Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.01.2016, 18:18

Wintersport am Samstag: Geisenberger verteidigt Titel

Wendl/Arlt holen ihren dritten WM-Titel

Die Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt sind zum dritten Mal Weltmeister im Rennrodeln. Bei der Heim-WM am bayerischen Königssee setzte sich das Duo am Samstag mit mehr als einer halben Sekunde Vorsprung vor den teaminternen Rivalen Toni Eggert/Sascha Benecken durch. Auf den dritten Platz fuhren die Italiener Christian Oberstolz/Patrick Gruber. "Wir waren einfach nur gut drauf. Jetzt können wir uns nur noch freuen, einfach geil", sagte Arlt im Interview der ARD.

Doppelsitzer Wendl/Arlt: Erneutes Gold bei der Rennrodel-WM.
Doppelsitzer Wendl/Arlt: Erneutes Gold bei der Rennrodel-WM.
© imago

Für die Olympiasieger war es bereits der zweite WM-Titel auf ihrer Heimbahn. Am Freitag waren sie bereits im erstmals bei einer Weltmeisterschaft ausgetragenen Sprint zu Gold gefahren. Schwer enttäuscht und mit Tränen in den Augen standen dagegen Eggert und Benecken auf dem Silber-Podest. Nach Altenberg 2012 und Whistler 2013 verpassten sie bereits zum dritten Mal die Goldmedaille bei einer WM. "Jetzt wieder Vizeweltmeister, das ist natürlich unfassbar emotional. Das geht einem natürlich dann auch nah", sagte Benecken.

Anschließend verteidigte Olympiasiegerin Natalie Geisenberger ihren WM-Titel . Bei den Weltmeisterschaften auf ihrer Heimbahn am bayerischen Königssee holte sich die 27-Jährige am Samstag ihr drittes WM-Gold in Serie. Rekordweltmeisterin Tatjana Hüfner wurde nach einem Fahrfehler im zweiten Lauf Vierte. Hinter Geisenberger landete Sprint-Weltmeisterin Martina Kocher aus der Schweiz nach einer erneut starken Leistung auf Rang zwei. Dritte wurde die Russin Tatjana Iwanowa.

Eisschnelllauf: Ihle verschafft sich gute Ausgangsposition für WM-Ticket

Nico Ihle hat sich am Samstag beim Eisschnelllauf-Weltcup im norwegischen Stavanger eine gute Ausgangsposition im Kampf um das WM-Ticket über 1000 Meter verschafft. Der Chemnitzer kam in 1:09,64 Minuten auf Platz zehn zu seiner besten Saisonplatzierung und war um 0,79 Sekunden schneller als sein Inzeller Rivale Hubert Hirschbichler, der zuvor in der B-Gruppe 1:10,43 Minuten gelaufen war.

"Das war ein großer Schritt nach vorn. Der Fokus lag klar auf unserem Duell, und das habe ich klar für mich entschieden", sagte Ihle zufrieden. Die interne Ausscheidung war von den Verantwortlichen angesetzt worden, weil die deutschen Herren bei der ersten Weltcupserie nur einen Startplatz auf dieser Strecke für die Einzelstrecken-WM im russischen Kolomna vom 11. bis 14. Februar erkämpft hatten. Am Sonntag wird das Duell bei den zweiten 1000 Metern in Stavanger abgeschlossen.

Den Sieg landete erneut der Russe Pawel Kulischnikow, der tags zuvor bereits über 500 Meter gewonnen hatte. In 1:08,10 Minuten verwies er bei seinem dritten 1000-Meter-Erfolg der Saison den Niederländer Kjeld Nuis und seinen Landsmann Denis Juskow auf die nächste Plätze.

Über die 5000 Meter hat Patrick Beckert mit seinem fünften Platz das Podest knapp verpasst. In 6:21,00 Minuten verlor der Erfurter am Samstag ein großes Duell gegen den am Ende viertplatzierten Norweger Sverre Lunde Pedersen. Beckert wies dennoch ansteigende Form in Richtung der Einzelstrecken-WM in zwei Wochen im russischen Kolomna nach.

Der Sieg ging zum dritten Mal in dieser Saison an den großen WM-Favoriten Sven Kramer. Der Niederländer verwies in Bahnrekordzeit von 6:15,71 Minuten im direkten Duell seinen Landsmann Jorrit Bergsma auf Platz zwei. Moritz Geisreiter aus Inzell landete auf dem elften Rang.

Im 1500-Meter-Rennen der Damen gelang Olympiasiegerin Martina Sablikova der erste Weltcup-Erfolg auf der Mittelstrecke. Die Tschechin setzte sich in 1:55,44 Minuten durch. Für Gabi Hirschbichler aus Inzell reichten 1:59,86 Minuten nur zu Platz 16.

dpa

30.01.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
- Anzeige -
Jetzt spielen

Schlagzeilen

Livescores

  Heim   Gast Erg.
27.07. 13:00 - -:- (-:-)
 
27.07. 14:30 - -:- (-:-)
 
27.07. 15:30 - -:- (-:-)
 
27.07. 16:00 - -:- (-:-)
 
27.07. 17:00 - -:- (-:-)
 
27.07. 17:10 - -:- (-:-)
 
27.07. 17:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
27.07. 18:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
 
26.07.16
Sturm

1860 München: Stürmer passt ins Anforderungsprofil

 
25.07.16
Mittelfeld

Aller guten Dinge sind drei: Japaner folgt Luhukay

 
25.07.16
Mittelfeld

Vertrag bis 2021 ist unterschrieben

 
25.07.16
Sturm

Darmstadt leiht den Hoffenheimer für ein Jahr aus

 
1 von 49

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (8): Der 30-jährige Giaccherini, von: KatzeZurueck - 27.07.16, 11:19 - 39 mal gelesen
Re (4): Berlin nimmt die EL an von: pk-hh - 27.07.16, 11:15 - 34 mal gelesen
Re (3): Berlin nimmt die EL an von: jenne66 - 27.07.16, 11:08 - 31 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

kicker Podcast - täglich Live!

Flash Installation

Sie haben leider nicht die benötigte Version des Flash-Plugins installiert.
Klicken sie bitte auf folgenden Button, um die aktuelle Flash-Version zu installieren:



Vielen Dank
Ihr kicker online Team

TV Programm

Zeit Sender Sendung
12:15 EURO Fußball
 
13:00 SDTV PSV Eindhoven - SC Heracles Almelo
 
13:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
13:15 EURO Radsport
 
13:30 SKYS2 Fußball: DFB-Pokal