Peiffer wird Sechster, Doll Neunter

L'abee-Lund holt sich den Sprint in Oslo

Wintersport - 15.03. 16:08

Die lange Olympia-Saison der Biathleten geht langsam zu Ende. Das Sprintrennen der Herren ging am Donnerstag an den Norweger Henrik L'abee-Lund, der vor seinem Landsmann Johannes Thingnes Bö siegte. Da Martin Fourcade hinter Bö Dritter wurde, ist es im Kampf um den Sieg im Gesamtweltcup spannender denn je. Bester Deutscher war Arnd Peiffer.

Gewann erstmals ein Weltcup-Rennen: Henrik L'abee-Lund. © imago

Olympiasieger Peiffer verpasste am Holmenkollen das Podest nur knapp. Der 30-Jährige aus Clausthal-Zellerfeld belegte nach 10 km beim Premieren-Sieg des Lokalmatadors L'Abee-Lund (0 Strafrunden) als bester Deutscher nach einer Strafrunde Rang sechs (16,8 Sekunden zurück).

Hinter L'Abee-Lund, dessen beste Weltcup-Ergebnisse bislang zwei dritte Plätze waren, verpasste Landsmann Johannes Thingnes Bö (1) seinen neunten Saisonsieg um 6,1 Sekunden. Dritter wurde der fünfmalige Olympiasieger Martin Fourcade (Frankreich/+6,9/0).

"Solide Leistung"

"Es war wieder eine solide Leistung. 90 Prozent Trefferleistung, eine gute Laufleistung, da kann man ganz zufrieden sein", sagte Peiffer in der ARD: "Klar hadert man hinterher mit dem einen Fehler, wenn man so knapp dahinter ist."

Nach einem Ruhetag am Freitag geht der vorletzte Weltcup der Saison am Samstag mit der Frauen-Staffel (12.30 Uhr) sowie dem Verfolger der Männer (15.15 Uhr) weiter. Am Sonntag (12.00 Uhr) bestreiten die Frauen ihr Jagdrennen (12.00 Uhr), den Abschluss bildet die Staffel der Männer (14.45/alle ARD und Eurosport).

aho/sid