Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.01.2016, 16:20

Wintersport am Sonntag: Langläuferinnen überraschen - Kein Podest für Neureuther

Rebensburg meldet sich zurück - Silber für DSV-Adler

Drei Jahre musste Viktoria Rebensburg auf den elften Weltcup-Sieg ihrer Karriere warten. Am Sonntag demontierte sie dann die Konkurrenz in Flachau und hatte am Ende fast eine Sekunde Vorsprung. Eine der ganz großen Skirennfahrerinnen hat sie damit hinter sich gelassen. Strahlende Gesichter gab es auch beim Langlauf nach dem ersten Podestplatz in diesem Winter. Tobias Wendl/Tobias Arlt bauten indes ihr Weltcup-Sieg-Konto beim Rodeln aus. Felix Neureuther fuhr beim Slalom-Klassiker in Wengen am Podest vorbei. WM-Silber gab es für die DSV-Adler beim Skifliegen.

Riesenslalom: Rebensburg beendet Durststrecke

Mit der Nummer 1 auf Platz 1: Viktoria Rebensburg.
Mit der Nummer 1 auf Platz 1: Viktoria Rebensburg.
© Getty ImagesZoomansicht

Nach drei Jahren ohne Weltcup-Sieg hat Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg überlegen den Riesenslalom in Flachau gewonnen. Mit fast einer Sekunde Vorsprung auf die Slowenin Ana Drev bescherte die 26-Jährige dem Deutschen Skiverband zudem den ersten Saisonsieg. "Ich bin wirklich mega happy, dass es wieder gereicht hat für einen ersten Platz. Wir haben hart gearbeitet", sagte Rebensburg dem ZDF. "Mein Vorsprung ist auch nicht so schlecht, den nimmt man gerne mit." Rang drei ging am Sonntag an Federica Brignone aus Italien. Zuletzt hatte Rebensburg im Januar 2013 den Super-G in Cortina d'Ampezzo gewonnen. Ihr letzter Erfolg im Riesenslalom datiert vom 19. Dezember 2012 in Are.

Mit dem elften Weltcup-Sieg ihrer Karriere überholte Rebensburg Rosi Mittermaier und liegt nun gemeinsam mit Irene Epple auf Rang fünf der deutschen Bestenliste bei den Damen. "Das ganze Team hat an der Vicky festgehalten, auch über die Jahre, wo es mal nicht so gelaufen ist", sagte DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier. "Das heute hat sie wirklich souverän gemacht. Mit einer Sekunde Vorsprung bei den Bedingungen, das war aller Ehren wert." Neben Rebensburg schaffte es aus dem deutschen Team auch noch Simona Hösl in Lauf zwei, als 26. gelangen ihr die ersten Weltcup-Punkte in dieser Saison. Lena Dürr verpasste als 36. dagegen das Finale.

Slalom: Neureuther verpasst Podestplatz in Wengen

Ein kleiner Fehler im zweiten Durchgang beim Slalom in Wengen hat Felix Neureuther den dritten Podestplatz des Winters gekostet. Nach Rang drei im ersten Lauf fiel der 31 Jahre alte Skirennfahrer am Sonntag im Finale noch auf Platz fünf zurück. Das Podium verpasste er um 0,11 Sekunden. Henrik Kristoffersen aus Norwegen holte sich in der Schweiz seinen vierten Torlauf-Sieg in dieser Saison. Zweiter wurde Giuliano Razzoli aus Italien vor dessen Landsmann Stefano Gross. Dominik Stehle kam auf Rang 24. Fritz Dopfer und Linus Strasser hatten die Qualifikation für den zweiten Durchgang verpasst. Marcel Hirscher aus Österreich schied im Finale aus.

Langlauf: Ringwald/Kolb sorgen für ersten Podestplatz

Sandra Ringwald und Hanna Kolb haben den deutschen Langläufern den ersten Podestplatz in diesem Winter beschert. Beim Weltcup im slowenischen Planica kam das Duo am Sonntag im Team-Sprint auf Platz drei. Auf die siegreichen Schwedinnen Ida Ingemarsdotter und Stina Nilsson, die in 16:14,08 Minuten gewannen, hatten Ringwald/Kolb 8,84 Sekunden Rückstand. Platz zwei ging mit 3,51 Sekunden Rückstand an Norwegen mit Heidi Weng und Astrid Jacobsen. Die zweite deutsche Mannschaft mit Laura Gimmler und Lucia Anger belegte Rang sechs.

Rodeln: 34. Weltcup-Sieg für Wendl/Arlt

Die Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt haben die Doppelsitzer-Konkurrenz beim Rodel-Weltcup in Oberhof gewonnen. Mit einem neuen Bahnrekord und Bestzeiten in beiden Durchgängen verwiesen sie die Lokalmatadoren Toni Eggert/Sascha Benecken am Sonntag mit mehr als sechs Zehntelsekunden Vorsprung auf Rang zwei. Die Österreicher Peter Penz/Georg Fischler als Tagesdritte sorgten für den einzigen Podestplatz ausländischer Rodler in den drei olympischen Disziplinen in Oberhof. Mit ihrem vierten Saisonsieg, dem 34. Ihrer Laufbahn, bauten Wendl/Arlt die Weltcupführung vor Eggert/Benecken aus. Für die Heim-WM in zwei Wochen am Königssee gelten sie nun als große Favoriten.

Skispringen: WM-Silber für das DSV-Quartett

Silber-Jungs: Die DSV-Adler Richard Freitag, Severin Freund, Stephan Leyhe und Andreas Wellinger (v.li.).
Silber-Jungs: Die DSV-Adler Richard Freitag, Severin Freund, Stephan Leyhe und Andreas Wellinger (v.li.).
© Getty Images

Versöhnliches Ende für die deutschen Skispringer bei der Skiflug-Weltmeisterschaft am Kulm in Bad Mitterndorf. Das DSV-Quartett mit Andreas Wellinger, Stephan Leyhe, Richard Freitag und Severin Freund holte sich am Sonntag die Silbermedaille und wiederholte damit den Erfolg von 2012. Dank einer Steigerung im zweiten Durchgang kamen die Deutschen auf 1357,3 Punkte. Überlegener Weltmeister wurde Norwegen. Anders Fannemel, Johann Andre Forfang, Daniel Andre Tande und Kenneth Gangnes setzten sich mit 1467,7 Punkten klar durch. Rang drei ging an Gastgeber und Titelverteidiger Österreich mit 1310,4 Zählern.

"Diese Medaille ist super für uns, nachdem wir im Einzel etwas weit weg waren", meinte Bundestrainer Werner Schuster und lobte die Steigerung seiner Athleten während der Tage am Kulm. "Es wäre eine unrunde Geschichte nach diesem Saisonverlauf gewesen, wenn wir hier leer ausgegangen wären. Wir hatten nicht alle Athleten hier auf einem gleich guten Niveau, aber wir nehmen viel Positives mit", betonte Schuster.

nik

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
 

Schlagzeilen

Livescores Live

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
14.09.16
Mittelfeld

VfL nimmt Vorgriff auf die Zukunft vor

 
02.09.16
Mittelfeld

17-Jähriger kommt vom FC Zürich

 
 
31.08.16
Abwehr

23-Jähriger kommt von Red Bull Salzburg

 
Ronny
31.08.16
Mittelfeld

Hertha: Abschied des Brasilianers nach sechs Jahren

 
1 von 62

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Mich regt es auf wenn ... von: Dabster - 30.09.16, 20:50 - 1 mal gelesen
Re (4): Bremen stellt neuen Rekord auf von: Dabster - 30.09.16, 20:47 - 1 mal gelesen
Re (2): Ein ordentlich geführtes Forum... von: Beckennetzer74 - 30.09.16, 20:40 - 7 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

kicker Podcast - täglich Live!

Flash Installation

Sie haben leider nicht die benötigte Version des Flash-Plugins installiert.
Klicken sie bitte auf folgenden Button, um die aktuelle Flash-Version zu installieren:



Vielen Dank
Ihr kicker online Team

TV Programm

Zeit Sender Sendung
21:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
21:00 EURO Futsal
 
21:30 SKYS2 Formel 1: Großer Preis von Malaysia
 
22:00 EURO Skispringen
 
22:30 SDTV Feyenoord Rotterdam - Roda JC Kerkrade