Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.01.2016, 17:22

Wintersport am Freitag

Tag der Norweger in Biathlon, Skifliegen und Kombination

Drei Strafrunden für Johannes Kühn ließen die deutschen Biathleten am Freistag in der Staffel in Ruhpolding weit zurückfallen - am Ende stand Platz fünf beim norwegischen Erfolg. Bei der Super-Kombination im Schweizerischen Wengen siegte mit Kjetil Jansrud ebenfalls ein Norweger. Und auch beim Skifliegen am Kulm hat nach dem ersten Tag ein norwegischer Starter die Nase vorne - obwohl Peter Prevc im ersten Durchgang einen Schanzenrekord aufstellte.

Norwegens Biathleten siegen in Ruhpolding

Emil Hegle Svendsen
Emil Hegle Svendsen brachte die Führung der Norweger ins Ziel.
© picture alliance

Wegen zu vieler Schießfehler hat die deutsche Männer-Staffel beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding einen Podestplatz verpasst. Erik Lesser, Johannes Kühn, Arnd Peiffer und Benedikt Doll erreichten am Freitag nach 4 x 7,5 Kilometern Rang fünf. Nach drei Strafrunden und neun Nachladern lag der Staffel-Weltmeister 1:51,4 Minuten hinter den siegreichen Norwegern zurück. Vor 13 500 Zuschauern wurde Olympiasieger Russland Zweiter vor Österreich. Auch beim ersten Staffel-Rennen der Saison in Hochfilzen Mitte Dezember hatte es die deutsche Staffel auf Platz fünf geschafft.

"Platz fünf ist das Optimum, was heute noch möglich war, auch wenn wir uns einen Podestplatz vorgenommen haben", sagte Peiffer im ZDF. Lesser, der noch nicht die WM-Norm erfüllt hat, zeigte als Startläufer eine starke Leistung. Der Verfolgungs-Weltmeister war schnell in der Loipe und setzte nur den letzten Schuss daneben. Als Zweiter übergab er fast zeitgleich mit Lettland an Kühn.

Der unerfahrene Kühn, der erst einmal in einer Weltcup-Staffel dabei war, musste Lehrgeld zahlen. Nach dem Stehendschießen musste er gleich dreimal in die Strafrunde und fiel auf Rang 16 zurück. Alle Chancen für Deutschland waren dahin. "Ich habe versucht, mich nicht extrem verunsichern zu lassen. Aber wenn du die Ersten nicht triffst, wird es hinten raus nicht einfacher", sagte Kühn im ZDF. Peiffer und Doll brachten das Team immerhin noch wieder deutlich nach vorn. Neben dem pausierenden Daniel Böhm traten die deutschen Skijäger auch weiterhin ohne Simon Schempp an. Deutschlands bester Biathlet will nach seiner Erkältung im Massenstart am Samstag wieder dabei sein.

Ergebnisse Herren-Staffel, 4 x 7,5 km

1. Norwegen (Ole Einar Bjørndalen, Johannes Thingnes Bø, Tarjei Bø, Emil Hegle Svendsen) 1:17:05,0 Std./0 Strafrd.+12 Schießfehler; 2. Russland (Alexej Wolkow, Jewgeni Garanitschew, Maxim Zwetkow, Anton Schipulin) + 0:14,6 Min./0+6; 3. Österreich (Sven Grossegger, Julian Eberhard, Simon Eder, Dominik Landertinger) + 0:35,8/1+7; 4. Frankreich + 0:55,9/1+9; 5. Deutschland (Erik Lesser/Frankenhain, Johannes Kühn/Reit im Winkl, Arnd Peiffer/Clausthal-Zellerfeld, Benedikt Doll/Breitnau) + 1:51,4/3+9; 6. USA + 2:31,1/0+8; 7. Italien + 2:46,0/1+10; 8. Tschechien + 2:46,3/1+10; 9. Bulgarien + 3:09,5/1+8; 10. Kanada + 3:12,4/0+11


Prevc wird nach Schanzenrekord abgefangen

Nur auf Rang zwei liegt Topfavorit Prevc nach dem ersten Tag der Skiflug-WM am Kulm. Der Vierschanzentournee-Gewinner verbesserte vor 11.000 Zuschauern in Bad Mitterndorf/Österreich zunächst Freunds Schanzenrekord aus dem Vorjahr um stolze 5,5 Meter, dann verlor er mit einem Satz auf 213,5 m die Führung an Kenneth Gangnes. Dritter ist Stefan Kraft aus Österreich (415,6).

Titelverteidiger Severin Freund hat kaum noch Chancen auf die erhoffte Medaille. Der Weltmeister flog auf 209,5 und 203,0 Meter und liegt mit 370,5 Punkten nur auf dem siebten Rang. "Entweder es läuft - oder nicht. Das ist Skifliegen. Es war heute etwas näher dran, auch wenn die Abstände doch gewaltig sind", sagte Freund im ZDF: "Morgen werde ich noch einmal angreifen." Zweitbester DSV-Adler ist Richard Freitag (Aue) mit 350,2 Zählern und Rang elf. Ebenfalls am Freitag noch dabei sind Team-Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding/347,2 Punkte), WM-Debütant Stephan Leyhe (Willingen/305,4) und Andreas Wank (Hinterzarten(257,4) auf den Rängen 13, 19 und 28.


Jansrud siegt am Lauberhorn

Kjetil Jansrud
Sorgte für Norwegens elften Saisonsieg: Olympiasieger Kjetil Jansrud
© picture allianceZoomansicht

Olympiasieger Kjetil Jansrud hat die Super-Kombination im Schweizerischen Wengen gewonnen. Nach Abfahrt und Slalom am Lauberhorn verwies der 30-jährige Norweger seinen Landsmann Aksel Lund Svindal sowie Adrien Theaux aus Frankreich auf die Plätze zwei und drei.

Gerade einmal 0,04 Sekunden trennten Kjetil Jansrud und Teamkollege Aksel Lund Svindal nach Abfahrt und Slalom-Lauf. Für den Olympiasieger von 2014 und WM-Zweiten von 2015 war es der zweite Weltcup-Erfolg in diesem Winter und der zwölfte insgesamt. Damit fand die beeindruckende Dominanz der Norweger auch am Lauberhorn ihre Fortsetzung: Im 17. Saison-Rennen war es bereits der zehnte Triumph eines Norwegers. Svindal war fünf Mal erfolgreich, Slalom-Ass Henrik Kristoffersen drei Mal.

Zählt man den Sieg von Nina Löseth beim Slalom im italienischen Santa Caterina vor zehn Tagen dazu, war es geschlechts- und disziplinübergreifend sogar schon der elfte Saisonsieg für Norwegen. Damit haben die Skandinavier bereits jetzt ihre Bestmarke aus der Saison 1998/99 eingestellt.

Rang drei ging - mit einem Rückstand von 0,13 Sekunden - an den Franzosen Adrien Theaux. Der einzige deutsche Starter, Speed-Spezialist Andreas Sander aus Ennepetal, zeigte mit Platz 32 und 2,87 Sekunden Rückstand auf Svindal eine enttäuschende Abfahrtsleistung. Mit einem ordentlichen Slalom und letztlich 4,10 Sekunden Rückstand auf Sieger Jansrud erkämpfte er sich als 30. immerhin noch einen Weltcup-Punkt.

Am Samstag (12.30 Uhr) steht in Wengen die traditionsreiche Lauberhorn-Abfahrt auf dem Programm. Am Sonntag (10.30/13.30 Uhr) will Slalom-Ass Felix Neureuther (Partenkirchen) auf neuer Strecke seinen Sieg aus dem Vorjahr wiederholen.

bru/sid/dpa

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
 

Schlagzeilen

Livescores

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
24.05.18
Abwehr

Vertrag bis 2022

 
24.05.18
Abwehr

Hoffenheim: Außenverteidiger kommt aus Eindhoven

 
24.05.18
Sturm

Stürmer "mit viel Potenzial" kommt vom HSV

 
23.05.18
Mittelfeld

FCH schnappt sich Mittelfeldspieler ablösefrei

 
23.05.18
Mittelfeld

21-Jähriger kehrt in seine Geburtsstadt zurück

 
1 von 14

kickerCrowd

Die Fußball-Förderplattform

Weitere spannende Projekte findest du direkt auf
der kickerCrowd Website.

Zur kickerCrowd

Oder hast du ein eigenes Projekt bei dem du Unterstützung brauchst?
Wir helfen dir dabei!

Jetzt eigenes Projekt starten

kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
24. Mai

Löw will Historisches schaffen, Ex-DFB-Funktionäre beteuern Unschuld, Kroos: Dritter CL...
kicker Podcast
23. Mai

DFB-Elf ab heute im Trainingslager, Klopp will Real knacken, Hradecky verlässt die Eint...
kicker Podcast
22. Mai

Wolfsburg bleibt erstklassig, Pokalfinale: Zwayer erklärt seine Entscheidung, Offiziell...
kicker Podcast
18. Mai

Frankfurt hofft gegen Bayern auf Sahnetag, Wolfsburg nimmt erste Hürde, Serdar wechselt...
kicker Podcast
17. Mai

Favre künftig beim BVB, Atletico erneut Europa-League-Sieger, Wagner kehrt DFB-Elf den ...
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 27
06. Apr

Dortmunds Weichenstellung für die Zukunft
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 26
30. Mrz

"Offene Baustellen in München und Dortmund"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 25
16. Mrz

Der Abstieg als Neuanfang für den HSV?
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 24
09. Mrz

Aufregung um Heynckes "übertrieben" - Tuchel in der Poleposition
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 23
02. Mrz

"Das ist absurd": Wenn Liebe in Hass umschlägt

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Ägypten und Marokko von: CravenTom - 25.05.18, 11:14 - 2 mal gelesen
Re: E-Sport - Interview mit Jobst von: sampenza - 25.05.18, 11:11 - 6 mal gelesen
Re: Ägypten und Marokko von: TiSa667 - 25.05.18, 11:08 - 7 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

TV Programm

Zeit Sender Sendung
11:30 SKYS2 Fußball: DFB-Pokal
 
12:00 EURO Radsport
 
12:15 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
12:30 SKYS1 Fußball: UEFA Europa League
 
13:00 SDTV Derby County - FC Fulham
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine