Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
12.01.2016, 22:20

Slowakin sichert sich Flutlicht-Slalom in Flachau

Erfolgserlebnis für Dürr - Velez Zuzulova gewinnt

Im Ziel streckte Lena Dürr die Faust in den Nachthimmel und jubelte voller Erleichterung. Beim Fluchtlicht-Slalom in Flachau gab es für die Skirennfahrerin aus Germering mit Rang 14 zwar erneut kein Spitzenergebnis - aber immerhin das beste Weltcup-Ergebnis in diesem Winter. Und die gebeutelten Damen aus dem Technik-Team des Deutschen Skiverbands sind in dieser Saison auch über kleine Erfolgserlebnisse glücklich. Dass auf Siegerin Veronika Velez Zuzulova aus der Slowakei am Ende mehr als drei Sekunden fehlten spielt derzeit keine große Rolle.

Lena Dürr
Fuhr in Flachau auf Rang 14: Lena Dürr.
© imagoZoomansicht

"Ich war brutal erleichtert, als es grün aufgeleuchtet hat", berichtete Dürr über das Gefühl der zwischenzeitlichen Führung. "Es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Es ist wichtig, dass ich wieder ein paar Punkte geholt habe, auch fürs Selbstvertrauen."

Die von einer Erkältung geschwächte Christina Geiger auf Platz 19 und Maren Wiesler mit Rang 17 sammelten am Dienstagabend ebenfalls Weltcup-Punkte auf der dank Neuschnee ganz winterlichen Herman Maier Weltcupstrecke im Salzburger Land. "Mit dem zweiten Lauf bin ich jetzt relativ zufrieden. Es war recht schwer", sagte Wiesler. "Es geht auf jeden Fall bergauf."

DSV-Alpinchef Wolfgang Maier urteilte ähnlich, forderte aber weiter eine Steigerung: "Ich glaube wir könnten noch besser, als wir es gerade tun. Wir müssen Schritt für Schritt vorangehen." Die nächste Gelegenheit dazu gibt es bereits am Freitag, wenn der in Ofterschwang abgesagte Slalom ebenfalls in Flachau ausgefahren wird.

0,31 Sekunden Vorsprung für Velez Zuzulova

Richtig gelohnt hat sich die Anreise schon jetzt für Velez Zuzulova. Mit 0,31 Sekunden Vorsprung verwies sie Sarka Strachova aus Tschechien auf Rang zwei und durfte sich über umgerechnet rund 69 000 Euro Preisgeld freuen. Mehr gibt es für die Damen bei keinem anderen alpinen Weltcup-Rennen zu holen, selbst bei den Herren kassieren nur die Sieger von Slalom und Abfahrt in Kitzbühel noch mehr. Platz drei ging an Frida Hansdotter aus Schweden.

Auf der durch reichlich Neuschnee und Plusgrade aufgeweichten Piste mit tiefen Furchen hatten im ersten Durchgang die Fahrerinnen mit höheren Startnummern schon keine Chance auf einen vorderen Platz. "Spur-Fahren war auch mal was anderes", meinte Wiesler. Sogar Spitzenfahrerinnen handelten sich zum Teil große Rückstände auf die Spitze ein. Velez Zuzulovas Teamkollegin Petra Vlhova - immerhin Siegerin von Are - etwa fuhr mehr als zwei Sekunden langsamer.

Susanne Weinbuchner und Elisabeth Willibald auf dem geteilten 44. Rang sowie Barbara Wirth als 47. schafften es nicht in Lauf zwei.

dpa

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
 

kickerCrowd

Die Fußball-Förderplattform


Der VfL Klafeld Geisweid 08 braucht eure Unterstützung!

Hanno Schäfer

85%
Noch 3 Tage
Unterstützen

Soccertransfair

Thomas Schleef

6%
Noch 4 Tage
Unterstützen

Weitere spannende Projekte findest du direkt auf
der kickerCrowd Website.

Zur kickerCrowd

Oder hast du ein eigenes Projekt bei dem du Unterstützung brauchst?
Wir helfen dir dabei!

Jetzt eigenes Projekt starten

Schlagzeilen

Livescores Live

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
23.02.17
Torwart

Stuttgart holte schon im Winter einen Ersatz

 
14.02.17
Sturm

Darmstadts Sirigu klemmt sich Nerv beim Aufwärmen ein

 
07.02.17
Mittelfeld

Schwede wechselt zu Hammarby IF

 
 
05.02.17
Abwehr

Leverkusener erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021

 
1 von 80
kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
23. Feb

Schalke schaltet Saloniki aus, Gladbach setzt auf Sieg gegen Florenz, Bayern starten ei...
kicker Podcast
22. Feb

Atletico kontert Bayer aus, Schalke mit dickem Polster gegen PAOK, Nur ein RB-Verein eu...
kicker Podcast
21. Feb

Bayer setzt gegen Atletico auf Leidenschaft, Neymar wird angeklagt, Ancelotti zahlt 500...
kicker Podcast
20. Feb

Ancelottis Mittelfinger: Kollegen verständnisvoll, Leipzig zurück in der Spur, Gebotene...
kicker Podcast
17. Feb

Gladbach im Pech, Schalke Auswärtssieger, Dortmund morgen vor leerer Südtribüne
kicker.tv - Der Talk - Folge 35
20. Feb

"Talentschuppen Deutschland - Die Nachwuchs-Debatte"
kicker.tv - Der Talk - Folge 34
13. Feb

"Wie fit sind Bayern & Co. für Europa?"
kicker.tv - Der Talk - Folge 33
06. Feb

"Social Media im Fußball: Zwischen Chancen und Shitstorm"
kicker.tv - Der Talk - Folge 32
30. Jan

"Die Wechsel! Ein Wahnsinn?"
kicker.tv - Der Talk - Folge 31
23. Jan

"Götze, Isak, Tuchel, Klopp: "kicker.tv - der Talk" mit Watzke"

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Erster Bundesligist hat eigenen TV-Sender von: losty - 23.02.17, 22:04 - 7 mal gelesen
Re (4): ok- ich oute mich ... von: WolfenX - 23.02.17, 22:01 - 23 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 16/17

Alle Termine 17/18

TV Programm

Zeit Sender Sendung
22:50 SDTV FC Porto - CD Tondela
 
22:55 EURO Eurosport News
 
23:00 SP1 Fußball Live - UEFA Europa League
 
23:05 EURO Ski nordisch
 
23:30 SKYS1 Fußball: UEFA Europa League
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun