Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.02.2017, 12:06

Happy-End übertüncht Probleme nicht

Trotz Neureuther-Bronze: DSV will "Dinge verändern"

Die Erleichterung war so groß, dass viele Trainer im DSV vor Freude weinten. Bronze von Felix Neureuther im WM-Slalom war nicht nur für den besten deutschen Skirennfahrer speziell. Die kritische Analyse einer ansonsten schwachen WM soll davon unberührt bleiben.

Quo vadis, DSV? Die Zeit von Felix Neureuther als Weltklasse-Fahrer neigt sich dem Ende entgegen.
Quo vadis, DSV? Die Zeit von Felix Neureuther als Weltklasse-Fahrer neigt sich dem Ende entgegen.
© Getty ImagesZoomansicht

Das WM-Happy-End von Felix Neureuther brachte viele Verantwortliche im Deutschen Skiverband vor Freude zum Weinen - aber an der grundsätzlichen Bilanz änderte Slalom-Bronze wenig. "Dass wir Defizite haben, das steht außer Diskussion. Wir haben einfach unsere Achillesferse bei den Frauen, deswegen kann man auch nicht einfach zur Tagesordnung übergehen", sagte Alpinchef Wolfgang Maier in St. Moritz. "Jetzt müssen wir das Thema analysieren, müssen auch Kritik annehmen, und definitiv müssen wir auch Dinge verändern."

Konkreter wollte er nicht werden. Bereits jetzt Konsequenzen zu formulieren wäre ein Fehler, hatte er schon in der vergangenen Woche gesagt: "Da schmeiße ich mir eine Bombe in den eigenen Laden rein."

Für die Damen stehen am Wochenende in Crans-Montana ebenso Speedrennen im Weltcup-Kalender wie für die Herren in Kvitfjell. Die Saison dauert noch bis zum Finale Mitte März im amerikanischen Aspen.

Spätestens danach wird es zu harten Aussprachen kommen. Im Damen-Team sucht der DSV seit dem Rücktritt von Maria Höfl-Riesch vor drei Jahren nach einer funktionierenden und zukunftsfähigen Struktur. Bringt Viktoria Rebensburg die von ihr erwartete Leistung wie in St. Moritz nicht, als sie im Super-G als Vierte knapp und in Abfahrt und Riesenslalom deutlich eine Medaille verpasste, klafft eine große Lücke zwischen der Weltspitze und den besten deutschen Resultaten.

Jessica Hilzinger und Marina Wallner haben im Slalom zwar angedeutet, dass sie nach ihren langen Verletzungspausen mittelfristig für gute Ergebnisse sorgen können - doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

Hoffnung bei den Herren

Bei den Herren ist die Situation entspannter. Die Auftritte der Speedfahrer um Andreas Sander mit zwei souveränen Top-Ten-Platzierungen und dem jungen Thomas Dreßen, der bei seiner WM-Premiere starker Zwölfter in der Abfahrt wurde, machen Mut für die Zukunft. Linus Strasser überraschte mit Rang zwölf im Riesenslalom und lernte seine Lektion im Slalom, als er nach einer zu ungestümen Fahrt im ersten Durchgang nur 20. wurde. "Aber ich werfe mir nichts vor. Das ist eine WM, die findet nur alle zwei Jahre statt", sagte er. "Wenn man es nicht so angeht, weiß ich nicht, wie sonst."

Im kommenden Olympia-Winter ist auch der derzeit verletzte Fritz Dopfer als - in Normalform - konstanter Podestfahrer wieder dabei.

"Deswegen habe ich die Verhältnisse ein bisschen zurecht gerückt"

Aller Kritik zum Trotz endeten schon die Titelkämpfe im Engadin dank Neureuther mit einem Hoch. "Man hat mich ja schon ziemlich abgeschrieben. So ist es mir zumindest vorgekommen. Deswegen war bei mir der Ehrgeiz schon sehr groß", berichtete er nach der emotionalen Bronzemedaille im letzten Rennen. "Es hat mich im Vorfeld geärgert, dass man gesagt hat, der Neureuther holt keine Medaille, es müssen andere richten. Deswegen habe ich die Verhältnisse ein bisschen zurecht gerückt." Für ihn war es die fünfte Medaille bei einer WM.

Maier weiß ohnehin, was er am inzwischen 32 Jahre alten Sohn von Rosi Mittermaier und Christian Neureuther hat. "Es gibt bei den Herren in der ganzen Geschichte des Skiverbands außer den zwei Goldmedaillen von Markus Wasmeier keinen Sportler, der annähernd dieses Leistungsniveau hat, das der Felix hat", urteilte er. Niemand werde sogar im Ausland so geliebt wie Neureuther, niemand habe auch mit seiner Ausstrahlung je so lange so viel für den Verband getan. "Das ist einfach die Nummer eins."

"Es ist ja nicht alles gut deswegen, es besteht trotzdem ein Nachholbedarf im einen oder anderen Bereich", betonte Maier. "Aber es ist so, dass auch wir mit einer Medaille nach Hause kommen. Das hat schon zu einer extremem Erleichterung geführt."

dpa

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
 

Schlagzeilen

Livescores Live

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
16.07.18
Mittelfeld

Funkel kündigt noch mehr Transfer-Aktivitäten an

 
14.07.18
Mittelfeld

Mittelfeldmann absolvierte nur fünf Pflichtspiele für den SC

 
14.07.18
Mittelfeld

Offensivtalent kommt für zwei Jahre auf Leihbasis

 
 
13.07.18
Sturm

Franzose unterschreibt bis 2023

 
1 von 49

kickerCrowd

Die Fußball-Förderplattform

Weitere spannende Projekte findest du direkt auf
der kickerCrowd Website.

Zur kickerCrowd

Oder hast du ein eigenes Projekt bei dem du Unterstützung brauchst?
Wir helfen dir dabei!

Jetzt eigenes Projekt starten

kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
18. Jul

DFL: Keine 50+1-Ausnahme für Hannover, BVB wirbt in den USA, Liverpool will Alisson
kicker Podcast
17. Jul

Ronaldo: Das Alter ist nicht wichtig, Nach der WM: Ende des Ballbesitz-Fußballs? Bei Le...
kicker Podcast
16. Jul

Lob und ein wenig Kritik für Frankreichs Nationalelf, Hoffenheim aus dem Trainingslager...
kicker Podcast
13. Jul

Spannung vor dem WM-Finale, James zwischen Bayern und Real hin- und hergerissen, HSV is...
kicker Podcast
12. Jul

Engländer sind trotz Niederlage stolz auf ihr Team, Frischer Wind beim BVB, Geldstrafe ...
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 27
06. Apr

Dortmunds Weichenstellung für die Zukunft
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 26
30. Mrz

"Offene Baustellen in München und Dortmund"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 25
16. Mrz

Der Abstieg als Neuanfang für den HSV?
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 24
09. Mrz

Aufregung um Heynckes "übertrieben" - Tuchel in der Poleposition
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 23
02. Mrz

"Das ist absurd": Wenn Liebe in Hass umschlägt

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): In welcher Liga von: opih75 - 19.07.18, 02:57 - 27 mal gelesen
Modric wollte Marko Perkovic von: Depp72 - 19.07.18, 01:25 - 30 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

TV Programm

Zeit Sender Sendung
04:20 SDTV Football Stars
 
04:50 SDTV Sporting Greats
 
05:20 SDTV Shandong Luneng - Shanghai SIPG FC
 
05:30 SKYS1 Insider - Die Sky Sport Dokumentation
 
05:30 SKYS2 Insider - Die Sky Sport Dokumentation
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine