Weltcup-Endspurt in Are: Kristoffersen Zweiter, Schmid 14.

Nummer 13: Historische Bestmarke für Hirscher

Wintersport - 17.03. 13:21

Mit dem Riesenslalom der Herren ging das Weltcup-Finale im alpinen Skizirkus in Are weiter. Marcel Hirscher stand bereits als Sieger in dieser technischen Disziplin fest, ließ sich aber nicht lumpen und gewann zum 13. Mal in dieser Saison. Eine weitere historische Bestmarke, mit der der Österreicher den den Rekord von Ingemar Stenmark (Schweden/1979) und seines Landsmannes Hermann Maier (2001) einstellte.

Hat eine historische Bestmarke geknackt: Marcel Hirscher. © Getty Images

"Das ist so was von surreal, meine beste Saison, verrückt", sagte Hirscher beim Siegerinterview. Auf die Frage, ob er die WM 2019 an gleicher Stelle einplane, sagte er: "Die WM könnte ein Ziel sein, aber das nächste Ziel ist es, die Surfshorts anzuziehen und einen schönen Sommer zu haben." Der Österreicher verwies bei seinem 58. Weltcupsieg Henrik Kristoffersen aus Norwegen mit 0,23 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Dritter wurde der Franzose Victor Muffat-Jeandet.

Alexander Schmid hat seine erste komplette Saison im Weltcup mit Platz 14 im letzten Riesenslalom beendet und sich eine gute Ausgangsposition für den WM-Winter erarbeitet. Der 23-Jährige vom SC Fischen zeigte auf der Strecke für die WM 2019 im schwedischen Are eine gute Leistung und verbuchte das zweitbeste Resultat seiner Karriere. Auf Hirscher fehlten Schmid 2,85 Sekunden.

Weltcup-Finale in Are/Schweden

Herren, Riesenslalom

1. Marcel Hirscher (Österreich) 2:13,63 Min. (1:13,89 Min./59,74 Sek.); 2. Henrik Kristoffersen (Norwegen) +0,23 Sek. (1:14,48/59,38); 3. Victor Muffat-Jeandet (Frankreich) +0,26 (1:14,39/59,50); 4. Loic Meillard (Schweiz) +0,68 (1:14,62/59,69); 5. Zan Kranjec (Slowenien) +1,10 (1:14,56/1:00,17); 6. Matts Olsson (Schweden) +1,58 (1:15,26/59,95); 7. Thomas Fanara (Frankreich) +1,60 (1:15,48/59,75); 8. Tommy Ford (USA) +2,06 (1:15,75/59,94); 9. Justin Murisier (Schweiz) +2,07 (1:15,90/59,80); 10. Florian Eisath (Italien) +2,11 (1:15,87/59,87); ... 14. Alexander Schmid (Fischen im Allgäu) +2,85 (1:16,23/1:00,25)

Weltcup-Gesamtwertung, Stand nach 36 von 37 Wettbewerben

1. Marcel Hirscher (Österreich) 1620 Pkt.; 2. Henrik Kristoffersen (Norwegen) 1285; 3. Aksel Lund Svindal (Norwegen) 886; 4. Kjetil Jansrud (Norwegen) 884; 5. Beat Feuz (Schweiz) 856; 6. Alexis Pinturault (Frankreich) 707; 7. Vincent Kriechmayr (Österreich) 704; 8. Thomas Dreßen (Mittenwald) 672; 9. Matthias Mayer (Österreich) 622; 10. Hannes Reichelt (Österreich) 535; ... 31. Andreas Sander (Ennepetal) 275; 34. Josef Ferstl (Hammer) 237; 36. Linus Straßer (München) 224; 43. Fritz Dopfer (Garmisch-Partenkirchen) 162; 50. Stefan Luitz (Bolsterlang) 140; 62. Felix Neureuther (Garmisch-Partenkirchen) 100; 66. Alexander Schmid (Fischen im Allgäu) 92; 91. Sebastian Holzmann (Oberstdorf) 45; 94. Dominik Stehle (Obermaiselstein) 44; 116. Manuel Schmid (Fischen im Allgäu) 22; 149. Philipp Schmid (Lindenberg im Allgäu) 6; 150. David Ketterer (Villingen-Schwenningen) 5; 156. Dominik Schwaiger (Schönau am Königssee) 2

Weltcup-Gesamtwertung Riesenslalom, Endstand nach 8 Wettbewerben

1. Marcel Hirscher (Österreich) 720 Pkt.; 2. Henrik Kristoffersen (Norwegen) 575; 3. Alexis Pinturault (Frankreich) 329; 4. Manuel Feller (Österreich) 309; 5. Matts Olsson (Schweden) 299; 6. Zan Kranjec (Slowenien) 272; 7. Justin Murisier (Schweiz) 228; 8. Leif Kristian Nestvold-Haugen (Norwegen) 198; 9. Loic Meillard (Schweiz) 175; 10. Victor Muffat-Jeandet (Frankreich) 167; ... 13. Stefan Luitz (Bolsterlang) 140; 20. Alexander Schmid (Fischen im Allgäu) 92; 28. Fritz Dopfer (Garmisch-Partenkirchen) 47; 51. Linus Straßer (München) 11

aho/jch/dpa