Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.02.2016, 19:30

Skisprung, Weltcup

Wegen Prevc: Alles beim Alten in Trondheim

Trotz einer tollen Aufholjagd von Severin Freund sind die deutschen Skispringer beim Weltcup in Trondheim zum vierten Mal in Serie leer ausgegangen. Der Weltmeister machte am Mittwoch im Finale noch elf Plätze gut, musste sich beim neunten Saisonsieg des einmal mehr überragenden Slowenen Peter Prevc aber letztlich mit Rang zehn begnügen. Freund lag sogar noch hinter Team-Olympiasieger Andreas Wank, der Neunter wurde. "Wir sind es gewohnt, dass Severin uns rettet. Das ist heute ausgeblieben", stellte Bundestrainer Werner Schuster enttäuscht fest.

Auch in Norwegen der Überflieger: Peter Prevc.
Auch in Norwegen der Überflieger: Peter Prevc.
© picture allianceZoomansicht

Vierschanzentourneesieger und Skiflug-Weltmeister Prevc war dagegen erneut eine Klasse für sich. Der 23-Jährige verwies mit Sprüngen auf 135 und 132 Meter den Österreicher Stefan Kraft auf Rang zwei. Mit seinem insgesamt 15. Weltcuperfolg zog er mit Sloweniens bisherigem Rekordsieger Primoz Peterka gleich. Japans Altmeister Noriaki Kasai egalisierte im Finale mit 143 Metern den Schanzenrekord und wurde Dritter. In der Gesamtwertung baute Prevc seine Führung mit 1324 Punkten vor Freund (881) auf 443 Zähler aus. "Wenn Prevc gesund bleibt, ist er nicht mehr einzuholen", meinte Schuster.

Freund, der am 10. Januar als Dritter in Willingen für den vorerst letzten Podestplatz der deutschen Ski-Adler gesorgt hatte, sprang bei schwierigen Windbedingungen 127 und 130 Meter weit. "Der erste Versuch war nix. Ich habe keine Ahnung, warum. Das passiert halt mal. Der zweite war dann besser, leider ist nicht mehr herausgekommen", sagte der 27 Jahre alte Bayer.

Wank: "Ich habe einiges verschenkt"

Somit hatte lediglich Wank ein wenig Grund zur Freude. Der 27-Jährige stellte mit Sprüngen auf 124,5 und 136,5 Meter als Neunter sein bestes Saisonergebnis ein. Ganz zufrieden war er dennoch nicht, denn mit einer schlechten Landung vergab er ein noch besseres Resultat. "Ich bin von enormer Höhe heruntergefallen. Deshalb habe ich leider keinen Telemark gesetzt und einiges verschenkt", analysierte Wank.

Eine ordentliche Vorstellung bot Karl Geiger auf Rang 16. Richard Freitag als 20. und Andreas Wellinger als 27. enttäuschten dagegen. "Meine Sprünge waren nicht optimal. Ich war etwas hektisch an der Kante", sagte Wellinger. David Siegel auf Rang 35 und Stephan Leyhe als 37. verpassten das Finale.

"Alle haben gut trainiert, bei dem heftigen Wind im Wettkampf aber zu viel drauf gepackt. Das ist nach hinten losgegangen", kritisierte der Bundestrainer.

Bereits am Freitag besteht die Chance zur Rehabilitierung: Dann geht es zum Skifliegen auf die Monster-Schanze in Vikersund.


Statistik zum Skisprung-Weltcup in Trondheim

Einzel, Großschanze: 1. Peter Prevc (Slowenien) 285,5 Pkt. (135,0/132,0 m); 2. Stefan Kraft (Österreich) 273,2 (135,0/131,5); 3. Noriaki Kasai (Japan) 266,8 (127,0/143,0); 4. Michael Hayböck (Österreich) 256,4 (130,5/134,0); 5. Daiki Ito (Japan) 254,9 (125,5/131,0); 6. Andrzej Stekala (Polen) 253,6 (131,0/127,5); 7. Daniel-André Tande (Norwegen) 252,9 (137,0/117,5); 8. Kenneth Gangnes (Norwegen) 252,2 (125,0/137,0); 9. Andreas Wank (Hinterzarten) 250,9 (124,5/136,5); 10. Severin Freund (Rastbüchl) 250,5 (127,0/130,0); ...16. Karl Geiger (Oberstdorf) 243,0 (122,0/129,0); 20. Richard Freitag (Aue) 236,5 (125,0/128,0); 27. Andreas Wellinger (Ruhpolding) 222,6 (122,0/123,0); 35. David Siegel (Baiersbronn) 107,2 (122,5); 37. Stephan Leyhe (Willingen) 104,5 (123,0)

Weltcup-Gesamtwertung, nach 16 von 30 Wettbewerben: 1. Peter Prevc (Slowenien) 1324 Pkt.; 2. Severin Freund (Rastbüchl) 881; 3. Kenneth Gangnes (Norwegen) 770; 4. Johann Forfang (Norwegen) 631; 5. Michael Hayböck (Österreich) 617; 6. Stefan Kraft (Österreich) 558; 7. Noriaki Kasai (Japan) 448; 8. Richard Freitag (Aue) 433; 9. Daniel-André Tande (Norwegen) 432; 10. Domen Prevc (Slowenien) 413; ...12. Andreas Wellinger (Ruhpolding) 341; 18. Andreas Wank (Hinterzarten) 221; 22. Stephan Leyhe (Willingen) 152; ...38. Marinus Kraus (Oberaudorf) 57; 42. David Siegel (Baiersbronn) 29; 45. Michael Neumayer (Oberstdorf) 24; 48. Karl Geiger (Oberstdorf) 20; 67. Pius Paschke (Kiefersfelden) 2

dpa

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
 

Schlagzeilen

Livescores

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
14.09.16
Mittelfeld

VfL nimmt Vorgriff auf die Zukunft vor

 
02.09.16
Mittelfeld

17-Jähriger kommt vom FC Zürich

 
 
31.08.16
Abwehr

23-Jähriger kommt von Red Bull Salzburg

 
Ronny
31.08.16
Mittelfeld

Hertha: Abschied des Brasilianers nach sechs Jahren

 
1 von 62

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Wettbüro Eins geöffnet: 6. Spieltag 16/17 von: clash69 - 29.09.16, 06:57 - 3 mal gelesen
Re: Tippspiel 2. Bundesliga 8. Spieltag 2016/17 von: clash69 - 29.09.16, 06:54 - 6 mal gelesen
Re: Tippspiel: 10. Spieltag 2016/2017 von: clash69 - 29.09.16, 06:52 - 9 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

kicker Podcast - täglich Live!

Flash Installation

Sie haben leider nicht die benötigte Version des Flash-Plugins installiert.
Klicken sie bitte auf folgenden Button, um die aktuelle Flash-Version zu installieren:



Vielen Dank
Ihr kicker online Team

TV Programm

Zeit Sender Sendung
07:25 SDTV Highlights
 
07:55 SDTV AF Chapecoense (BRA) - CA Independiente (ARG)
 
08:15 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
08:30 EURO Skispringen
 
09:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League