Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.03.2016, 12:52

St. Moritz: Neureuther und Dopfer abgeschlagen

Zwei Sekunden Vorsprung! Shiffrin gewinnt Saisonfinale

US-Skistar Mikaela Shiffrin hat den letzten Slalom des Weltcup-Winters gewonnen. Die Weltmeisterin und Olympiasiegerin setzte sich beim Saisonfinale in St. Moritz am Samstag mit mehr als zwei Sekunden vor Veronika Velez Zuzulova aus der Slowakei und der Schwedin Frida Hansdotter durch. Im Riesenslalom der Herren landeten Fritz Dopfer und Felix Neureuther bei einem französischen Dreifachsieg nicht in den Top 15.

Maß aller Dinge beim Ritt durch den Stangenwald: Mikaela Shiffrin.
Maß aller Dinge beim Ritt durch den Stangenwald: Mikaela Shiffrin.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Disziplinwertung verpasste die 21-Jährige nur, weil sie zwei Monate mit einer Knieverletzung ausgefallen war. Die kleine Kristallkugel ging an Hansdotter.

Die Deutschen schafften es nicht in die Top Ten: Lena Dürr wurde Zwölfte, Christina Geiger landete auf dem 15. Platz. Junioren-Weltmeisterin Elisabeth Willibald war im ersten Durchgang ausgeschieden.

Olympiasiegerin Maze lässt Fortsetzung ihrer Karriere offen

Doppel-Olympiasiegerin Tina Maze hat noch nicht über eine Fortsetzung ihrer Karriere als Skirennfahrerin entschieden. "Das ist noch offen", antwortete die Slowenin am Samstag auf eine entsprechende Frage der Deutschen Presse-Agentur. Auch zum Zeitpunkt der Entscheidung könne sie nichts sagen. Die 32 Jahre alte Gesamtweltcupsiegerin von 2013 hatte im Mai des vergangenen Jahres verkündet, zumindest diesen Winter zu pausieren. Ob für die Abfahrts- und Riesenslalom-Olympiasiegerin von 2014 zu ihren bislang 400 Weltcup-Rennen noch weitere dazu kommen, ließ Maze schon damals offen. Beim Weltcup-Finale in St. Moritz war sie als TV-Expertin im Einsatz.

DSV-Asse bei Riesenslalom weit zurück

Zu den Herren: Beim letzten Weltcup-Riesenslalom der Saison landeten die deutschen Skirennfahrer bei offenen französischen Meisterschaften "unter ferner liefen". Fritz Dopfer wurde 17. (+2,39 Sekunden), Felix Neureuther 18. (+2,52). Stefan Luitz schied aus. Den Sieg holte sich Thomas Fanara vor seinen Landsleuten Alexis Pinturault (+0,02) und Mathieu Faivre (+0,14).

"Ich bin heute einfach nicht gut Ski gefahren", haderte Neureuther im ZDF. Der Routinier hatte sich mit einer verpatzten Materialwahl und Platz 23 nach dem ersten Lauf schon aller Chancen auf einen vorderen Rang beraubt. "So kann ich sicher nicht zufrieden sein. Das muss man heute abhaken und es morgen besser machen", forderte Neureuther. Ein Slalom rundet am Sonntag (8.30/11.00 Uhr) die Weltcup-Saison ab.

Dann wollen die Techniker für ein versöhnliches Finish sorgen - so eine Schlappe wie im Riesenslalom war ihnen seit zweieinhalb Jahren nicht mehr passiert. Im Oktober 2013 in Sölden war Dopfer mit einem 21. Rang der beste Deutsche gewesen, in allen 24 folgenden Riesenslaloms landete immer mindestens ein DSV-Athlet in den Top Ten.

Als Gewinner der Disziplinwertung hatte schon vor dem letzten Rennen des Winters Gesamtweltcup-Champion Marcel Hirscher festgestanden. In der WM-Saison 2016/17 rechnet der österreichische Überflieger vor allem mit der Équipe Tricolore als größtem Rivalen im Riesenslalom. Mit vier Siegen hatte ihn Pinturault in diesem Winter am meisten gefordert. "Alexis wird der Mann sein, den es zu schlagen gilt", sagte Hirscher. "Oder gleich das ganze französische Team."


Damen, Slalom in St. Moritz

1. Mikaela Shiffrin (USA) 1:43,96 Min. (51,03/52,93 Sek.); 2. Veronika Velez Zuzulova (Slowakei) 1:45,99 (52,27/53,77); 3. Frida Hansdotter (Schweden) 1:46,27 (52,29/53,98); 4. Wendy Holdener (Schweiz) 1:46,62 (52,03/54,59); 5. Michaela Kirchgasser (Österreich) 1:46,83 (52,66/54,17); 6. Maria Pietilä-Holmner (Schweden) 1:46,86 (52,80/54,06); 7. Anne-Sophie Barthet (Frankreich) 1:47,07 (53,01/54,08); 8. Carmen Thalmann (Österreich) 1:47,23 (53,04/54,19); 9. Sarka Strachova (Tschechien) 1:47,40 (53,02/54,38); 10. Marie-Michele Gagnon (Kanada) 1:47,60 (53,00/54,60); ...12. Lena Dürr (Germering) 1:47,96 (52,99/54,97); 15. Christina Geiger (Oberstdorf) 1:48,39 (53,58/54,81); Elisabeth Willibald (Jachenau) ausgeschieden

Weltcup-Stand Slalom, Endstand nach 11 Wettbewerben

1. Frida Hansdotter (Schweden) 711 Pkt.; 2. Veronika Velez Zuzulova (Slowakei) 626; 3. Wendy Holdener (Schweiz) 561; 4. Mikaela Shiffrin (USA) 500; 5. Sarka Strachova (Tschechien) 493; 6. Petra Vlhova (Slowakei) 389; 7. Nastasia Noens (Frankreich) 382; 8. Nina Løseth (Norwegen) 373; 9. Maria Pietilä-Holmner (Schweden) 292; 10. Michaela Kirchgasser (Österreich) 280; ...21. Christina Geiger (Oberstdorf) 95; 22. Lena Dürr (Germering) 92; 27. Maren Wiesler (Münstertal) 67; 42. Elisabeth Willibald (Jachenau) 16; 54. Jessica Hilzinger (Oberstdorf) 6; 56. Susanne Weinbuchner (Lenggries) 2

Weltcup-Gesamtwertung, nach 39 von 40 Wettbewerben

1. Lara Gut (Schweiz) 1462 Pkt.; 2. Lindsey Vonn (USA) 1235; 3. Viktoria Rebensburg (Kreuth) 1047; 4. Tina Weirather (Liechtenstein) 996; 5. Frida Hansdotter (Schweden) 893; 6. Wendy Holdener (Schweiz) 817; 7. Cornelia Hütter (Österreich) 811; 8. Federica Brignone (Italien) 747; 9. Mikaela Shiffrin (USA) und Fabienne Suter (Schweiz) beide 648; ...62. Lena Dürr (Germering) 105; 65. Christina Geiger (Oberstdorf) 95; 73. Maren Wiesler (Münstertal) 67; 91. Patrizia Dorsch (Schellenberg) 36; 97. Elisabeth Willibald (Jachenau) 16; 118. Jessica Hilzinger (Oberstdorf) 6; 123. Simona Hösl (Berchtesgaden) 5; 126. Susanne Weinbuchner (Lenggries) 2


Herren, Riesenslalom

1. Thomas Fanara (Frankreich) 2:14,92 (1:08,45/1:06,47) Min.; 2. Alexis Pinturault (Frankreich) 2:14,94 (1:08,09/1:06,85); 3. Mathieu Faivre (Frankreich) 2:15,06 (1:07,89/1:07,17); 4. Philipp Schörghofer (Österreich) 2:15,68 (1:08,74/1:06,94); 5. Marcel Hirscher (Österreich) 2:15,84 (1:08,91/1:06,93); 6. Marcus Sandell (Finnland) 2:15,85 (1:08,86/1:06,99); 7. Florian Eisath (Italien) 2:15,94 (1:08,36/1:07,58); 8. Victor Muffat Jeandet (Frankreich) 2:16,07 (1:09,07/1:07,00); 9. Justin Murisier (Schweiz) 2:16,14 (1:09,11/1:07,03); 10. Henrik Kristoffersen (Norwegen) 2:16,25 (1:09,41/1:06,84); ...17. Fritz Dopfer (Garmisch) 2:17,31 (1:09,62/1:07,69); 18. Felix Neureuther (Partenkirchen) 2:17,44 (1:10,17/1:07,27); Stefan Luitz (Bolsterlang) ausgeschieden

Weltcup-Stand Riesenslalom, Endstand nach 11 Wettbewerben

1. Marcel Hirscher (Österreich) 766 Pkt.; 2. Alexis Pinturault (Frankreich) 690; 3. Henrik Kristoffersen (Norwegen) 487; 4. Mathieu Faivre (Frankreich) 423; 5. Victor Muffat Jeandet (Frankreich) 405; 6. Thomas Fanara (Frankreich) 374; 7. Felix Neureuther (Partenkirchen) 354; 8. Philipp Schörghofer (Österreich) 332; 9. Florian Eisath (Italien) und Stefan Luitz (Bolsterlang) beide 235; ...21. Fritz Dopfer (Garmisch) 144; 34. Dominik Schwaiger (Königssee) 64; 41. Benedikt Staubitzer (Mittenwald) 24

Weltcup-Gesamtwertung, nach 43 von 44 Wettbewerben

1. Marcel Hirscher (Österreich) 1715 Pkt.; 2. Henrik Kristoffersen (Norwegen) 1298; 3. Alexis Pinturault (Frankreich) 1178; 4. Kjetil Jansrud (Norwegen) 1161; 5. Aksel Lund Svindal (Norwegen) 916; 6. Dominik Paris (Italien) 805; 7. Aleksander Aamodt Kilde (Norwegen) 756; 8. Carlo Janka (Schweiz) 737; 9. Peter Fill (Italien) 736; 10. Felix Neureuther (Partenkirchen) 717; ...16. Fritz Dopfer (Garmisch) 483; 31. Andreas Sander (Ennepetal) 317; 36. Stefan Luitz (Bolsterlang) 248; 70. Dominik Stehle (Obermaiselstein) 113; 92. Dominik Schwaiger (Königssee) 64; 95. Josef Ferstl (Hammer) 60; 99. Klaus Brandner (Königssee) 57; 109. Thomas Dreßen (Gilching) 31; 114. Linus Strasser (München) 27; 117. Benedikt Staubitzer (Mittenwald) 24

dpa/aho

 

kicker-sportmagazin

DAS BESTE AUS DER POKAL-GESCHICHTE
Das Pokal-Special in der Montagsausgabe
1935: Wie alles begann
Sternstunden und Tragödien
Helden für einen Tag
Statistik:
  • Alle Pokalsieger.
  • Die Spieler mit den meisten Triumphen.
  • Die erfolgreichsten Torschützen.
  • Die Rekordsieger bei den Trainern.

Frage der Woche

Frage der Woche
Wie gehen die beiden Abstiegskracher am 32. Spieltag aus?
Zur Abstimmung
 
 

Schlagzeilen

Livescores Live

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
Junuzovic, Zlatko
23.04.18
Mittelfeld

Österreicher wird auslaufenden Vertrag nicht verlängern

 
Hradecky, Lukas
19.04.18
Torwart

Frankfurt: Däne beerbt zum dritten Mal Hradecky

 
 
 
12.04.18
Abwehr

Senegalese erhält Vierjahresvertrag

 
1 von 80

kickerCrowd

Die Fußball-Förderplattform

Weitere spannende Projekte findest du direkt auf
der kickerCrowd Website.

Zur kickerCrowd

Oder hast du ein eigenes Projekt bei dem du Unterstützung brauchst?
Wir helfen dir dabei!

Jetzt eigenes Projekt starten

kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
25. Apr

Torflut in Liverpool, Bayern will Angstgegner Real bezwingen, Rangnick zu Gerüchten um ...
kicker Podcast
24. Apr

Robben: Bayern kann auch Real schlagen, Klopp setzt gegen Rom auf Salah, Forsberg und H...
kicker Podcast
23. Apr

Leipzig-Pleite: Rangnick sauer, Beim BVB glänzt ein Jungspund, Hector verlängert bei Köln
kicker Podcast
20. Apr

Hasenhüttl will wieder Dreier sehen, Kampf um Europa: BVB gegen Bayer, Arsenal-Trainer ...
kicker Podcast
19. Apr

Frankfurt im DFB-Pokal-Finale gegen Bayern, Übersetzungsfehler bei Videobeweis-Regeln, ...
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 27
06. Apr

Dortmunds Weichenstellung für die Zukunft
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 26
30. Mrz

"Offene Baustellen in München und Dortmund"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 25
16. Mrz

Der Abstieg als Neuanfang für den HSV?
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 24
09. Mrz

Aufregung um Heynckes "übertrieben" - Tuchel in der Poleposition
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 23
02. Mrz

"Das ist absurd": Wenn Liebe in Hass umschlägt

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Real besser als Madrid? von: opul - 25.04.18, 18:39 - 1 mal gelesen
Re: Salah besser als Jesus von: opul - 25.04.18, 18:24 - 14 mal gelesen
Re (3): Salat besser als Mettwurst von: Autechre - 25.04.18, 18:24 - 11 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

TV Programm

Zeit Sender Sendung
19:00 SDTV Football Stars
 
19:30 SDTV Sporting Greats
 
19:30 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
20:00 SDTV Transfermarkt TV
 
20:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine