Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.03.2018, 11:20

Ski-Olympiasieger Franz Klammer im Interview

"Wir werden noch viel von Thomas sehen"

Vom 14. bis zum 18. März findet im schwedischen Are das Finale im alpinen Ski-Weltcup statt. Zu den großen Figuren dieser Rennserie zählt Franz Klammer (64). Der Österreicher wurde 1976 Olympiasieger in der Abfahrt und ist mit 25 Siegen sowie dem fünfmaligen Gewinn des Weltcups der erfolgreichste Rennläufer dieser Disziplin in der Weltcup-Geschichte. Am Rande der Laureus World Sports Awards 2018 Ende Februar in Monte Carlo blickte die Skilegende auf die Olympischen Spiele in Pyeongchang zurück, lobte den deutschen Shootingstar und "Streif"-Sieger Thomas Dreßen (der feierte am vergangenen Samstag mit der Abfahrt im norwegischen Kvitfjell seinen zweiten Weltcupsieg) und plauderte über seine Leidenschaften sowie sein soziales Engagement. Franz Klammer über ...

Franz Klammer
Beleuchtet die Alpin-Szene, zieht Vergleiche zu früher - und zum hippen Snowboard-Sport: Österreichs Ski-Ikone Franz Klammer.
© Getty ImagesZoomansicht

... beeindruckende Momente der Olympischen Spiele in Pyeongchang:
"Dass der Matthias Mayer den Super-G gewonnen hat - vier Jahre nach seinem Abfahrts-Gold in Sotschi, das ist schon sehr stark. Schließlich hatte er keine leichte Zeit, mit Knieproblemen, Wirbelbrüchen und allem Möglichen. Und jetzt ist er wieder ganz oben. Oder Shaun White, der in der Halfpipe erst im allerletzten Lauf wieder eine Medaille gemacht hat, sein drittes Gold. Und dann das deutsche Eishockey-Team, das muss man auch erwähnen. Die sind ja hingefahren, um vorzeitig auszuscheiden - und dann verlieren sie eigentlich unglücklich das Finale ... Das war schon eine sehr starke Leistung."

Snowboard? "Die Jungen springen gern umeinander"

... die olympische Konkurrenz zwischen hippem Snowboard und den klassischen alpinen Disziplinen:
"Ich glaube nicht, dass Snowboard die klassischen Sportarten ersetzt, sondern sehe es als eine super Ergänzung. Die Jungen springen gerne umeinander, wir sind als Kinder auch lieber über Schanzen gesprungen als durch Slalom-Tore gefahren. In der Luft zu sein ist etwas Herrliches. Ich habe es sogar mal selbst ausprobiert - aber ich bin zu alt und bleibe bei meinen Skiern." (lacht)

... Deutschlands alpinen Shootingstar Thomas Dreßen:
"In Kitzbühel habe ich ihm zum Abfahrtssieg auf der Streif gratuliert und mit ihm geplaudert. Der fährt ja die ganze Saison schon sehr gut. Und dann in Kitzbühel zu gewinnen? Er hat das schöne Wetter ausgenutzt, was andere auch hatten und nicht genutzt haben - das muss man erst mal zusammenbringen. So gesehen, hat er sehr verdient gewonnen. Es hat Spaß gemacht, ihm zuzuschauen. Er steht sehr neutral über dem Ski, macht wenige Fehler - ich glaube, wir werden in Zukunft noch viel von Thomas sehen. Darüber hinaus ist er ein sehr guter Typ, locker, lässig. Ihr Deutschen habt überhaupt ganz nette Typen, der Felix Neureuther ist ja auch so einer."

... über Dreßens Abschneiden bei Olympia:
"Sein fünfter Platz in der Abfahrt war realistisch. Das ist er in etwa das ganze Jahr gefahren - Kitz war eben sein Highlight. Wenn man eine Chance kriegt, muss man sie packen. Das ist das Geheimnis von guten Sportlern, dass sie die Möglichkeiten, die sich ihnen bieten, auch nutzen."

Kitzbühel "für mich persönlich wichtiger als Olympia"

Klammer
Klammer im Kreise von Medienvertretern - vorne kicker-Redakteurin Sabine Vögele.
© Getty Images

... über den Wert eines Olympiasieges, verglichen mit einem Triumph auf der Streif:
"Für mich persönlich war Kitzbühel sportlich immer wichtiger als Olympische Spiele. Aber Olympia ist natürlich nicht zu ersetzen, ganz klar. Ich lebe heute noch von meinem Olympiasieg, ohne den würde ich hier nicht sitzen. Stellen Sie sich vor, Marcel Hirscher hätte in Pyeongchang keine Olympiamedaille geholt ... Er ist der beste Skifahrer der letzten sieben Jahre - und dann gewinnt er Olympia nicht. Da würde ihm imagemäßig etwas abgehen. Für mich war Kitzbühel trotzdem größer, denn dort musst du der komplette Abfahrer sein. Die Herausforderung ist viel größer, es ist die schwierigste Abfahrt der Welt - und wenn du die meisterst, ist das für einen Läufer das Befriedigendste überhaupt. Deshalb ist Kitzbühel sportlich gesehen das Schönste - so wie Monte Carlo in der Formel 1 oder Wimbledon im Tennis."

... über die diskutierte Krise der Olympischen Spiele und ihrer Idee:
"Ich glaube, die Idee prinzipiell ist nicht in der Krise. Dass in Südkorea wenige Zuschauer waren, konnte man vorher nicht wissen. Vielleicht hängt das mit der Situation Süd- und Nordkoreas zusammen. Normalerweise herrscht dort große Begeisterung. Ich finde, das Ganze funktioniert nach wie vor, weil die Nationen zählen. Der Sportler ist der Vertreter seines Landes. Ich habe Österreich vertreten, die deutschen Athleten machen das für ihr Land. Ganz Deutschland ist aus dem Häuschen, weil ihr so viele Medaillen geholt habt. Aber die Spiele müssen mehr für die Sportler gemacht werden, nicht für die Funktionäre. Die drücken zum Beispiel in Pyeongchang bei Wind und Wetter einen Slopestyle-Wettbewerb durch - das war wirklich grenzwertigst. Als Athlet trainierst du vier Jahre darauf hin, und dann wird dir so etwas vorgesetzt. Die Sportler sind denen teilweise ziemlich wurscht. Ich weiß nicht, was uns in Peking erwarten wird. Ich hoffe, es wird kein Desaster. Für die alpinen Abfahrten haben sie schon die Regeln ändern müssen, damit sie zwei Sprintabfahrten machen können, weil sie keinen entsprechenden Berg haben. Dass man die Spiele dorthin vergibt, ist für mich schon sehr zu hinterfragen. Was sich das IOC dabei denkt ..."

Olympia in Europa? "Back to the roots!"

... über eine Rückkehr der Spiele in typische Wintersportländer - und deren zunehmende Ablehnung:
"Auch andere Kontinente haben das Recht, Spiele auszutragen. Aber natürlich hätten wir wieder gerne Olympia in Europa, wo auch richtige Begeisterung für den Wintersport da ist. Leider gehen die Gegner eher zur Abstimmung als die Befürworter. Es geht immer nur um die Kosten, man sieht nicht, dass Olympia auch viel für eine Region bewirken kann. Allerdings denke ich, man muss wieder etwas kleiner werden, kompakter. Back to the roots! Aber es sind natürlich so viele Sportarten mehr geworden - 1976 gab es vielleicht 40 Wettbewerbe, jetzt sind es über 100. Trotzdem wäre es schön, wenn sich wieder ein europäisches Land bewerben könnte, und die Leute nicht nur dagegen sind.

... über Geschwindigkeit und seine Zeit als Rennfahrer von 1985 bis 1988, unter anderem in der DTM:
"Skifahren ist Geschwindigkeit. Aber schon als Bub habe ich Autorennen angeschaut und wollte irgendwann selbst mal in einem Rennwagen sitzen. Und da bekam ich die Chance durch Helmut Marko (ehemaliger österreichischer Automobilrennfahrer und Teamchef, seit 2005 Motorsport-Chef von Red Bull, d. Red.). Der sagte irgendwann: 'Ich habe ein Auto für dich.' Da habe ich das probiert ... Es war kein Ersatz fürs Skifahren, aber eine nette, schöne Erfahrung. Skifahren ist nach wie vor mein Leben."

Skifahren oder Golf? "Skifahren kann ich schon"

... über seine andere Leidenschaft, das Golfspielen:
"Wenn Sie mich fragen, was ich lieber tue, Skifahren oder Golf spielen, dann sag ich immer: Skifahren kann ich schon ... Derzeit liegt mein Handicap bei 8, aber ich konnte es schon mal besser. Es geht halt bergab, wie bei der Abfahrt." (lacht)

... über sein soziales Engagement:
"Ich bin zum Beispiel im Vorstand des österreichisch-deutschen Ablegers der Laureus Sport for Good Foundation, die sich weltweit mithilfe des Sports um sozial benachteiligte Kinder kümmert. Wir haben gerade, kurz vor den Awards, eine Aktion gehabt mit den Schneetigern, in Kärnten, zusammen mit Paralympics-Sieger Markus Salcher, der sich als Botschafter auch für Laureus einsetzt. Die Schneetiger sind ein österreichisches Förderprojekt. Das ganze Jahr über werden Kinder aus schwierigen Verhältnissen, teilweise mit Behinderung, betreut, spezifisch auf Skiern. Es finden verschiedene Skicamps statt, und im Frühjahr holen wir alle zusammen zu einer großen Abschlusswoche, das ist immer ein Erlebnis für die Kinder. Und es ist schön zu sehen, wie durch den Sport selbst Einzelgänger plötzlich mit anderen kommunizieren und umgehen können - das Ziel dieser Projekte."

"Ich bringe keinem Anfänger den Parallelschwung bei"

... über den privaten Skifahrer Franz Klammer:
"So 50 bis 60 Skitage bringe ich schon zusammen im Winter. Aber privat fahre ich selten. Meistens bin ich mit Firmen unterwegs, so wie jetzt den März über in Amerika. Dabei geht es darum, einen schönen Skitag zu haben. Ich bringe keinem Anfänger den Parallelschwung bei. Ich sage immer: Wenn ihr Tipps haben wollt, müsst ihr einen Skilehrer fragen. Ich weiß zwar, wie es geht, aber ich kann dir nicht sagen, was du machen musst." (lacht)

Aufgezeichnet von: Sabine Vögele

Momentaufnahmen vom historischen Hahnenkammrennen
Sprünge und Stürze - Spektakuläre Bilder von der Streif
Streif-Schnappschüsse

Die Abfahrt auf der Streif ist das berühmteste alpine Skirennen der Welt, prestigeträchtig sind die Siege in Österreichs Ski-Mekka Kitzbühel. Diesmal jubelte überraschend ein DSV-Starter. Das Hahnenkamm-Spektakel in Bildern...
© imago/Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
 

Schlagzeilen

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
21.09. 02:45 - 0:2 (0:1)
 
- 2:1 (1:0)
 
21.09. 12:30 - -:- (-:-)
 
21.09. 15:30 - -:- (-:-)
 
21.09. 15:40 - -:- (-:-)
 
21.09. 16:30 - -:- (-:-)
 
21.09. 16:55 - -:- (-:-)
 
21.09. 17:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
21.09. 17:30 - -:- (-:-)
 
 

kickerCrowd

Die Fußball-Förderplattform


...ein unvergessliches E-Jugend-Jahr!

André Bode

116%
Noch 2 Tage
Unterstützen

Weitere spannende Projekte findest du direkt auf
der kickerCrowd Website.

Zur kickerCrowd

Oder hast du ein eigenes Projekt bei dem du Unterstützung brauchst?
Wir helfen dir dabei!

Jetzt eigenes Projekt starten

kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
20. Sep

Bayern mit Champions-League-Traumstart, Ronaldo sieht Rot, Eintracht vor Geisterkulisse
kicker Podcast
19. Sep

Schalke hadert mit Schiedsrichter, BVB mit Glückstreffer zum Sieg, Kovac setzt auf Erfolg
kicker Podcast
18. Sep

Schalke will in Champions League punkten, BVB sucht Erfolg gegen Brügge, Freiwild-Debat...
kicker Podcast
17. Sep

Ribery lobt Kovac, BVB ohne Alcacer bei Champions-League-Start, Schalke mit drei Nieder...
kicker Podcast
14. Sep

Gladbach stimmt sich auf Spiel gegen Schalke ein, Ungleiches Duell: Bayern gegen Bayer,...
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 27
06. Apr

Dortmunds Weichenstellung für die Zukunft
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 26
30. Mrz

"Offene Baustellen in München und Dortmund"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 25
16. Mrz

Der Abstieg als Neuanfang für den HSV?
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 24
09. Mrz

Aufregung um Heynckes "übertrieben" - Tuchel in der Poleposition
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 23
02. Mrz

"Das ist absurd": Wenn Liebe in Hass umschlägt

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Forumsspiel 2018/19 - 4.Spieltag von: Champion2 - 21.09.18, 04:07 - 0 mal gelesen
Re: Wettbüro ZWEI geöffnet: 4. Spieltag 2018/2019 von: Champion2 - 21.09.18, 04:05 - 0 mal gelesen
Re (7): OT: Woran erkenne ich einen Nazi von: opih75 - 21.09.18, 02:14 - 24 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

TV Programm

Zeit Sender Sendung
04:30 SKYS1 Handball: DKB Bundesliga
 
04:45 SDTV Transfermarkt TV
 
05:00 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
05:00 SKYS2 Insider - Die Sky Sport Dokumentation
 
05:05 SDTV Football Greats
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine