Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
12.03.2016, 17:14

Wintersport am Samstag

Skispringen: Norweger Forfang siegt vor Prevc

Die deutschen Skispringer stehen vor heimischer Kulisse im Schatten der internationalen Konkurrenz. Severin Freund belegt als bester DSV-Starter Rang fünf. Der Norweger Forfang verhindert den 14. Saisonsieg von Weltcupsieger Prevc.

Peter Prevc,Johann Andre Forfang und Kenneth Gangnes
Sieger unter sich: Peter Prevc, Johann Andre Forfang und Kenneth Gangnes (v.l.n.r.) in Titisee-Neustadt.
© imagoZoomansicht

Severin Freund trauerte nach dem fünften Rang beim Heim-Weltcup in Titisee-Neustadt ein wenig dem verpassten Podestplatz hinterher. Es ist ein bisschen schade, denn es wäre im Finale mehr drin gewesen. Aber dafür war der Sprung zu früh, und dann wurde es ohne den nötigen Wind zäh", sagte der Skisprung-Weltmeister. Die erhofften Jubelbilder vor 8500 Fans lieferten andere: Der Norweger Johann Andre Forfang feierte am Samstag mit 144 und 143 Metern seinen ersten Weltcupsieg vor Gesamtsieger Peter Prevc aus Slowenien und seinem Landsmann Kenneth Gangnes.

Freund war bei ständig wechselnden Windbedingungen weit von der Wiederholung seines Vorjahressieges entfernt. Nach Sprüngen auf 128,5 und 130 Meter lag der 27 Jahre alte Bayer 38,6 Punkte hinter dem Sieger. Zu Rang drei fehlten allerdings nur 7,1 Zähler. "Damit muss man zufrieden sein. Er schleppt sich ein wenig durch die Saison, hat in den Trainings immer wieder Schwierigkeiten und muss sich für die Wettkämpfe pushen, weil sein Gesamtzustand nicht mehr der frischeste ist", analysierte Bundestrainer Werner Schuster.

Auch Freund konnte mit dem Ausgang letztlich leben. «In Anbetracht meiner derzeitigen Trainingsleistungen war es ein ganz guter Wettkampf», stellte er fest. "Bei solchen schwierigen Bedingungen muss alles zusammenpassen. Das war heute bei den Leuten, die auf dem Podium stehen, der Fall." Am Sonntag (13.45 Uhr) bietet sich beim 500. Weltcupstart von Noriaki Kasai eine weitere Möglichkeit auf ein Topresultat. Zwar bewundert Freund den 43 Jahre alten Japaner, den Vortritt will er ihm aber nicht lassen. "Das kann man nicht. Wenn man springt, gibt man immer alles", sagte Freund.

Lokalmatador Wank auf Rang zehn

Einen guten Wettkampf lieferte auch Lokalmatador Andreas Wank, der unweit der Hochfirstschanze wohnt. Mit 134 und 127 Metern landete der Team-Olympiasieger auf Rang zehn. "Damit bin ich zufrieden. Der erste Sprung war nicht ganz optimal, der zweite umso besser. Aber da fehlte mir das Windglück", erklärte Wank.

Stephan Leyhe kam mit 130,5 und 125,5 Metern auf den 16. Platz. Richard Freitag verbesserte sich nach einem enttäuschenden ersten Sprung auf 119,5 Meter mit seinem Finalsprung auf 129,5 Meter zwar noch um elf Plätze auf Rang 19 - zufrieden war er damit aber nicht. Noch enttäuschender verlief der Wettkampf für Andreas Wellinger, der als 33. im ersten Durchgang ausschied.

Junioren-Weltmeister David Siegel erfüllte als 23. mit 123,5 und 127,5 Metern dagegen die Erwartungen. "Ich denke, ich habe meine Chance genutzt. Die Sprünge waren ganz gut, und ich habe wieder ein paar Weltcup-Punkte geholt", stellte der 19-Jährige fest.

dpa

12.03.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
 
- Anzeige -
Jetzt spielen

Schlagzeilen

Livescores

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Reden ist Silber, Schweigen ist Gold von: Blaubarschbube - 24.07.16, 07:14 - 3 mal gelesen
Re (2): Reden ist Silber, Schweigen ist Gold von: Blaubarschbube - 24.07.16, 07:12 - 3 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

kicker Podcast - täglich Live!

Flash Installation

Sie haben leider nicht die benötigte Version des Flash-Plugins installiert.
Klicken sie bitte auf folgenden Button, um die aktuelle Flash-Version zu installieren:



Vielen Dank
Ihr kicker online Team

TV Programm

Zeit Sender Sendung
07:45 SKYS1 Formel 1: Großer Preis von Ungarn
 
08:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
08:00 SDTV AZ Alkmaar - Feyenoord Rotterdam
 
08:30 SKYS2 Golf
 
08:30 EURO Rallye