem Jahr sorgte Thomas Dreßen in Kitzbühel für eine Sensation. Völlig unerwartet gewann er die legendäre Abfahrt auf der Streif. Nun kehrt er als Zuschauer zu den Hahnenkammrennen zurück. Mit einer Schiene am verletzten Knie, viel Optimismus und guter Laune.

Thomas Dreßen
Diesmal nur Zuschauer: Thomas Dreßen.
© picture allianceZoomansicht

Thomas Dreßen ist verrückt und schlau. Der Skirennfahrer vom SC Mittenwald zählt zu den wenigen Menschen, die sich die Streif in Kitzbühel hinunterstürzen und das berühmteste Abfahrtsrennen der Welt dann auch noch gewinnen. Und der 25-Jährige ist clever genug, ein Jahr nach diesem Erfolg bei der Rückkehr zu den Hahnenkammrennen draußen freiwillig nur mit einer stabilen Schiene am Knie umherzulaufen und gut acht Wochen nach seinem Kreuzbandriss bei allem Optimismus und der guten Laune, die er hat, nicht den starken Mann zu mimen. Zu groß ist die Gefahr, dass eine unkontrollierte Bewegung auf Schnee den Heilungsprozess wochenlang ausbremst.

"Es hat schon ein bisschen wehgetan in der Magengrube", sagt der Bayer über die Rückkehr ohne Startaussicht beim Klassiker am Samstag. "Ich kann mich an relativ viel erinnern, was an dem Tag passiert ist. Aber am meisten an den Moment im Ziel, als ich mich gefreut habe." Vor zwölf Monaten schrie Dreßen, gefeiert von mehreren zehntausend Zuschauern, seine unbändige Freude hinaus. "Wenn man die Anzeigetafel sucht, jubelt und realisiert, dass man führt. Das war schon cool."

Mir ist immer noch lieber, wenn mich jemand auf meine Harley anspricht und ich nicht auf den Sieg in Kitzbühel reduziert werde.

Als "Legende", wie ihn Rennchef Markus Waldner vom Skiweltverband nach dem Sieg am 20. Januar 2018 bezeichnete, fühlt er sich noch immer nicht, wie er im Interview der Deutschen Presse-Agentur versichert. Daran ändern auch die vielen Termine in dieser Woche nichts und das grundsätzlich große Interesse an ihm. "Für mich war es einfach von klein auf ein Traum, die Abfahrt in Kitzbühel zu gewinnen. Aber ich fühle mich nicht anders deswegen", sagt er. "Mir ist immer noch lieber, wenn mich jemand auf meine Harley anspricht und ich nicht auf den Sieg in Kitzbühel reduziert werde."

Am 30. November waren alle Chancen auf einen erneuten Coup auf der Streif dahin. Der beste deutsche Abfahrer stürzte beim Weltcup in Beaver Creek und rauschte mit 125 Stundenkilometern in ein Sicherheitsnetz. Neben ein paar Schrammen im Gesicht waren ein Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie und eine ausgekugelte linke Schulter die Folge. Die Schulter renkte er sich noch an Ort und Stelle selbst wieder ein. Weil aber auch ein Stück vom Knorpel weggesprengt wurde, folgt am 30. Januar noch eine Operation an der Schulter, die für die Reha am Knie gar kein Nachteil ist.

Dreßen sieht in allem etwas Gutes

"Wir sind gerade in einer Phase, in der es nicht verkehrt ist, wenn das Knie etwas Ruhe bekommt", meint Dreßen. Bei der 80. Auflage der Hahnenkammrennen will er wieder dabei sein. "Für mich ist es meine erste schwere Knieverletzung, ich kenne mich deswegen nicht aus und kann nur von meinem Gefühl ausgehen. Und das ist super."

Mitten in den wichtigsten Wochen des WM-Winters wirkt der 100-Kilo-Mann in Kitzbühel überhaupt nicht niedergeschlagen und enttäuscht, sondern strahlt Zuversicht aus. In allem sieht er etwas Gutes, die Verletzung bezeichnet er als Chance und Pause für seinen Körper. "Er sprudelt vor Energie, wirklich cool", sagt Cheftrainer Mathias Berthold. "Von Anfang an war der so extrem positiv vom Kopf her. Das ist schon gut. Diese positive Einstellung hat nie abgenommen bei ihm. Das Mentale spielt schon eine Rolle im Heilungsprozess."

Ohne Dreßen und den ebenfalls am Kreuzband verletzten Andreas Sander schickt der Deutsche Skiverband nur drei Fahrer an den Start im Super-G am Freitag und der Abfahrt am Samstag (jeweils 11.30 Uhr). Dreßen wird die Rennen im Zielbereich, umringt von Betreuern, Trainern und Athleten, dennoch genießen. "Das ist das erste Mal. Ich freue mich drauf."

dpa

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
 

Schlagzeilen

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
18.02. 22:45 - -:- (0:0)
 
18.02. 23:00 - -:- (1:0)
 
19.02. 00:45 - -:- (-:-)
 
19.02. 01:10 - -:- (-:-)
 
19.02. 01:15 - -:- (-:-)
 
19.02. 02:00 - -:- (-:-)
 
19.02. 11:30 - -:- (-:-)
 
19.02. 14:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- Anzeige -
 

Wir wollen's wissen

Wir wollen's wissen
Champions League: Wer kommt weiter?
Zur Umfrage

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
 
14.02.19
Mittelfeld

Brasilianer war längst nicht mehr gefragt

 
12.02.19
Abwehr

Innenverteidiger erhält die Rückennummer 33

 
08.02.19
Mittelfeld

Mittelfeldspieler verlässt Eintracht Frankfurt

 
07.02.19
Sturm

Spieler selbst bestimmt den genauen Zeitpunkt

 
1 von 79
kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
18. Feb

Nürnberg glaubt an Chance gegen BVB, Weigl wollte Wechsel nicht erzwingen, Kovac hat Id...
kicker Podcast
15. Feb

Zwei deutsche Remis in der Europa League, Zähneklappern auf Schalke vor dem Freiburg-Sp...
kicker Podcast
14. Feb

Heiße Phase bei Eiseskälte in der Ukraine, Dortmund bleibt trotz Niederlage gegen Totte...
kicker Podcast
13. Feb

Hitzlsperger freut sich auf die Zusammenarbeit mit Weinzierl, Hoffenheim von Verletzung...
kicker Podcast
12. Feb

Kahlschlag beim 1.FC Nürnberg - VfB Stuttgart entässt Sportvorstand
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 27
06. Apr

Dortmunds Weichenstellung für die Zukunft
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 26
30. Mrz

"Offene Baustellen in München und Dortmund"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 25
16. Mrz

Der Abstieg als Neuanfang für den HSV?
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 24
09. Mrz

Aufregung um Heynckes "übertrieben" - Tuchel in der Poleposition
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 23
02. Mrz

"Das ist absurd": Wenn Liebe in Hass umschlägt

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Mathenia und Diallo raus - Schmelzer und Reus rein von: Dede2017 - 18.02.19, 23:13 - 4 mal gelesen
Auswertung Wettbüro ZWEI: 22. Spieltag Saison 18/19 von: jenne66 - 18.02.19, 23:03 - 4 mal gelesen
Auswertung : 22. Spieltag 2019 von: jenne66 - 18.02.19, 23:02 - 3 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

TV Programm

Zeit Sender Sendung
23:30 SP1 3. Liga Pur
 
23:30 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
23:45 SKYS2 Insider - Die Sky Sport Dokumentation
 
23:50 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
23:55 EURO Nachrichten
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine