Weltcupfinale in Are: Gut stürzt und verspielt alle Chancen

Super-G-Finale: Rebensburg 2.! Kugel geht an Weirather

Wintersport - 15.03. 12:15

Viktoria Rebensburg ist erstmals seit über zwei Jahren in einem Weltcup-Super-G aufs "Stockerl" gefahren. Die 28-Jährige aus Kreuth am Tegernsee verpasste ihren 17. Weltcup-Sieg beim Saisonfinale in Are/Schweden als Zweite hinter Abfahrts-Olympiasiegerin Sofia Goggia aus Italien um 0,32 Sekunden. Dritte wurde Lindsey Vonn (USA/0,53 Sekunden zurück). Die Kristallkugel geht an Tina Weirather (Liechtenstein).

Strahlende Gewinnerin der kleinen Kugel: Tina Weirather im Zielraum in Are. © imago

Viktoria Rebensburg ist beim alpinen Weltcup-Finale in Are Zweite im Super-G geworden und hat damit einen starken Abschluss einer wechselhaften Speed-Saison hingelegt. Die DSV-Athletin vom Tegernsee wurde am Donnerstag lediglich von Sofia Goggia aus Italien geschlagen, war aber schneller als die drittplatzierte Lindsey Vonn aus den USA.

Rebensburg feierte ihren achten Podestplatz des Winters und sammelte Selbstvertrauen für Sonntag, wenn sie im Riesenslalom die Disziplin-Wertung gewinnen will. "Ich bin sehr froh, dass es funktioniert hat mit dem Podestplatz, gestern war es sehr knapp", sagte Rebensburg, die am Mittwoch Abfahrtsvierte geworden war: "Die Fahrt war ein bisschen komisch, es hat sich nicht so gut angefühlt. Ich dachte: Okay, es wird schwierig heute. Aber es war cool, mit grünem Licht abzuschwingen."

Die kleine Kristallkugel im Super-G ging wie 2017 an Tina Weirather aus Liechtenstein. Sie verteidigte Platz eins gegen Lara Gut. Die Schweizerin schied aus. Weirather übertraf ihren Vater Harti, der für Österreich "nur" eine kleine Kugel gewann, 1981 in der Abfahrt. In der internen Familienrangliste liegen aber noch zwei Personen vor ihr: Onkel Andi kam auf vier Kugeln, darunter eine große im Gesamtweltcup, Mama Hanni Wenzel (beide Liechtenstein) sogar auf sieben, darunter zwei große.

Weltcup-Finale in Are/Schweden - Damen-Super-G

1. Sofia Goggia (Italien) 1:07,92 Min.; 2. Viktoria Rebensburg (Kreuth) +0,32 Sek.; 3. Lindsey Vonn (USA) +0,53; 4. Michelle Gisin (Schweiz) +0,75; 5. Federica Brignone (Italien) +0,93; 6. Tina Weirather (Liechtenstein) +1,08; 7. Nadia Fanchini (Italien) +1,15; 8. Anna Veith (Österreich) +1,20; 9. Nicole Schmidhofer (Österreich) +1,24; 10. Stephanie Venier (Österreich) +1,44

Gesamtwertung Super-G, Endstand nach 8 Wettbewerben

1. Tina Weirather (Liechtenstein) 461 Pkt.; 2. Lara Gut (Schweiz) 375; 3. Anna Veith (Österreich) 339; 4. Michelle Gisin (Schweiz) 313; 5. Sofia Goggia (Italien) 311; 6. Federica Brignone (Italien) 296; 7. Nicole Schmidhofer (Österreich) 262; 8. Johanna Schnarf (Italien) 259; 9. Lindsey Vonn (USA) 236; 10. Ragnhild Mowinckel (Norwegen) 236; 11. Viktoria Rebensburg (Kreuth) 176; ... 37. Michaela Wenig (Lenggries) 25; 40. Patrizia Dorsch (Schellenberg) 18; 42. Kira Weidle (Starnberg) 18; 45. Meike Pfister (Krumbach/Schwaben) 12

Weltcup-Gesamtwertung, Stand nach 37 von 39 Wettbewerben

1. Mikaela Shiffrin (USA) 1673 Pkt.; 2. Wendy Holdener (Schweiz) 1088; 3. Viktoria Rebensburg (Kreuth) 977; 4. Sofia Goggia (Italien) 958; 5. Tina Weirather (Liechtenstein) 887; 6. Petra Vlhová (Slowakei) 864; 7. Ragnhild Mowinckel (Norwegen) 849; 8. Michelle Gisin (Schweiz) 828; 9. Lindsey Vonn (USA) 792; 10. Federica Brignone (Italien) 774; ... 41. Christina Geiger (Oberstdorf) 180; 45. Marina Wallner (Inzell) 171; 50. Lena Dürr (Germering) 163; 62. Kira Weidle (Starnberg) 99; 77. Michaela Wenig (Lenggries) 56; 84. Patrizia

aho/dpa/sid